enzo_aus

Mitglied
  • Content count

    155
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

92 Excellent

2 Followers

About enzo_aus

  • Rank
    Racer
  • Birthday 09/30/1973

Personal Information

  • Wohnort
    Graz
  1. sehr interessante Diskussion: "glaube" auch dass kleiner besser ist, natürlich muss die Breite und Höhe des Reifens zur Felge passen ... nicht so einfache Thematik ... da können die Experten im Forum sicher Erfahrungen weitergeben. z.b. bei mir: VA: 8,5x18 ET35 mit maximal 245/40 R18 - mehr ist aus meiner Sicht nicht sinnvoll auf einer 8,5er HA: 9,5x18 ET35 mit maximal 265/35 R18 - mehr ist aus meiner Sicht nicht sinnvoll auf einer 9,5er Grundsätzlich wäre eine squared Setup wahrscheinlich besser, dann muss man aber das gesamte Fahrwerk neu abstimmen (inkl. Stabis, Federn und co.), da die Serie ja schon auf Mischbereifung ausgelegt ist ... Versuche es mal mit einer möglichst kleinen Spreizung zwischen VA und HA (zzt. noch 30mm Unterschied -235/265) um das Untersteuern zu minimieren... theoretisch würden bei mir im Radhaus auch Platz haben: 255/35 + 275/35 - würde rein theoretisch besser sein, bräuchte aber breitere Felgen, weil 255 auf 8,5er und 275 auf 9,5er ist aus meiner Sicht zu breit mfg Enzo
  2. muss ein wenig schmunzeln, ganz so einfach ists wieder nicht: N, Mo, und co. gibt es leider nicht für die BMW Schmalspurfahrer E36, E46, E82, E86 - die alle 18er brauchen - und der normale funkt leider nur begrenzt. und ein wenig Info was die Unterschiede sind wäre sicher nicht soo uninteressant, gut dass der Mo besser funkt für die >18er Fraktion. grüße
  3. [...] Cup2 mit Mo Kennung jetzt sind wir wieder bei der Diskussion von weiter vorne: es gibt x Varianten vom Cup2 (std, N, Mo, Connect, R .... ) die in unterschiedlichen Größen unterschiedlich performen. da bräuchten wir mal einen Experten, der diese Unterschiede darstellen kann ... sonst vergleichen wir falsch ...
  4. servus, super Gerät Fragen meinerseits - da ich gerade bei meinem Z4m etwas umeinanderbastele ... das CS 2 fach hat vorne eine Federrate von 110 N/mm linear ? und hinten 120 N/mm linmer ? beides mit Helperspring ? der Abstand zum Rad ist vorne auf deinem Bild ganz schön eng (wie du schreibst noch ohne Distanzen...) welche Reifendimension fährst du dann damit ? schon Erfahrungen bzgl. Unter/Übersteuern etc. ? welche Spur/Sturzwerte fährst du ? grüße Enzo
  5. schaut interessant aus vor allem für Leute die keine Platz im Frontend haben . was sind denn das für Trichter ? bzw. Bezugsquelle ? thx Enzo
  6. oder doch einfach ein S54 ? ist halt nicht soo viel leichter aber kann in einem Renntrim schon mal deutlich mehr Power haben ....
  7. zur Info: hab am Wochenende diese Feder auf der HA eingebaut (60mm / 140 mm / 110 N/mm) - unteres "Federaufnahmeteller" muss man ändern zur original KW Feder, da die neue unten und oben 60mm hat ... habe ich vorab besorgt ... oberes Verstellelement (Höhenverstellung) von KW kann man weiter verwenden - die Herausforderung ist jetzt bei voll ausgefedertem Rad so eine Restspannung zu haben, dass die Feder sich nicht seitlich bewegen kann und die Fahrzeughöhe i.o. ist ... - das ganz ist bei mir grenzwertig, bin jetzt noch ca 1cm höher als vorher, schätze aber, dass es noch einen Setzprozess geben wird wo ich nicht die Erfahrung habe: wie weit kommt man im dynamischen Betrieb in diesen Bereich der ausgefederter HA - ist dieser Ausfederweg ausreichend ? sonst müsste man theoretisch mit einer Helper Spring arbeiten wie an der VA ? PS: vom Fahrverhalten kann ich nur sagen, das alles passt, ob nun besser für den Track kann ich im normalen Betrieb noch nicht bewerten ... grüße
  8. Servus, mit dem Trackmode kann man aber nur die DSC Eingriffe optimieren - habe den Trackmode bei meinem Z4m codiert - verwende ihn aber nicht, da ich immer DSC off fahre. oder liege ich falsch ? es wäre schon interessant auch das ABS selbst zu optimieren ... vor allem, da z.b. der Z4m auf der HA ziemlich überbremst .... ist aber auch eine Bremsbalancethema natürlich ... was ich beim ABS ausgeschaltet habe ist das automatische "Vorspannen" DBC - das ist am Track schon mal ganz gut. grüße enzo
  9. also beim Z4m (E86) habe ich auf der HA im KW V3 eine 2008er Feder (progr.) mit 180mm länge verbaut, die 2018er hat 160mm (progr.) mit ca. 90 N/mm Am Wochenende will ich eine lineare mit 600mm I.D. verbauen mit 140 mm länge und 110 N/mm (VA: linear 90 N/mm mit Helper Spring) ich werde berichten .... grüße Enzo
  10. wäre mal interessant wie er auf die Werte kommt - also mit welcher "Formel" er das angeht oder ob das reine Erfahrung ist ... weil z.b. den Cup2 gibts ja auch mit unterschiedlichen Tragfähigkeitsindex - vor allem bei Mischbereifung natürlich ... irgendwie zerlegen heuer alle ihre Cup2 s .... (Enzo, @Eitzi, @chrislo, Lindsi und siehe oben) - ich weiß nicht ob wir alle nur den falschen Druck/Sturz fahren ...
  11. Hatten die Extreme auf 2 Autos drauf (2xZ4) - aber die Trockenreifen, waren recht unwuchtig und haben sich bei mir sehr ungleichmäßig abgefahren (längs) - leider.... Performance prinzipiell nicht so schlecht für den Preis !
  12. musst du das nicht im eingefederten Zustand vergleichen ? die Helper Spring ist ja eigentlich nur fürs Ausfedern da oder ? und ist sonst fast auf block ? da ist der Abstand ja auch wieder anders ? hab das gleiche Thema ja bei mir auf der HA, wo ich die progressive Feder gegen eine lineare tauschen möchte... grüße Enzo