sk8erpope

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

11 Good

Über sk8erpope

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Wohnort
    Heidelberg
  1. Hi Thomas, die Stehbolzen sind heute gekommen, ich kann sie aber leider nicht verwenden. Der Grund liegt in der 19er Schlüsselweite der Radmuttern, da ich mit der 19er Nuss nicht in die Öffnungen der Felgen komme. Da wird es mit der 17er Nuss schon ziemlich eng. Hast Du einen Tip? Gruss Marc
  2. Moin Thomas, hab ich doch am Freitag schon bei Dir bestellt
  3. Hi Fox, vielen Dank für den Tip. Wenn ich mir die Cross Sportster anschaue, denke ich das die Seitenwangen ähnlich ausgeformt sind wie die orig. JCW Sitze. Einzigster Vorteil wäre die Verwendung von 4-Punkt Gurten. Aber ich denke das würde bei den orig. Sitzen auch funktionieren. Oder muss die Gurtdurchführung an den Sitzen zwingen geteilt sein?
  4. Breiter geht leider nicht 🙁
  5. Hallo zusammen, bei meiner Vorstellung habe ich es ja schon angesprochen: Für die Rennstrecke habe ich mir einen Mini F56 JCW "zurechtgemacht". Hier eine kurze Auflistung was ich an dem Mini bisher verändert habe: KW Clubsport Fahrwerk KW Clubsport Domlager verstellbar Komplette Fahrwerks Abstimmung und Einstellung von Gigamot OZ Leggera HLT Felgen 7,5“x17" Yokohama AD08R 215/45ZR17 Remus Klappenauspuffanlage HJS-Downpipe mit 200er Sportat Softwareanpassung (303PS auf dem Prüfstand) Stahlflex Bremsleitungen vorne und hinten Pagid RS29 Bremsbeläge Castrol SRF Bremsflüssigkeit Der Inneraum ist noch original, das wird wahrscheinlich auch so bleiben. Durch eine Beckenverletzung die ich mir dieses Jahr bei einem Motorradrennen zugezogen habe, bin ich derzeit nicht in der Lage in einem Vollschalensitz zu sitzen. Somit muss ich wohl oder übel mit den serienmässigen JCW "Schalensitzen" zurechtkommen. Mal schaun wie das klappt. Vielleicht hat der ein oder andere von Euch vielleicht einen Tip, bzw. Erfahrung damit wie sich das mit den originalen Sportsitzen verhält Werde jetzt noch auf Radstehbolzen umrüsten und mir einen zweiten Radsatz kaufen, vermutlich das ATS GTR Rad in 8"x17" von der Octane Factory. Durch die Nähe zum Hockenheimring kann ich dann bei Bedarf einfach kurz heim fahren und die Räder schnell wechseln Ansonsten kann ich es kaum abwarten, das Ding auf der RS zu bewegen
  6. Hallo zusammen, ich bin der Marc aus Heidelberg. Ich fahre eigentlich seit 16 Jahren Motorradrennen. Nach einem schweren Sturz vor einigen Monaten in Oschersleben, bei dem ich mir unter Anderem eine vierfache Beckenfraktur und eine Schultereckgelenksprengung zuzog, möchte ich mich nun, zumindest auf der Rennstrecke, etwas mehr auf 4 Räder konzentrieren Bin die letzten 2 Jahre, wann immer es die Zeit zulies und ich keine Motorradrennen fuhr, schon öfters mal mit meinem 997 GT3 bei diversen Veranstaltungen vom Pistenclub mitgefahren, meist auf den Rennstrecken die ich vom Motorradrennen kannte wie beispielsweise Mugello, Monza, Red Bull Ring oder Hockenheim. Die Nordschleife kenne ich nur vom 24 Std Fahrradrennen Mittlerweile ist mir der GT3 für die RS ehrlich gesagt etwas zu schade geworden, sodaß ich mir noch einen Mini F56 JCW kaufte, den ich bei Gigamot auch schon für die RS umbauen ließ. Das ein oder andere möchte ich aber noch verändern. Dazu werde ich aber einen separaten Thread starten, weil ich sicherlich noch einige Fragen dazu habe. Das war's soweit von mir. Freue mich auf die kommende Saison und auf konstruktive Unterhaltungen hier im Forum. Anbei noch einige Photos: