DWD47

Mitglied
  • Content count

    20
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

27 Excellent

1 Follower

About DWD47

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Hamburg

Recent Profile Visitors

172 profile views
  1. Bin am start mit @hoegiund seinem neuen Hobel!
  2. Hej @chrislo, ich hatte auch eine Nachricht geschrieben, aber evtl. an den falschen Account? ich würde mich auch über einen weißen Aufkleber freuen
  3. Es hat sich wieder etwas getan. Ich hatte seit längerem einen Fehler im Steuergerät "Druckabfall vor Drosselklappe" und konnte diesen einfach nicht beheben. Die gängigen Bauteile wurden ausgetauscht (KGE, SUV druch GFB+ ersetzt, etc.). Letztendlich war es das SUV, dass trotz einem neuen GFB nicht funktionierte. Jetzt ist ein neues vom TT RS 8S verbaut. Hoffe das hält länger als das letzte... Wir haben auch den externen Ölkühler zum Laufen bekommen. Das Thermostat war defekt und öffnete nicht den großen Kreislauf. Allerdings hat das System auch mit neuem Thermostat nicht wirklich funktioniert, da im FIS die gleichen Temperaturwerte angezeigt wurden, wie vor dem Einbau des Kühlers.... Daraufhin haben wir den kleinen Kreislauf geschlossen, sodass jetzt immer der große offen ist. Auch hier wurden die gleichen Temperaturen angezeigt auf der Landstraße und Autobahn :( Öl habe ich auf das Motul 300V 20w60 Les Mans gewechselt. Zudem wurde Motul MoCool in den Kühlkreislauf gekippt (allerdings erst nach dem NBR Aufenthalt). Neue Zündkerzen gabs auch noch. Dann ging es zu Manthey Racing für den Einbau von H&R Stabis sowie PU Lager an der Vorderachse. Danach erfolgte eine Abstimmung und Vermessung auf der Radlastwage, sowie das Einstellen des Fahrwerks. Das ganze hat ca. einen Tag gedauert und ich durfte danach noch Tourifahrten machen. Zuvor hatte ich noch die Rückbank ausgebaut. Ich war recht überrascht vom Gewicht. trotz schwerer Felgen und den original Sitzen, wog das Auto mit halbem Tank (ca 30L), nur 1.420 KG. Wenn ich die Sitze und ggfs. Batterie noch tauschen sollte, dürfte er unter 1400 liegen. Mit Fahrer wog er 1.5054 kg. Alles in allem ein genialer Tag. Bei Manthey kann man sich ja gar nicht satt sehen an den ganzen tollen Autos die da rumstehen. Gefühlt alle arten von GT Modellen in der gesamten Farbpalette die Porsche so zu bieten hat :D Bei 33 Grad Aussentemperatur bin ich dann meine erste Runde gefahren und was soll ich sagen, der Wagen fühlt sich wie ein Anderer an. Bei nur 2,3 Grad Sturz an der Vorderachse fühlt es sich so an, als würde Wagen sich in die Kurve schmeissen. Durch die Vorspur ist der Wagen beim anbremsen jetzt sehr stabil und allgemein, lenkt er viel präziser und direkter und fühlt sich generell agiler an. Die Stabis wurden HA hart und VA weich eingestellt, alledings könnte das Heck etwas dominanter sein. Hier kann man mit dem Luftdruck oder den Klicks vom Dämpfer noch etwas spielen. Laut Manthey soll ich 2,3 bar Luftdruck rundum mit den Toyos fahren. Hinten ggfs. 0,1-0,2 mehr, wenn ich es Heckbtonter möchte. Sollte das nicht reichen, dann 1-2 Klicks härter an der HA einstellen. Die Bremse mit den neuen Ferodo DS Performance hat super funktioniert. Die Tarox Scheiben kamen nicht rechtzeitig, aber werden auch erstmal nicht angebaut. Fahre die Serien ATE bis zum Ende, da sie echt erstaunlich gut funktioniert haben. Der neue Bremsbelag ist deutlich griffiger als der Serienbelag. Denke ich werde die Kombi mit den Tarox erstmal so fahren. Was die Öl Temperatur angeht bin ich einigermaßen zurfrieden. Mit dem neuen Öl und dem Kühler hat das FIS konstant 130 Grad nach jeder Runde (33 Grad Aussentemp) angezeigt. Ich hätte mir gewünscht, dass es noch tiefer ist, aber vlt ist das auch normal so? Vielleicht hat hier @Maody66 oder @Fox906bg hier Erfahrungswerte, was bei ihnen agnezeigt wird? Denke aber 130 Öl ist noch okay, gerade mit der höheren Visko.... Alles in allem ein super Wochenende!
  4. Haha, ja! Interessant war, dass sie Innen deutlich weiter abgefahren waren, als aussen. Die Aussen mit Kontaktwarner hatten noch nicht angeschlagen. Hier war die Abnutzung auch leicht schräg... Das waren noch ATE Ceramic Beläge. Die DSP habe ich jetzt zum ersten Mal verbaut und sind meine erste "Verbesserung" zum Serienbelag. Es sollen noch Tarox F2000 Scheiben kommen. Alleine bei der Probefahrt gestern, mit ganz leichtem Bremsdruck spürte man schon eine deutlich gehobenere Bissigkeit der Beläge... Ich werde das erstmal so fahren denke ich, da das Preis/ Leistung so im Rahmen ist. Bei Jan funktioniert diese Kombi gut! Mit den Serienbelägen und Scheibe habe ich mich auf dem Bilster Berg allerdings sehr unwohl gefühlt. Kein Schönes Bremsgefühl oder Bremsdruck, sondern eher alles schwammig und undefiniert (trotz Stahlflex und Motorsportbremslüssigkeit). Hatte mich auch irgendwie nicht überwinden können kurz und voll zu bremsen.... Viele loben ja den Pagid RSL29, weiss aber gar nicht ob es den für meine Bremse gibt und ob das so viel Unterschied ist für deutlich mehr Geld?
  5. Es hat sich auch bei mir etwas getan. Da der Wagen auf der Strecke einfach zu warm wird (siehe Ausführungen oben) habe ich mit @hoegieinen externen Ölkühler installiert. Ich hatte vorab mit Setrab telefoniert bzgl. der Wahl des richtigen Kühlers. Dank eines super Supports mit Bereitstellung von angestellten Rechnungen für mein Fahrzeug und Einsatzzweck haben wir uns für einen 619 Anniversary Edition entschieden. Diese Spezialversion ist genauso Leistungsstark wie der größere 919 hat aber weniger Öldruckverlust. Der Plan war eigentlich recht einfach: Flüssigkeiten raus, Front ab, Kühlerflansch ansetzen und neuen Kühler montieren und dann alles wieder zusammen. Leider war es am Ende dann doch nicht so "einfach". Die Idee war, dass wir den Kühler am Prallträger montieren und nach unten stehen lassen (siehe Bilder). Beim Einbau hat sich dann aber gezeigt, dass der Bauraum nicht reicht, da der Kühler zu weit runtersteht. Beim Montieren ist leider auch der Klimakondensator kaputt gegangen, sodass wir nicht weitermachen konnten. Wir haben aber noch die Maße für eine Verstärkungsplatte genommen, die Jan dann am nächsten Tag in der Firma gefertigt hat. Nächster Abend, alles wieder angebaut und Flüssigkeiten eingefüllt. Großer Moment: Motor anlassen. Leider hat sich eine Öllache unter dem Wagen gebildet und wir mussten abbrechen, da es bereits zu dunkel war. Am nächsten Abend dann wieder die Front etwas abgenommen und das Kühlerpaket nach vorne geschoben, sodass wir an den Ölkühlerflansch am Motorblock kamen, um die Schrauben nachzuziehen. Man sah recht gut, dass er das Öl aus dem linken Anschlussschlauch gedrückt hat. DIesmal also die Schrauben etwas "fester" angezogen und siehe da, beim erneuten Starten blieb alles trocken. Fehlerspeicher ausgelesen und Probefahrt gemacht. Auch hier war alles gut. Öl wurde warm bis 92 Grad, was der normal Temperatur entspricht. Ich hätte gedacht, dass er beim normalen Fahren auch gar nicht mehr diese Temperatur erreicht, da bei ca. 80 Grad das Themostat aufgeht und der Kühler das Öl ja runterbringen müsste? Ich werde mal eine längere Fahrt machen und schauen wie sich das verhält.... Evtl. braucht es länger, damit der Kühler Wirkung zeigt. Ich hoffe, dass nun alles soweit funktioniert und bedanke mich hier nochmal bei Jan für die Hilfe ;) PS: Bremsbeläge wurden auch noch gewechselt... die waren quasi nicht mehr existent nach dem letzten Einsatz :D Die Hupen haben wir auch noch versetzt, sodass diese nicht mehr die Anströmfläche des dahinterliegenden Kühlers verdeckten.
  6. Moin & willkommen! Hatte dich letztens in Insta bzgl. der Abschleppöse und den Kratzern angeschrieben ;) Grüße, David
  7. Moin, ist das ein Golf 7 Problem mit der KGE? Beim Golf 6 und TT 8J ist mir das Problem bisher nicht bekannt (ist aber natürlich auch eine andere Motorenbasis). Da sie aber im Grunde ähnlich sind, sollte das doch auch beim Vorgänger ein Problem darstellen, oder was wurde hier am 7er geändert? Danke & Grüße
  8. Moin, bin auch da! Allerdings nur Beifahrer bei @hoegi. Wir reisen auch Montag Abend bereits an!
  9. Nachtrag: @Fox906bg Welchen Ölkühler hast du verbaut? Setrab Serie6 16 Reihen? Ich überlege den Setrab Serie 9 mit 19 Reihen zu nehmen, um mein Temperatur Problem in den Griff zu bekommen. Der Thermostat öffnet bei ca 80 Grad. Ich habe jetzt nur bedenken, dass der Wagen zu kalt wird bei normalem Landstraßen fahren. Hast du einen Wert, um wie viel die Öltemperatur durch den Kühler runter gegangen ist? Dann hätte ich grob einen Richtwert. Bei forcierterem Landstraßen fahren kommt der wagen auf 96 Grad, kühlt aber schnell wieder auf 91 runter. Anderer Punkt: mein ESP hat mich wahnsinnig gemacht, da es sich immer wieder während der Runde von selbst aktiviert hat. Ab ca 160kmh und wenn es im zu bunt wurde habe ich das Gefühl. Habe während der Runde mindestens zweimal manuell wieder deaktivieren müssen. Wie ist das bei dir, lässt du es einfach an, oder hast du inzwischen einen Weg gefunden es zu deaktivieren? Danke & Grüße
  10. Danke für die weiteren Tipps! :) zu 1) okay, ja werde ich mal probieren. Fand es bisher ganz angenehm, mich auf die Strecke zu konzentrieren, ohne Schalten zu müssen! Dürfte in der Tat interessant werden, ob das bereits ausreicht, um die Temps unten zu halten im Getriebe. 2) Ich habe bereits den größeren DSG Wärmetauscher vom Golf 7 verbaut. Er ist paar Zentimeter höher als der Originale. Ich denke der von Bartek wird ähnlich sein. Bringt dieser Alufilter wirklich was? Schade ist, dass die zukaufbare Anzeige nur bis 130 Grad. Demnach würde sie bei mir dauerblinken... Ich wollte mir jetzt einen 19 Reihen Setrab Kühler kaufen, Pro Line, oder evtl. Slimline, der dann länger ist und über die gesamte Front geht. Vorschläge? Ich habe auch einen sehr zerschossenen Klimakondensator. Ich vermute, dass hier kaum noch Luft durchgeht und werde diese ersetzen. Werde beim Befüllen, dann auch mal das Miller-Gemisch einfüllen! 3) Ja, RS Radhausschalen und Leitbleche sind montiert, sowie RS Grill. Denke nachdem die Staubschutzmanschetten/Ankerbleche weg sind, sollte genug Luft an die Bremse kommen. 4) Ja, hattest du erwähnt, möchte aber ungern wieder so viel Geld dafür ausgeben, auch mit dem Wissen, dass ich es ja bereits für mehr oder weniger das selbe getan haben. Würde einfach mit meinem Tuner reden, ob er was in die Richtung machen kann. Letztendlich kommt die Software/Anpassung von MTR. @Maody66danke, werde mal reinschauen!
  11. Hej, so gestern war mein erster Trackday auf dem Bilster Berg. Habe ja auf den Toyo gewechselt und er hat perfekt funktioniert. Nach guter Beratung von @Maody66und @Fox906bgbin ich mit etwas mehr Luftdruck gefahren, da ich erstmal schauen wollte, wie sich der Reifen verhält und ich ja noch gebrandmarkt war von den Extreme, bei denen ich zu wenig Druck hatte und diese damit überfahren hatte. Bin mit 2.5 gefahren und muss sagen, dass dies schon super war. Habe dreimal abgelassen bis zu diesem Druck. Ansonsten perfekter Tag mit Sonne und wenig Verkehr. Leider macht mein Auto noch nicht ganz mit. Er überhitzt, Öl 140 und Wasser 130 Grad (17 Grad Außentemperatur) :( Das merkwürdige ist, dass er das nur macht wenn ich im DSG Modus "S" fahre. Da hält er die Gänge natürlich sehr hoch und dreht deutlich höher als Serie. Hier muss ich evtl. nochmal die Software anpassen, damit er nicht ganz so hoch dreht und somit die Temperaturen nicht ganz so ansteigen. Ansonsten externer Ölkühler kommt und wenn das nicht reicht noch einen zusätzlichen Wasserkühler. Der RS hat den zusätzlichen Wasserkühler ja bereits serienmäßig. War dann doch etwas ärgerlich da ich nicht mehr voll fahren konnte sondern, eher halbherzig Gas gegeben habe, damit er nicht zu warm wird. Habe auch 2 mal die Warnung "Kupplung zu heiß, sofort abstellen" bekommen.... Die Bremse funktioniert auch noch nicht wie sie soll. Denke Tarox F2000 und die Ferodo DSP sollten hier Abhilfe schaffen, sowie Schutzbleche entfernen. Am Ende habe ich dann mit nicht voll Bremsen und Gasgeben eine 2.06 (mit bisschen Verkehr und Beifahrer) was für mein erstes Mal BB und zweiter Trackday überhaupt ganz passabel ist (Video 1). Video 2 zeigt zwei Runden mit @hoegi:) Brems- und Einlenkpunkte stimmen auch noch nicht. Hatte mir etwas mehr erhofft, aber leider war das technisch nicht drin. Davon abgesehen einen super Tag mit Freunden auf der Strecke verbracht :) IMG_7304.mov IMG_7306.mov
  12. Verhält sich der Reifen denn jedesmal anders beim Aufwärmen? Wenn man paar mal mit dem gleichen Reifen gefahren ist, müsste man ja raushaben, welcher Heissdruck optimal ist. Nehmen wir einfach mal an 2.6bar, dann startet man mit 2.0bar und weiss, dass bei diesem Kalt-Startdruck der Heissdruck nach ein paar Runden erreicht wird. So müsste man nur einmal zu Beginn den Kaltdruck entsprechend einstellen und dann nur noch ggfs. nachkontrollieren. Um den richtigen Kaltdruck für den später gewünschten Heissdruck zu kennen, müsste natürlich Initial etwas ausprobiert werden. Oder vergesse ich etwas bei der Überlegung? Ein Manko könnte sein, dass der Kaltdruck zu niedrig ist und der Reifen Schaden nehmen würde, sodass mehrmaliges Ablassen doch nötig ist. Wenn man aber auf die Curbs aufpasst, sollte das doch eigtl. gehen?
  13. Leider nur selbstgemachte Schnappschüsse mit dem Handy...
  14. Hej, endlich gibt es die ersten Termine online : DSK: https://www.dskev.de/freies-fahren-2018-uebersicht/ Einfach-Fahren: https://www.einfach-fahren.com Pistenclub: https://www.pistenclub.de/files/Anmeldungen/Event-Kalender-Pistenclub-2019.pdf Habt ihr schon eine Auswahl getroffen und wisst woran ihr teilnehmen werdet? Ich werde mich als Mitglied bei "Einfach-Fahren" anmelden, da ich den Veranstalter kenne und letztes Jahr auf dem Padborg-kurs schon dabei war. Voraussichtlich werde ich die ersten Termine in Dölln und Oschersleben im März und April wahrnehmen. Sieht man einen von euch evtl. dort? :) Grüße, David
  15. Hej, wonach teilt ihr die Gruppen denn ein? Können diese eine Selbsteinschätzung abgeben zusammen mit dem Fahrzeug? Nur nach Fzg zu gehen bringt ja vermutlich nicht viel. Teures/Schnelles Fzg bedeutet ja nicht gleich Erfahrung und schnelle Rundenzeiten. Ich würde gerne für die Saison 19 beim DSK eintreten und an mehreren Events teilnehmen. Dieses Jahr war ich (als Beifahrer) bei der NOS im September dabei und fand es sehr angenehm. Dort hattet ihr 2 Gruppen. Für mich sah es so aus, als wären alle Porsche in eine und der Rest in die andere eingeteilt worden. Danke & Grüße, David