frontside0815

Mitglied
  • Content count

    57
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

53 Excellent

About frontside0815

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Kassel
  1. Bin auch angemeldet für Stint 2 und 4.
  2. In finanzielle Relationen sollten wir bei unserem Hobby eh nicht so wirklich viel setzen :-D. Ist eine 360mm M3 E92 Scheibe- nichts total verrücktes, aber sollte halten :-).
  3. So langsam nähert sich mein Winterumbau dem Ende, aktuell ist für Freitag der Vermessungstermin geplant und ich bin momentan noch optistisch das zu schaffen. Wie es meist so ist, passierte dann über den Winter doch mehr als vorher geplant war. Geändert wurde letztlich nun folgendes: Die komplette Hinterachse wurde demontiert. Die PU Tonnenlager (einzig verbliebenen PU Lager im Fahrzeug) wurden entfernt, danach wurde der Hinterachsträger gesandstrahlt und neu lackiert. In den überholten Träger wurden Slonik Aluminium Tonnenlager eingepresst. Zusätzlich wurden die Prototypen der Uniball Lager gegen die finale, eloxierte Version der Uniball Lenker ersetzt und die Diff Lager gegen Polyurethan Lager getauscht. Außerdem hielt ein M3 Stabi (22,5mm) an der Hinterachse Einzug. Für einen neuen Look und in Vorbereitung auf das neue Fahrwerkssetup wurden die BBS gegen Apex ARC8 Felgen mit R888R Bereifung getauscht Auch das Problem der zu hohen Wassertemperatur sollte behoben werden. Also zog ein CSF Wasserkühler ein, die Frontmaske wurde maximal bearbeitet und der Stage 1 Ölkühler wurde gegen einen Stage 2 Ölkühler im Fahrerradhaus ersetzt. Die Chargepipe und die in der Vergangenheit bereits häufiger defekten originalen Schubumluftventile wurden gegen eine VRSF Chargepipe mit originalem TIAL BOV gewechselt, welche eine andere Biegung zum Einsatz eines 335D Wassertanks besitzt. Das ST XTA Fahrwerk musste einem Öhlins Road and Track Fahrwerk mitsamt angepassten Dämpferkennlinien und härteren Federraten inkl. Helper Feder (120N/mm) an der Hinterachse weichen Der Sturz sollte auf -3.0 Grad angehoben werden, was mit den bisherigen ST Domlagern nicht möglich war. Für das Öhlins setzten wir daher direkt auf Millway Domlager. Die vorderen Zugstreben wurden ebenfalls direkt mit Millway Uniball Lagern ausgestattet. Das PCV System wurde auf einen Prototypen unseres externen PCV Systems umgebaut. Die Bremse wurde auch geupgraded durch unser 55Parts BBK bestehend aus R8 8-Kolben Sätteln und M3 E92 Bremsscheiben. Das ganze wurde mit Endless ME20 Belägen kombiniert. Durch diverse Rückschläge zog sich der Umbau für die Winterpause bis in den Mai- die ersten Testfahrten mit dem neuen Setup stehen also noch aus. Auch ein paar Bilder vom neuen Look werde ich noch nachreichen :-). Ich bin extrem gespannt wie sich das Fahrzeug verhält- am Meisten bin ich auf das Fahrverhalten wegen der geänderten Federraten gespannt- denn hier gehe ich eine komplett andere Verteilung wie KW sie in Ihren CS oder Competition Fahrwerken einsetzt (60N/mm an der Vorderachse, 120N/mm an der Hinterachse). Die To-Do Liste ist nun mittlerweile extrem klein geworden, auf dem Plan steht noch folgendes: - Umbau von Leder Pole Position auf Stoff inkl. unserer neuen Seitenadapter zur Verwendung mit originalen Laufschienen - Einige Teile werden in den nächsten Wochen von der Faserschmiede mit Carbon laminiert Zusätzlich ist noch immer der Umbau auf 1er M im Hinterkopf, da die Technik unterm Auto jetzt eigentlich "perfekt" ist. Ich freue mich auf eure Meinungen :-)
  4. Das kann ich so aus der Ferne nicht sagen. Aber mein N54 läuft bei 135°C Öl mit Zusatzölkühler (da halt auch deutlich mehr Leistung) ohne jegliche Probleme was die Öltemp angeht- die letzten Notläufe hatte ich wegen zu hohen Wassertemps (> 110°C)... Aber wie gesagt: Es exisitiert zu 100000% kein Kennfeld oder keine Regel im Steuergerät eines N54 was diesen nur wegen 130°C Öltemperatur in den Notlauf schickt. 130°C sind beim n54 "Betriebstemperatur", selbst bis 135°C würde ich an der Kühlung garnichts machen- das verträgt jedes moderne Öl ohne irgendwelche Probleme. Um den Fehler einzugrenzen müsste man am besten mehr Werte kennen und vor allem den Fehlerspeicher auslesen.
  5. Hallo Dominik, wir hatten ja bereits per E-Mail Kontakt (55Parts). Gerne antworte ich dir hier nochmal. Den Unterschied im Ansprechverhalten wirst du nicht merken- tue dir den gefallen und baue einen großen LLK (Evo 3 oder z.b. unseren 7,5" Phoenix) ein! Alles andere reicht einfach nicht, auch für 400PS nicht- hier spreche ich nicht als Verkäufer eines großen LLK´s sondern als jemand der schon 100te Logfahrten mit N54 betriebenen Fahrzeugen gesehen und ausgewertet hat. Ich verspreche dir, du wirst keinen Unterschied im Ansprechen feststellen- das was Wagner da sagt ist einfach nicht richtig. Sprich einfach mal mit ein paar Leuten, die bereits derart große Kühler verbaut haben. Zum Thema Notlauf und Öl: Der N54 geht erst bei 155°C Öltemperatur in den Notlauf (gerne reiche ich Screenshots der jeweiligen BMW Beschreibungen nach)- ich meine hier Notlauf samt Leuchte und kompletter Leistungsrücknahme. Wenn bei 130°C schon Notlauf auftritt, liegt hier ein anderes Problem vor! Was aber stimmt ist, dass der N54 für den Track einen zusätzlichen Ölkühler benötigt. Dennoch würde ich dir empfehlen erst einmal Daten zu sammeln und dann zu verbessern! Deine To-DO Liste liest sich gut, über die Revdrop Box würde ich nachdenken, da sehr teuer und die Ergebnisse bisher eher fragwürdig waren. Bzgl. Fahrwerk und Buchsen hatte ich dir ja schon letztes Jahr viel geschrieben. Viel Spaß mit dem 1er!
  6. Hi, sorry habe deine Nachricht erst jetzt gelesen. Leider habe ich noch so viele andere Baustellen gehabt, dass nun erstmal wieder die originale Batterie im Auto ist. Am 21.05 ist endlcih der Vermessungstermin und die Saison kann starten- kurz danach werde ich mich wohl um die kleine Batterie kümmern. Ich berichte dann mal! Ich fahre einen 135i.
  7. Hey Zoki, welches Temperaturmessgerät hast du dir gekauft um die Reifentemp zu messen? Ich hab das auch schon länger vor und bin durch dein Video wieder darauf aufmerksam geworden :).
  8. Hat sich vermutlich erübrigt, man kann wohl eine 48AH Batterie codieren sagte mein Codierer. Damit sollte es gehen :-)
  9. Ich wäre bei PU Lager grundsätzlich immer vorsichtig- man nimmt halt bestimmte Freiheitsgrade. Mein 1er hat nach Umbau auf PU Lager an einigen Stellen überhaupt nicht mehr funktioniert...Deswegen ist jetzt alles Starr oder mit Uniball bzw. Kugelgelenk gelagert. Die Spurlenker für E36/46 etc. haben wir auch als Uniball im Angebot und das, denke ich, preislich recht attraktiv: https://55parts.de/collections/fahrwerk-und-achsen/products/bmw-3er-e36-e46-oder-z4-uniball-spurlenker-querlenker
  10. Kann mir hier jemand etwas zum Anlernen einer neuen Batterie sagen und generell wie eine kleinere BAtterie mit dem IBS von einem BMW funktioniert? Habe mir gerade eine kleine Varta B36 geordert mit 44AH, die wiegt etwas über 10KG weniger als meine originale und kostet echt wenig- allerdings finde ich nicht so wirklcih etwas über die Schritte nach dem Einbau...
  11. Und die Silikonmanschetten halten besser?
  12. Schirmer verbaut Nitron ;-).
  13. Schroth Profi-II 6- Punktgurte NEU

    THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Privat
    • Neu: Sonstige (siehe Artikelbeschreibung)

    Hi, ich verkaufe meine neuen Schroth Profi-II-6 Gurte, da ich wohl doch auf Druckverschluss gehen möchte. Es handelt sich um einen 6 Punkt Gurt in der Farbe schwarz mit silbernen Laschen und folgenden Features: · T-bar 6-Punkt Renngurt · Beckengurt: 50 mm breites Gurtband · “Flexi Belt™” erlaubt den individuellen Zusammenbau als pull-up oder pull-down Version · Schultergurt: 75 mm breites Gurtband · Zulassung: FIA D-130.T/98 bis 2021 Werden inkl. Befestigungsmaterial geliefert! Ich habe von den Gurten 5 Sätze (also für 5 Sitze)- hiervon 2 noch in OVP. Ob ich alle abgebe, entscheide ich spontan. Preis: 289€ VHB Für Bilder gerne per PN melden.

    289.00 EUR

  14. Danke für eure Antworten. Ist glaube das erste Fazit was ich zum A052 lese, obwohl ich schon echt viel recherchiert habe.... Klingt für mich eigentlich nach einem guten Kompromiss, es kommt mir nicht auf die letzten zehntel an!
  15. @chrisloIch nehme an der FZ-201 ist im Regen genauso schlecht wie der Nankang, oder? Wie sieht es bzgl. Kaltgrip aus? Auf deine Bewertung zum A052 bin ich auch gespannt- komisch finde ich hier, dass der Preis extrem von Anbieter zu Anbieter schwankt.. Scheinbar ist der nicht so einfach zu bekommen... Das Profil sieht ja sehr ähnlich aus wie das eines Trofeos. Ich möchte halt nächstes Jahr vom AD08R auf etwas besseres wechseln. Wichtig ist mir auch kalt schon guter Grip, weil das Auto auch ab und an auf der Straße bewegt wird und eine steife Flanke. Nässetauglichkeit ist kein großes Kriterium, wobei es natürlich nicht schlecht wäre, wenn ich nicht schweißgebadet aus dem Auto aussteige, wenn es z.B. auf der Anreise zur NOS mal regnet... Eigentlich wollte ich den Cup2 testen, aber wenn Griptechnisch kaum mehr geht als beim AD08R und dazu die Flanke vom Cup2 als sehr weich gilt (+ er vergleichsweise teuer ist), dann ist der wohl eher raus...