SRPe

Mitglied
  • Content count

    175
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

415 Excellent

About SRPe

  • Rank
    Racer
  • Birthday 05/02/1973

Personal Information

  • Wohnort
    Luzern
  1. Danke. Und es wird auch noch eine ganze Weile schrittweise so weitergehen. Bis zum ersten Rollout steht noch viel Arbeit und Fertigung an.
  2. Erstes Türpanel entformt, das Zweite gefertigt...... schöne CARBOSTERN.
  3. Füllmaterial in Form geschliffen und los gehts mit dem ersten Teil. Nebenbei die letzten Feinheiten an dem Heckdeckel.
  4. Während das Eine trocknet, kann man ja schon das Nächste fertigen.....Türverkleidungen.
  5. Füllmaterial als steife Grundform für den Rahmen wird dann nach aushärten vom Kleber in Form geschliffen. Hier noch ein Beispiel vom neuesten Cup-Porsche oder Nissan Nismo GT3
  6. Soooo, da hab ich mich jetzt auch schon riesig drauf gefreut. Wünsche umsetzen.... orig. Rahmenlose Türen für Einsatz mit Lexanscheiben umbauen. Also komplett Scheibenrahmen fertigen und mit der Tür schlau verbinden. Obendrein sicher/stabil genug gegen öffnen bei hohem Fahrtwind/Unterdruck machen. (Dazu mal eine solche orig. Tür von aussen und innen)
  7. Anpassung ehemaliger Schlossträger und weiter verkleben.
  8. Entformt, zugeschnitten, angepasst, alle Ausschnitte und Löcher gemacht und verklebt.
  9. Der erste Teil ist entformt. Ist super geworden. Jetzt den Rest aushärten lassen und entformen. Dann der Zuschnitt und alles zusammmen kleben.
  10. Da ich eh lackieren lasse, somit schleife und glätte, mach ich keine Negativform. Das spart Zeit, Material und Arbeit.
  11. Von den neuen Kühlern, die ich schon lang im Lager hab, ist der Kleinste schon für Servo verbaut. Mein ,,altes,, Packet von Getriebe- und Diff. Kühlung wird umgebaut. Dazu bekommt der vorhandene B&M Kühler (mit Thermoschalter und Lüfter) jetzt noch einen C&R Kühler drauf. .....ein paar kleine Halter gefertigt..... Der Grössere C&R Kühler wird zur Diff.Kühlung verwendet und wird jetzt neu eigenständig verbaut/stehen. (Der ,,alte,, kleinere Diff.-Kühler wandert ins Lager.) Die beiden Tilton-Pumpen werden weiterverwendet, bekommen aber eine neue gemeinsame Montageposition. Und endlich bin ich so weit: die Originale Heckklappe fertige ich neu aus Carbon. Die Airducts konnten dazumal nicht anders positioniert werden, weil die Verstärkungen der Klappe auf der Unterseite keine Bessere Position hergaben......jetzt kann ich es besser machen.
  12. Der Ölfilter brauchte noch einen gesicherten Ablauf und Spritzschutz beim wechseln.
  13. eingeklebte Gewinde.......mit natürlich genügend grosser Auflage rückseitig. die Canards sind fertig zum lackieren, schön machen......