Search the Community

Showing results for tags 'm2'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Trackday-Forum
    • General
    • Vorstellungen
    • Umfragen
  • Trackdays / Touren
    • Veranstaltungen - Trackdays
    • Rennstrecken - Racetracks
    • Driftevents
    • Fahrerlehrgänge und Trainings
    • Pässe und Hochstraßen
  • Tracktools
    • Tracktools / Autos
    • Technik, Tuning und Umbauten
    • Kaufberatung
    • Ausrüstung / Zubehör / Trailer / Accessoires
  • Community / Regionales
    • Deutschland
    • Österreich
    • Schweiz
  • Marktplatz / Kleinanzeigen
    • Marktplatz
    • Sammelbestellungen / Forumsaktionen
    • Händler
  • Diverses
    • Motorsport
    • Plauderecke
    • Testumgebung

Blogs

  • VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring
  • Leon
  • BMW 135i Tracktool Umbau

Calendars

  • Community Calendar
  • Salzburgring
  • Red Bull Ring
  • Nürburgring
  • Bilster Berg
  • Hockenheim Ring
  • Slovakia Ring
  • Pannonia Ring
  • Sachsenring
  • Spa Francorchamps
  • Other Racetracks

Categories

  • Autos / Tracktools
  • Motor / Antrieb
  • Felgen / Reifen
  • Suspension
  • Bremsen
  • Interior
  • Exterior
  • Sonstiges

Found 59 results

  1. Hier der Tracktool Umbau von unserem BMW M2 G87. Wir möchten mit diesem Bericht den Kunden zeigen, welche Umbauten auf der Rennstrecke wie viel Rundenzeit ergeben. Getestet wird immer in Anneau du Rhin 3.7km. Gemessen wird mit Garmin Catalyst. Der Fahrer wird Stefan der Partner von diesem Projekt sein, da er ein sehr schneller und konstanter Fahrer ist. Das Projekt Fahrzeug ist ein BMW M2 G87 mit Automat. Fahrzeug wurde mit dem Track Package bestellt, dass es schon ab Werk optimale Performance hat (Carbondach, Michelin Cup 2, Carbon Sitze). Wir möchten unseren Partner herzlich danken, welche uns bei diesem Projekt unterstützen: Sport Garage Fischer GmbH, Öhlins DTC, Titan 7 Wheels, Endless Brakes, Recaro, Millway Motorsport, FH Fischer, Yokohama Schweiz, Milltek Sport, JQ Werks, LithiumNEXT, Cirquit Anneau du Rhin. Projekt-Ablauf: Wir werden jeden Umbau auf der Rennstrecke testen und herausfinden, welches Teile wie viele Sekunden bringt. Geplant ist folgendes: - Vergleich OEM-Fahrwerks-Setup gegen optimiertes Setup - Umbau Michelin Cup 2 auf Yokohama AD09 - Umbau Bremseanlage auf trackDISC Scheiben mit Endless Bremsbeläge - Umbau Öhlins R&T mit einstellbaren Domlager vorne - Umbau auf Titan 7 Felgen mit AD09 - Umbau komplette Auspuffanlage - Umbau Gewichtserleichterung (Carbon-Sitze, Innenraum, Batterie) - Umbau Öhlins TTX und Fahrwerk komplett Uniball - Umbau mit Test von div. Motormappings (was ist die optimale Leistung für die beste Rundenzeit?) - Umbau ........ (lasst euch überraschen) Demnächst hier mehr Infos zu dem Projekt. Abonniert unsere Facebook und Instagram Seiten, um immer auf dem neusten Stand zu sein. Facebook Intagram
  2. Servus Leute, wollte euch meinen 2er auch kurz vorstellen ,auch wenn noch nicht soviel passiert ist. Er wird definitiv nicht zum reinen Tracktool umgebaut , dafür fahre ich viel zu wenig. aktuell verbaut ist ein KW Clubsport 3-fach, ein Satz 19" Ultraleggeras und ein paar BMW Performance Teile. Geplant sind noch ein paar Reifen, Recaro Pole Position oder Sportster CS und eine Milltek Aga.
  3. Servus, ich möchte mich als Neuzugang hier einmal vorstellen. Ich bin 27 Jahre jung, komme aus Stuttgart und habe einen Nagel im Kopf, wenn es um Autos und Rennstrecken geht. Das Thema Motorsport hat mich schon früh begleitet, da ich vom Elternhaus aus als 8-monatiges Baby direkt mit zum Trackday genommen wurde. Deshalb habe ich schon so einige Rennstrecken in meinem Leben gesehen 😁 Irgendwann musste der Junior auch mit dem Kartsport starten. Das habe ich dann 4 Jahre lang gemacht, bis das ganze aus Zeit/Geldgründen einfach nicht mehr umsetzbar war. Derzeit fahre ich einen BMW M2 - der definitiv nicht mehr Serie ist. Ursprünglich bin ich einen Audi RS3 gefahren. Der war mir nach 3 Jahren einfach nicht sportlich genug. Versteht mich nicht falsch. Der Audi war mein Traumauto auf das ich lange hingearbeitet habe, jedoch für Trackdays absolut unbrauchbar. Deshalb habe ich mich 2022 für einen M2 N55 entschieden. Ausschlaggebend war für mich die "rohheit" des Autos. Der Competition war mir zu langweilig. Außerdem habe ich mich bewusst für einen 6-Gang Handschalter entschieden. Folgende Umbauten wurden vollzogen: KW Clubsport V4 (mit geänderten Federn), ProTrack 10/11x18 Radsatz + Nankang AR1, Stahlflexleitungen/Flüssigkeit/Endless ME22 Beläge, SpeedEngineering Bremsbelüftung VA, Rücksitzbank rausgeworden, Recaro PolePosition + Schroth 4 Punkt, Clutch-Release-Valve entfernt + Buchsen vom Pedal verändert. Unterwegs bin ich damit auf diversen Rennstrecken in Deutschland & Österreich. Auch mal ein paar Ausfahrten über die Alb/Ostalb und im Allgäu werden im Jahr gemacht. Für eine Runde in/um Stuttgart oder dem Ostalbkreis bin ich gern zu haben :-) Viele Grüße Axel
  4. Hallo zusammen, mich möchte gerne nach euren Erfahrungen/Empfehlungen fahren bzgl. Fahrwerkssetup fragen: - M2 Competition mit Serien 245/265 Cup2 inkl. KW V4 Clubsport - VA 2.30‘ Sturz bei 0.04 Vorspur (pro Rad) / HA 2.00‘ Sturz bei 13-14 Vorspur (pro Rad) - Höhe vorne 65.5mm - hinten 65mm gemessen ab dem Boden bis Radhaus - Aktuell auf KW Standardsetup (VA Zug 6 Druck 4 low / 5 high - HA Zug 6 Druck 3 low / 6 high) - Optimaler Mix aus 300km Anreise auf der Autobahn & solidem Trackeinsatz gesucht :) Auf dem Lausitzring war das Auto beim anbremsen sehr stabil und kaum übersteuern aus der Kurve heraus, nur hat es in den langsamen & langgezogen Kurven in der Kurvenmitte deutlich untersteuert. Ich freue mich auf eure Tipps & Tricks!!!
  5. Hallo zusammen, war bisher nur stiller Mitleser, dachte ich Teile mal meinen Umbau mit und um mich hier gut mit anderen M2s auszutauschen. Mich hat, wie viele andere hier denke ich auch, ein Kollege zum Ring mitgenommen und ja was soll ich sagen - von "der M2 bleibt Serie" geht die Reise jetzt los Hoffe die Karre wird bis April fertig und dann heißt es fahren fahren fahren. Aktuell verbaut: - M513 10J Square mit 265er Trofeos - KW Clubsport 2 fach M4 Konfi (höhere Federraten) - Setup von AlphaN - Ferodo DS2500 vorne hinten - AlphaN Frontlippe - Downpipe (ESD bleibt Serie) - M Performance Hecklippe Geplant/In Mache: - Motec MCR3 10J vorn 11J hinten mit 265/295 Trofeos - Achsen Uniball (nicht komplett aber Zugstrebe, Exzenterlager, Spurstrebe und Querlenkerlager) - Makrolon Dreiecksfenster und Hecksscheibe - Zelle von Cardiff - Türverkleidungen M235 - Sitze (habe Sabelt GT3 hier stehen, passen mir sehr gut) - Schroth 4-Punkt - Raceparts.cc Konsolen - Wagner Evo2 - 5w40 Ravenol RCS - AP 9660 368x36 mit ST45 Belägen, RBF660 und DS1.11 hinten - Bremsbelüftung Unsicher: - Flügel - Mittelkonsole - Folierung - Dach - GTR Motorhaube - Endless MA45/N39S oder Ferodo 1.11/3.12 rundum - Neues FW - wird aber früher oder später kommen denke ich Ich nehme das Auto gerade in Eigenregie auseinander und lerne mal die Technik kennen. Kabelbaum werde ich wohl vorerst nicht anrühren, ist mir was heikel (sage ich jetzt ) Bis dahin
  6. Hallo Community, ich habe dieses Thema zwar schon in einem anderen BMW Forum gepostet, denke aber, das hier vielleicht auch Schrauber mitlesen, die mir helfen können: Ich habe aktuell für ein laufendes Projekt eine dyn. Sperre vom M2 auf der Werkbank. Lt. Verkäufer hat die Achse mit zunehmender Geschwindigkeit ein deutliches Heulen produziert. Da habe ich mir gedacht, schauen wir doch mal rein. Wanne ab, Flansche gezogen und das Diff herausgehoben. Das Kegelrollenlager abgezogen, Sicherungsring demontiert und den Verstellmechanismus der Sperre abgenommen. Und dann ist Ende: Der Flansch auf der Stellmotorseite ist in das Gehäuse eingeschraubt. Zur Verdrehsicherung hat der Dipl. Ing. von BMW einen kleinen, gehärteten Stift auf der Schnittstelle Innen- / Aussengewinde der Flanschverbindung vorgesehen, also nicht zerstörungsfrei zu demontieren. Kann man an diesen Differenzialsperren keinen Service mehr durchführen? Maximal Kegelrollenlager tauschen? Die Reibbeläge/ Lamellen sollte man, z. B. nach häufigem Rennstreckenbesuch, doch auch mal checken.... Oder habe ich den Aufbau des ganzen nicht verstanden, wer kann helfen? Ich bin gespannt
  7. Hallo Zusammen, fährt hier jemand einen Race- Shifter von Coolerworks im F22 oder M2. Ich will so ein Teil fahren, finde aber nur welche für ältere BMW' s. Wer kann helfen.
  8. Turbo, wir haben ein Problem! Mein lieblich gestriegelter M2 sollte nach der Winterpause am letzten Wochenende in der grünen Hölle seinen lang ersehnten Auslauf erhalten. Das kleine dicke Pferd wurde die Woche zuvor mit neuen Bremsscheiben, Belägen und einem Wiechers-Bügel, sowie einer neuen TÜV-Plakette gefüttert. Gut ausgerüstet kannte die Vorfreude keine Grenzen mehr, wie unsere amtierende Außenministerin und dem Ritt durch die grüne Hölle stand nichts mehr im Wege. In einer ersten vorsichtigen Runde wurden die neuen Hufen auf die anstehende Aufgabe behutsamt vorbereitet, um Harmonie im Gebälk herzustellen. Leider wurde im Anschluss die Jagd nach der goldenen Ananas per Streckensperrung auf spätere Stunde verschoben. Als die Stresi erneut ins Horn geblasen hatte, sollte die Stunde des Warmblüters schlagen und ich stieg hastig erneut in den Sattel. Wild schnaubend verließen den Heißsporn jedoch die Kräfte bereits in der Sabine-Schmitz-Kurve und die kurzweilig zutreffende Anamnese ist auch ohne ein Studium der Veterinärmedizin oder Fahrzeugtechnik allgemeingültig: ""Ein Turbolader im Arsch ist ungesund." Ein erster Blick von 24/7 Performance in Kelberg bestätigte die Befürchtung. In einem Akt der Nächstenliebe und mit viel Hilfe von ausgesprochen netten Menschen konnte ein privater Rücktransport in den heimischen Stall am Folgetag organisiert werden. Ich glaube, dass der Zusammenhalt in der Community und die Hilfsbereitschaft untereinander in Abgrenzung zur restlichen Gesellschaftslage beispiellos hoch ist. Vielen Dank an alle helfenden Hände! Morgen werde ich die Kiste auseinanderschrauben und mir ansehen was genau kaputt ist. Ich werde direkt einen Ölwechsel machen und die Vitalleitungen erneuern. Hierbei hoffe ich, dort keinen Spahn zu entdecken, wie auf künftigen Ministerposten. (Genug der schlechten Wortspiele, versprochen.) "Woran hat et jelejen? Dat fragt man sich immer, woran et jelejen hat." Setup ist: LLK EVO V1, HJS 300 Zellen, Hurricane AGA, Turbo Serie, MHD Stage 2 mit 98 Oktan OTS-Map / 55.000km gesamt, davon ca. 40.000km Serie und 15.000km mit den Veränderungen / Mapping Vermutung: Die OTS-Maps von MHD sind ungeeignet für meine Einsatzbereiche, sondern eher auf den Autobahndrücker ausgelegt. Ich lese hin und wieder, dass die "Lader überdrehen" würden. (Keine Ahnung was das bedeuten soll) "What shall we do with the... broken turbo?" Ein neuer originaler Turbo bei BMW kostet ca. 2.400€ (ohne Einbau natürlich) Nein, das gefällt mir nicht. Insofern suche ich nun nach möglichst preiswerten Alternativen, oder nach Verbesserungen, welche das Loch in meinem Geldbeutel nicht kreisrunder ausformen als Ricarda La... (halt, das wollten wir lassen.) Folgende Fragen habe ich an die Gemeinde: Ich möchte nicht die Hochdruckpumpe tauschen und brauche auch keine 600 PS. Sollte sich jedoch im humanen finanziellen Rahmen eine kleine Verbesserung ergeben, würde ich diese mit einsammeln. Ein neues, großes Investment ins Fahrzeug kommt zunächst nicht in Frage. 1. Lader Neu Original, Überholen lassen, oder Upgrade? Welche haltbare Leistung kann ich mit einer neuen Software und einem reinen Turbo-Upgrade denn erwarten? Würde ein besserer LLK hier zusätzlich neue Optionen schaffen? 2. Softwareoptimierung Aulitzky, Burkhart, 55Parts, Pureboost - was sind eure Empfehlungen und welche Preise werden aufgerufen? 3. Worauf gilt es ansonsten noch zu achten? Ich freue mich auf eure Meinungen - bei Interesse werde ich den Ausbau / Umbau versuchen etwas festzuhalten. Zunächst wünsche ich euch ein tolles Wochenende - und heile Turbolader!
  9. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Privat
    • Neu

    Millway Uniball Hinterachs-Lenker Korrektur-Kit BMW 1M E82, M3 E9X, M2 F87, M3 F80, M4 F82 Durch die Tieferlegung des Fahrwerks verändert sich die Achskinematik ins Negative und diverse Winkel sind dann nicht mehr optimal. Dieser Millway-Korrektursatz korrigiert die Drehpunkte wieder und optimiert die Sturzkurven und das Rollzentrum. Diese Kits werden auch bei WTCC-Tourenwagen eingesetzt. Können auch nach DE versendet werden.

    230.00 EUR

  10. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Privat
    • Gebraucht

    KW STILLLEGUNGSSATZ FÜR ELEKTRONISCHE DÄMPFERKRAFTVERSTELLUNG- Verhindern Fehlermeldung bei Fahrwerkwechsel- Ausschließlich die serienmäßige Dämpferregulierung wird stillgelegt und- gleichzeitig somit Fehlermeldung verhindert- Funktion des Steuergeräts bleibt vollständig erhalten- Auch für Fremdfabrikate und OE Aftermarket Fahrwerke separat verwendbarWar ca 5k km Verbaut und funktioniert einwandfrei.Inkl allem Original Zubehör und Anleitung.Passt bei BMW M3 F80, BMW M4 F82, F83 und BMW M2 F87Ich als Privatverkäufer übernehme keinerlei Garantie und es besteht kein Rückgaberecht.

    250.00 EUR

  11. Hello again, Trackdayforum! Da wir es uns vor einiger Zeit zum Ziel gemacht haben, künftig nicht mehr jedes Produkt hier detailliert vorzustellen und diese Zeit in besondere & einzigartige Produkte zu investieren, wollen wir euch heute etwas präsentieren, worauf wir sehr stolz sind! Einen hängenden Heckflügel! _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ SPEED Swan Neck Wing - BMW F22, F87 (inkl. Competition) -Zum Shop! SPEED Swan Neck Wing - Toyota Supra MK5 -Zum Shop! _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Wie maximiert man die bei einem Flügel aerodynamisch relevante Fläche ohne den Drag ("Fahrtwiderstand") maßgeblich zu erhöhen und dabei TÜV-Grenzen zu sprengen? - Porsche macht es vor, wir ziehen nach: Mit einem hängenden Heckflügel. Pure Motorsporttechnik auf eure Tracktools transferiert. Im Bereich wo konventionelle, stehende Flügelfüße mit dem Flügelblatt verschraubt sind, bilden sich aufgrund der Befestigung Turbulenzen, die dafür sorgen, dass man an Abtrieb einbüßt. Denn: Die maßgeblich aerodynamisch relevante Fläche eines Heckflügels ist die Unterseite und nicht, wie oftmals angenommen, die Oberseite! Um das wieder auszugleichen, müsste man den Flügel also deutlich steiler in den Wind stellen. Negativeffekt: Deutlich mehr Drag. Der Wagen büßt spürbar an Geschwindigkeit ein, während die Wahrscheinlichkeit eines Strömungsabrisses zusätzlich steigt. Man erhält ein unvorhersehbares Fahrverhalten, was bei der Jagd nach den letzten Zehnteln nicht besonders förderlich ist. Wir sind daher den fortschrittlichen Weg gegangen ein maximal tiefes Flügelblatt zu designen, welches hängend auf eurem Heckdeckel thront, das der Kontur des Wagens folgt und von der Breite her die Gesamtbreite der Fahrgastzelle bzw. die der A-Säulen nicht überschreitet. Etliche Entwicklungsstunden und dutzende Fahrversuche auf Trackdays sind vergangen, um die perfekte Geometrie der Flügelfüße zu finden, die Anbindung an den Heckdeckel zu optimieren und eine stimmige Breite des Flügelblattes zu bestimmen. Kunden kamen zu uns, haben ihre Erfahrungen mit anderen Flügeln geschildert, uns Schwachstellen gezeigt und wichtige Wünsche mit auf den Weg gegeben, die bei der Entwicklung der Befestigung wegweisend waren: Es ist wichtig das richtige Maß zwischen Steifigkeit und Flexibilität der Konstruktion zu finden. Eine 100% starre Kopplung der Komponenten leitet die entstehenden Kräfte oftmals ungünstig um, was z.B. bei der Adaption des Flügels auf unsere Supra ein schwieriges Thema war. Die Erkenntnis: Ohne eine den Kräften entsprechend ausgelegte Befestigung bringt auch das beste Flügelprofil nichts. Beim M2 bzw. 2er BMW sind wir daher folgenden Weg gegangen: Um den vom Flügelblatt generierten Anpressdruck auf deine Hinterachse zu übertragen, liefern wir CNC-gefräste Füße aus Aluminium, die an die Radien den Kofferraumdeckels angepasst sind und sich optimal in die Heckpartie integrieren. Carbon-Formteile als Konterplatten im Inneren des Heckdeckels sorgen dafür, dass die entstehenden Kräfte möglichst großflächig abgeleitet werden und sich die Heckklappe nicht verzieht. Mitgedacht haben wir auch bei der Montage. Erspart euch den Ärger von einer ruinierten Heckklappe, weil händisch gemessen werden musste und ihr "auf gut Glück" gebohrt habt. Per Schnittschablone und den erwähnten Carbon-Formteilen von unten, ist ein "herumstochern" von oben mit dem Bohrer Geschichte. Hard-Facts: -ca. 20,5kg Abtrieb bei 100 km/h und 83kg Abtrieb bei 200 km/h -TÜV-Teilegutachten!!! -2-stufig verstellbar (BMW), wobei die steilere Stellung bei Fahrzeugen mit leichtem Motor (B48) und ausgeräumtem Cockpit nur mit Splitter und/oder Canards und/oder weiteren VA-unterstützenden aerodynamischen Maßnahmen empfohlen wird _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Ab hier lassen wir nur noch Bilder sprechen! :) : P.S. : Ein großes Dankeschön auch an unseren Kunden, ohne dessen M2C wir nicht dieses schöne Bildmaterial gehabt hätten! _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Habt eine gute Zeit! Team SPEED Engineering
  12. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Privat
    • Neu: Sonstige (siehe Artikelbeschreibung)

    Verkaufe Neuwertige AP Racing Pro 5000 mit den CP9665 Bremssattel inkl. Adapter Für BMW M4, M3, M2 und Bremsleitungen. Hab sie neu bei 55Parts gekauft und bin nur 200km damit gefahren. Ist also eigentlich Neu. Materialgutachten kann ich auch mit dazu geben. Es handelt sich um die Stahl Adapter. Mit dabei sind Endless ME20 Bremsbeläge. Für weitere Fragen einfach schreiben. Versand ist kein Problem.

    4,500.00 EUR

  13. Hallo zusammen! Wie angekündigt, habe ich bei meinem M2 (2018er LCI, blaue Bremse) auf der HA eine Bremsbelüftung nachgerüstet und möchte für die Interessierten unter euch den Einbau beschreiben. Für die Profischrauber ist die nachfolgende Beschreibung vielleicht zu profan und zu zu detailliert, aber es mag auch die oder andere Person geben, die vielleicht "Neuschrauber:in" ist. Grund für die Erweiterung ist gewesen, dass ich nach einem sehr heißen Trackday auf dem ATP Testgelände in Papenburg festgestellt habe, dass meine hinteren Sättel 184°C erreicht hatten. Ich habe ein Brembo-Dokument gefunden, dass für eine ähnliche Bremse die Vorgabe macht, dass wenn der Sattel mehr als 180°C erreicht, man die Bremsbelüftung verbessern muss. Bei Überschreiten von 200°C gibt Brembo vor, dass dass die Sättel zwingend überholt werden müssen. Viele, die auf dem Track unterwegs sind, entfernen die hinteren Ankerbleche einfach (zumindest den äußeren Teil, der innere Teil, der die Handbremskinematik schützt, kann erhalten bleiben). Ich bin davon keine Freundin, weil gerade, wenn man bei den verschiedenen Lagern weiterhin Serie fährt, nicht klar ist, wie stark diese Lager durch die zusätzliche Hitzeabstrahlung in Mitleidenschaft gezogen werden. Wahrscheinlich gibt es bei der hinteren Achse auch weniger Temperaturprobleme, wenn man auf dem Track grundsätzlich DSC OFF fährt (oder fahren muss, weil das Auto so stark umgebaut ist, dass das DSC sowieso aussteigt). Ich fahre in aller Regel auf dem Track in MDM und bemühe mich, ohne Regeleingriffe auszukommen. Aber ganz ausgeschlossen sind die natürlich nicht. Was auch Temperatur in die hintere Bremse bringt, ist, wer öfter bis in den ABS-Bereich hereinbremst. Gerade hier arbeitet die Bremse auf der HA deutlich mehr, um das Fahrzeug zu stabilisieren (HA = spurführende Achse). Lange Rede, kurzer Sinn: Wer sich nicht sicher ist, ob er/sie eine Belüftung hinten braucht, klebt einen Temperaturmessstreifen auf den Sattel, fährt einen repräsentativen Stint und liest dann die Temperatur ab. Von @Speed Engineering GmbHes mittlerweile 3D-gedruckte Trichter für die hinteren Querlenker mit einem Schnorchel, der die Kühlluft in Richtung Bremsscheibe pustet. Speed Engineering empfiehlt die Demontage der Ankerbleche, wobei dann erstens fragwürdig ist, ob man die Düsen überhaupt braucht und zweitens man die oben genannten Nachteile hat. Ich habe mich daher dafür entschieden, die Düsen mit einem kurzen Schlauchstück in Richtung Ankerblech zu verlängern und an einen im Ankerblech eingebrachten Stutzen zu verbinden. An Teilen benötigt man für meinen Umbau dazu: Speed Engineering Düsen für den F87 HA 2x 51mm Einnietstutzen ca. 40 cm Flexi-Sil 2-Schlauch 51mm Schrumpfschlauch 2:1 (kein Innenkleber) 70mm Durchmesser 4 Blindnieten ~ 5mm 6 Kabelbinder 4 Edelstahlschlauchschellen 40-60 mm 4 Schrauben (BMW, Bremssattelbefestigung am Radträger) Um das Loch in das Ankerblech einzubringen, habe ich eine Bosch Lochsäge "Progressor for Wood and Metal PC 51 mm 2608584635" verwendet. Damit geht das super einfach und präzise. Aber es gibt natürlich auch 1000 andere Möglichkeiten, um in ein Blech ein halbwegs rundes Loch mit 51mm Durchmesser zu machen Ich habe alle Umbauteile bei AT-RS bestellt (nein, ich bekomme keine Provision). Zum Start der Arbeit ist es wichtig, dass man die Handbremse löst, weil man sonst die Bremsscheiben nicht abnehmen kann. Anschließend bockt man das Auto auf und nimmt das Rad ab. Zum Entnehmen der Bremsbeläge treibt man am Sattel die beiden Stifte mit einem Durchtreiber aus und drückt dann mit der Hand die beiden Bremsbeläge leicht Richtung Kolben, um sie von der Scheibe zu lösen. Ich liebe die Mehrkolbenanlage (im Vergleich zum Faustsattel), weil das Entnehmen der Bremsbeläge wirklich ein Kinderspiel ist. Markiert dann die Bremsbeläge, damit ihr wisst, welcher innen und welcher außen gewesen ist. Der Verschleißsensor (HA rechts) kann auch im Belag bleiben, dann legt man den Belag irgendwo im Bereich des Stoßdämpfers ab und sichert ihn gegen Runterfallen. Zum Entfernen des Bremssattels müssen die beiden Schrauben gelöst werden, die den Bremssattel mit dem Radträger verbinden. Hierzu braucht man eine E16-Vielzahnnuss. Die Schrauben sind recht fest angezogen (>100Nm), also versucht es erst gar nicht mit der kleinen Ratsche. Nach dem Lösen der Schrauben kann man den Bremssattel mit Kabelbindern irgendwo so hängend befestigen, dass er für die weitere Arbeit aus dem Weg ist, die Bremsleitung aber nicht auf Zug belastet wird. Also nicht einfach an der Bremsleitung baumeln lassen. Die Bremsscheibe wird mit zwei Inbusschrauben an der Radnabe gehalten. Nach dem Lösen kann man die Bremsscheibe abnehmen. Im nächsten Schritt bohrt man nun das 51mm Loch in das Ankerblech. Hier ist die beste Position die Mitte "der rechteckigen, flächigen Erhöhung" auf 5 Uhr (linke Fahrzeugseite). Ich kann das nicht besser beschreiben, aber das Foto sollte klar machen, was ich meine. Wenn man diese Position wählt, ist nachher der Schnorchel der Düse genau fluchtend zum Loch (und hilft auch bei der Positionierung der Düse am Querlenker, dazu gleich mehr). Wer mag, entgratet das Loch nach der Bohrung, setzt den Stutzen ein, bohrt zwei 5mm Löcher in den Rand und nietet den Stutzen mit zwei Blindnieten fest. Danach längt man ein Stück vom 51mm Schlauch so ab, dass es über den kompletten Schnorchel bis hin zum Stutzen am Ankerblech reicht. Ich habe dann auf der Schnorchelseite eine Schlauchschelle auf den Schlauch gesetzt, um die Öffnung etwas kleiner zu machen und darüber dann den Schrumpfschlauch geschrumpft. Man kann die Schlauchschelle nicht komplett festziehen, weil der Schnorchel nicht kreisrund ist. Dennoch gibt die Schelle zusätzliche Stabilität. Der Schrumpfschlauch ist notwendig, weil der Schlauch grundsätzlich unten am Lager/Querlenker anliegt und ohne den Schrumpfschlauch zu schnell durchgescheuert wäre. Nun muss man nur noch die Düse mit drei Kabelbindern am Querlenker befestigen und den Schlauch mit einer weiteren Schelle am Stutzen am Ankerblech verbinden. HINWEIS: Es gibt genau eine Position, an der die Düse sich perfekt an den Querlenker anschmiegt. Schaut euch dazu am besten die Fotos an. Ich habe erst auf der zweiten Seite verstanden, wo diese Position ist. Hat man diese aber einmal gefunden, passen die Düsen hervorragend. Kompliment an Speed Engineering! Beim Zusammenbau gilt die umgekehrte Reihenfolge mit der Ergänzung, dass die verwendeten Schrauben nach BMW-Vorgabe ersetzt werden sollen (ja, ich weiß, jetzt kommentieren wieder die Schraubenwiederverwender, dass man das nicht muss ). Die Inbusschrauben werden mit 16 Nm angezogen, für die Bremssattelschrauben gelten 30Nm Fügemoment und dann 90 Grad Drehwinkel. ich PERSÖNLICH habe die Bremssattelschrauben gewechselt, weil das ganz klar sicherheitsrelevante Schrauben sind, die durch die Temperaturwechsel am Sattel zusätzlich belastet werden und die Inbusschrauben wiederverwendet. Die Inbusschrauben hätte ich gewechselt, wenn sie übermäßig korrodiert gewesen wären. Mechanisch passt das alles wunderbar und Ende August steht der nächste Trackday am Bilster Berg an und dann schauen wir mal, wie sich das dann mit den Temperaturen verhält. Ich wünsche viel Spaß beim Nachbauen!
  14. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Privat
    • Gebraucht

    Protrack GT one Motorsport Felgen für BMW M2 / M3 / M4 F8XVorne: 2x 10x18 et25Hinten: 2x 10,5x18 et40Neupreis: 1700.- https://www.tutti.ch/de/vi/zug/fahrzeuge/autozubehoer/protrack-gt-one-trackday-felgen-radsatz/54298665Einwandfreier Zustand, keine Bordsteinschäden, Felgen laufen rund. Nur 3 Trackdays gefahren.Es sind fast abgefahrene Yokohama A052 Semislicks montiert, als Felgenschutz beim Lagern. Die Reifen haben noch ca. 1,5-2mm und könnten noch 1-2 Stints gefahren werden. Für die Reifen verlange ich keinen Aufpreis, und sie können auf Wunsch auch demontiert werden. Gruss Joel

    990.00 EUR

  15. Hi zusammen, fahre bei meinem M2 Competition auf der blauen Bremse seit kurzem die M Performance Beläge. An der Hinterachse habe ich das Problem, dass die Beläge minimal Spiel haben (nicht in Richtung der Kolbenbewegung) und somit bei Schlaglöchern/Querfugen laut klappern. Die Antivibrationsbleche der Serienbeläge passen nicht auf die Performance Beläge (hab ich getestet), da die Performance Beläge minimal anders geformt sind. Sie sind dadurch genau so breit wie die Serienbeläge mit Blechen. Hatte das Problem schon mal jemand mit Performance-/Aftermarketbelägen und hat einen Rat für mich? Danke euch!
  16. Hallo aus dem Süden, genauer gesagt aus Leonberg (Großraum Stuttgart) Die meisten kennen Leonberg von der Autobahn, da man bei uns so schön im Stau steht Ich habe mir im Oktober 2020 einen der letzten M2 Competition der vom Band gelaufen ist gekauft und rüste ihn nun immer mehr zum Tracktool um. Da er nicht als Alltagsauto läuft, kommt er derzeit nur auf div. Tracks zum Einsatz, derzeit primär in Hockenheim und Salzburg. Derzeitige Anpassungen: - Stahlflex Bremsleitungen - Bremsenbelüftung - 40er Sportbremsen - M Performance Heckspoiler und Front Splitter Carbon - M Performance Gewindefahrwerk - G-Power GP-500 Motor Optimierung (TÜV eingetragene 500PS Leistung) - Edelweiß LT5 mit Michelin Super Cup 2 So sah er Anfang des Jahres aus: Erster Trackday dieses Jahr auf dem Salzburgring und neue Edelweiss LT5 bekommt er nächste oder übernächste Woche ... Grüße Holger
  17. BMW M2 Domstrebe

    THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Privat
    • Gebraucht

    Domstrebe Wiechers für BMW M2 https://www.wiechers-sport.de/shop/dom-fahrwerkstreben/produkte/bmw-m2-coupe-f87-ab-bj-201552436-detail

    500.00 EUR

  18. Hallo Trackdayforum! Da der Hinterachs-Bremsanlage in vielen Fällen eher wenig Beachtung geschenkt wird, aber auch hier massive Temperaturprobleme auftreten können, haben wir eine Bremsenkühlung für den F80, F82 und F87 entwickelt. Besonders sind hier, wie bei vielen BMWs, Temperaturunterschiede zwischen der Außen- und Innenseite der Bremsscheibe festzustellen, was in erster Linie zu asymmetrischem Verschleiß der Bremsbeläge führt. _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Bremsenkühlung Hinterachse F80, F82, F87 -Zum Shop! Dank der komplexen Geometrie unserer Luftführung schmiegt es sich an den Sturzlenker an, ohne dabei der tiefste Punkt vom Auto zu sein. Der Fahrtwind wird klassisch über einen Trichter aufgefangen und zur Innenseite der Bremsscheibe geleitet. Wie im untenstehenden Bild zu sehen ist, ist der Winkel der Anströmung so gewählt, dass die Luft um die massive Anbindung des Achsschenkels am Sturzlenker herum, mittig auf der Innenseite der Scheibe auftrifft. Wichtig ist hierbei, dass das Ankerblech entfernt wird, da die Luftführung ansonsten keinerlei Funktion hat. Mit einem Mix aus Kevlar und Carbon als Werkstoff macht die Kühlung dabei nicht nur optisch etwas her, sondern ihr holt euch nur wenige Gramm zusätzliches Gewicht ans Auto! Kleiner Reminder: Für die Hinterachse der "non-M" F-Serien Modelle bieten wir ebenfalls eine Bremsenkühlung an. _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Wichtiger Hinweis: Aktuell sind wir dabei den Online-Shop umzustrukturieren. Wenn es zu Problemen während des Bestellvorgangs kommt, bitten wir euch uns direkt zu kontaktieren. Wir kümmern uns sofort darum. Danke für euer Verständnis! :-) P.S.: Forenrabatt beachten! Ihr könnt ganze 5% sparen. Wie? --> Nachricht an uns und ihr bekommt euren persönlichen Rabattcode für unseren Shop. Wir wünschen euch einen guten Start in die Woche!
  19. Woran arbeiten wir aktuell? - "Projektupdates"! Da sich viele von euch fragen welche Produkte wir zur Zeit entwickeln um sie in unseren Shop aufzunehmen gibt es jetzt diese Info-Page für euch. Untenstehend findet ihr eine Liste aktueller Projekte, bis hin zu frisch abgeschlossenen. Ihr findet exakt diese, auch grafisch schöner aufbereitet direkt auf unserer Website. Wir aktualisieren beides selbstverständlich regelmäßig. Versprochen! Falls euer gewünschtes Produkt noch nicht auf der Liste auftaucht --> Bitte einfach eine Mail an uns schreiben, wir kümmern uns darum. Vielleicht ist euer Tracktool dann schon bald das Entwicklungsfahrzeug, das als erstes mit der neuen Modifikation Bestzeiten knackt. Damit dieser Beitrag übersichtlich bleibt und jeder auf den ersten Blick erkennen kann was für Produkte bald gelaunched werden, würden wir euch bitten unter diesem Post keine weiteren Kommentare zu verfassen. Wir bedanken uns für euer Verständnis und sind selbstverständlich jederzeit für euch ansprechbar im Webchat auf unserer Website, am Telefon (+4915114770423) oder per Mail an die info@speedengineering.de . Update: Da wir jetzt für viele Modelle der gängigsten Hersteller Produkte für eure Tracktools im Shop gelistet haben, und die Frequenz der Neuerscheinungen zunimmt, bitten wir euch bei Interesse einfach in unserem Online-Shop nach eurem Fahrzeug zu suchen. Die bisher hier veröffentlichte Liste der Neuerscheinungen wird ansonsten zu unübersichtlich. Wir freuen uns auf euren Besuch im Shop! P.S. Falls gewünschte Produkte nicht im Shop auftauchen, zögert bitte nicht über oben angegebene Kontakdaten eine Anfrage zu stellen. - Nahezu alles ist realisierbar!
  20. _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ ***SPEEDWEEK***22.11-26.11***SPEEDWEEK*** _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Vom heutigen Tag an (22.11) bis einschließlich des Black Fridays (26.11) erhaltet ihr auch bei uns 15% Rabatt auf das gesamte Onlineshop-Sortiment. (Gilt auch für sowieso vergünstigte Sets, wie Sitzkonsolen für Fahrer & Beifahrer!) ➤ Einfach den Code "speedweek15" beim Abschluss der Bestellung in das Feld "Gutscheincode" eintragen! _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Viel Freude beim Ausstatten eures Tracktools!
  21. Hallo Trackdayforum! Pünktlich zum Launch unserer Bremsenkühlung für den "Standard"-M2 wollen wir euch diese auch hier vorstellen. Damit auch der F87 in seinen Variationen komplettiert wird, erfahrt ihr hier ebenfalls etwas über unser, schon längere Zeit käufliches, Brake-Cooling-Kit für den "radikaleren Bruder" M2C. Wie viele von euch schon mit Sicherheit gelesen haben, ist das Thema Bremsenkühlung beim F87 eine viel diskutierte -teils verwirrende- Angelegenheit aufgrund der unterschiedlichen/fehlenden Lufteinlässe in der Front, sowie der Radhausgeometrie. Wir haben wirklich viele Anfragen erhalten, grade was eine Lösung für den "Standard-M2" angeht und haben die Entwicklung priorisiert bis wir euch jetzt eine zufriedenstellende Lösung anbieten können. _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Version "M2" -Zum Shop! Leider besitzt der M2 keine Einlasskanäle in der Front die eine einfache Luftführung ermöglichen würden. Wir haben daher ein Kit entwickelt, das die Luft hinter den werksseitigen Auslässen, der vor den Radkästen befindlichen Kühler, aufgreift und über Schläuche zu unseren Aluminium-Ankerblechen führt. Damit die Kühlleistung nicht durch einen Wärmestau herabgesetzt wird, bedecken unsere Sammler nur einen Teil der Abluftfläche. Unsere Tests wiesen dadurch keine thermische Beeinträchtigung nach. Zu dem Kit gibt es natürlich eine bebilderte Montageanleitung. Ihr fahrt bereits mit einer bestehenden Lösung, die aber noch Schwachpunkte hat? Deshalb bieten wir ebenfalls Einzelteile unserer Komplettlösung an. (oder als Ersatz nach einem hoffentlich nicht passierendem Zwischenfall!) Ergänzende Montageteile (Schlauch, Schellen) findet ihr dort natürlich auch. Ankerblech (M-spezifisch!) -Zum Shop! : Einlass -Zum Shop! : _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Version "M2C" -Zum Shop! Da der M2 Competition in der Stoßstange über Lufteinlasskanäle verfügt (die im Radhaus münden) haben wir eine zur F-Serie analoge, aber nicht identische! Lösung entwickelt. Die Luft wird mit unseren Kevlar-Carbon-Sammlern an den Stellen im Radhaus abgegriffen und auch hier per Schlauch zu unseren Aluminium-Ankerblechen geleitet. Diese Lösung ist maximal effektiv, da die Luft weder vorgewärmt, noch in der Geschwindigkeit von den seitlichen Kühlern vor dem Radhaus beeinflusst wird. Zu dem Kit gibt es natürlich eine bebilderte Montageanleitung. Ihr fahrt bereits mit einer bestehenden Lösung, die aber noch Schwachpunkte hat? Deshalb bieten wir ebenfalls Einzelteile unserer Komplettlösung an. (oder als Ersatz nach einem hoffentlich nicht passierendem Zwischenfall!) Ergänzende Montageteile (Schlauch, Schellen) findet ihr dort natürlich auch. Ankerblech (M-spezifisch!) -Zum Shop! : Einlass -Zum Shop! : _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ On Top -damit auch wirklich nichts schiefgehen kann!- haben wir auch ein Installationsvideo des Set's für den M2C für euch parat: _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ P.S.: Forenrabatt beachten! Ihr könnt ganze 5% sparen. Wie? --> Nachricht an uns und ihr bekommt euren persönlichen Rabattcode für unseren Shop. Wir wünschen euch viel Freude an euren "F87-Trackwaffen"!
  22. Hallo Trackdayforum! Wir freuen uns, dass unsere Produkte so viel Zuspruch von euch erhalten und viele von euch schon fleißig mit unseren Parts ihre Tracktools umbauen. ________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Aus diesem Grund bieten wir euch, passend zur Umbauzeit, folgende Möglichkeit an: Ihr seid Mitglied dieses Forums und wollt in unserem Onlineshop bestellen? Lasst uns vorher einfach eine Privatnachricht hier zukommen, dann erhaltet ihr einen persönlichen Rabattcode in Höhe von 5%! Ihr könnt den Code dann einfach beim "Checkout" eurer Bestellung im Shop einlösen. Wichtig: Diese Aktion ist nicht zeitlich begrenzt. Es handelt sich um einen generellen Forenrabatt! Kein Mindestbestellwert! ➔Zum Shop! ________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Allerbeste Grüße,
  23. Hallo Trackday-Forum! Ab sofort sind wir hier für euch präsent. Wer wir sind? - SPEED Engineering! Ein kleines Team junger Ingenieure, die Ihre Leidenschaft für den Motorsport ausleben. Unser Anspruch ist es für euch Motorsport-Produkte zu entwickeln die überwiegend Plug&Play zu verbauen sind und aus denen ihr gleichzeitig den größtmöglichen Nutzen für unser Hobby ziehen könnt. Wir entwickeln direkt am Fahrzeug mittels 3D-Scanning und sind somit in der Lage auch komplexe Strukturen eurer Tracktools zu erfassen, die bei Lösungen "von der Stange" einfach so nicht zu finden sind. 100% Made in Germany. _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Wir würden uns freuen euch als neue Kunden in unserem Shop begrüßen zu dürfen! --> https://www.speedengineering.de/shop/ <-- _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Das was du gesucht hast ist nicht dabei? - Kein Problem, eine Individuallösung von SPEED Engineering macht dich mit Sicherheit schneller auf dem Track! Schreib uns einfach eine Anfrage per Mail, oder ruf uns persönlich an und wir besprechen dein Anliegen in Ruhe. Übrigens: Für alle unserer Produkte gibt es bebilderte Einbauanleitungen oder sogar erklärende Einbauvideos. Sämtliche TÜV-relevanten Bauteile liefern wir mit einem Materialgutachten aus, das dir die Eintragung erleichtert und damit das Sicherheitsgefühl bei deiner nächsten Runde auf der Rennstrecke mit an Board ist. In Zukunft informieren wir euch in unserem Händler-Bereich hier im Forum über Neuerscheinungen bei den Produkten, Aktionen, oder wenn eventuell eure Mithilfe gefragt ist, wenn wir neue Entwicklungsfahrzeuge suchen. __________________________________ Allzeit knitterfreie Fahrt!
  24. Hallo, ich habe vor mir in meinem M2 Competition ein KW Clubsport 2-Way zu verbauen. Das Fahrwerk gibt es offiziell aber nur für den M4, scheint aber trotzdem von vielen im M2 gefahren zu werden. Bevor ich das Fahrwerk aber nun bestelle möchte ich nochmal auf Nummer sicher gehen. Vom Einbau müsste das Fahrwerk ja Plug-and-Play passen? Wie sieht es mit der Eintragung aus? Bekomme ich das Fahrwerk eingetragen wenn im Gutachten nur der M4 steht? Gepfeffert bietet das Fahrwerk interessanterweise auch für den M2 an.
  25. was haltet ihr von der Überlegung das die oz Challenge HLT vorne 10x18 mit dem Pirelli trofeo r 265/40 und hinten auch die Challenge HLT 10x18 dann aber mit dem trofeo r in 295/30 ?