erdi24

Mitglied
  • Content count

    156
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

177 Excellent

2 Followers

About erdi24

  • Rank
    Racer
  • Birthday September 24

Personal Information

  • Wohnort
    Kreis Herford

Recent Profile Visitors

1,015 profile views
  1. Mein Diff ist von FFDiffs, er verbaut ZF Sperrkörper. In meinem wurde noch eine andere Übersetzung direkt von BMW Motorsport verbaut. Bisher bin ich top zufrieden mit dem Diff.
  2. In meinem sind die Street verbaut, gemacht habe ich das wegen dem CAE Shifter, mein Getribe war in PU gelagert, wobei ich da auch wieder zurück auf Serie gehen werde. Die Geräuschkulisse ist zu heftig und am Getriebe ist auch eine Nase abgebrochen. Meinem Empfinden nach reichen die Street auch für ein Tracktool vollkommen aus und beim Getriebe würde ich die Serienlager drin lassen.
  3. Für mich war ein großes Plus an Immersion die VR Brille. Es bedarf zwar erst etwas Gewöhnung, aber danach ist es unbeschreiblich geil. Mann kann halt die Punkte auf der Strecke direkt anvisieren. Ohne Brille kann ich gar nicht mehr fahren.
  4. Wenn man sich nicht gut mit der Materie auskennt ist man leider oft verloren. Bei mir waren es sogar mehrere Werkstätten die nicht 100%ig gearbeitet haben. Leider auch null Einsicht. Darum ist das beste: selber machen! Aber das geht halt nicht immer.
  5. Bei meinem wurde damals auf MK60 umgebaut, das hat aber Voss Competiiton gemacht, weil es nicht so einfach ist. Das Renn ABS geht nur mit dem CSL/ Competition Steuergerät.
  6. Wenn du es schon machen lässt würde ich direkt auf ne andere Sperre und Übersetzung gehen. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Bei mir hab ich eine 4.10 mit einer 45/45 Lamellensperre drin.
  7. Regenreifen sind der Gamechanger! Wer die Möglichkeit hat, sollte unbedingt welche nutzen. Da wird @Phil130imir mit Sicherheit zu stimmen.
  8. Sag einfach mal Bescheid wann du da bist.
  9. Definitiv ist da etwas nicht in Ordnung. Bei meinem M3 ist auch alles starr gelagert, Motor Getriebe und Diff. Aber solche Geräusche macht er nicht. https://youtu.be/_VC3iOmZTzk hier kann man es ungefähr vergleichen.
  10. Man darf nicht nur die kosten pro Runde sehen. Dabei schneidet ein Trackday immer schlechter ab als Touristenfahrten. Aber du hast in der Regel Leute umdich herum die einigermaßen wissen was sie tun und bei deinem Beispiel mit dem Perfektionstraining kommen noch Instruktoren hinzu, die dir den ein oder anderen Tipp geben können. Probier es einfach einmal aus und entscheide danach selbst was besser für dich ist.
  11. Natürlich kostet ein Trackday im vergeich zu Touristenfahrten mehr Geld. Aber es ist viel Entspannter zu fahren. Und je nach Gruppe kann man auch Regenreifen nutzen. Was nicht nur ein riesiger Sicherheitsvorteil ist sondern auch extrem viel Spaß macht. Ich fahre nur Trackdays und mache einen großen BOgen um Touristenfahrten. Aber dafür fahre ich auch nicht jedes Wochenende sondern nur allle 2-3 Monate einmal.
  12. In Eschweiler gibt es Voss Competition. Die sind absoluter M3 Spezialist.
  13. Frag mal bei Boes Motorsport nach ob die was im Programm haben.
  14. Sehr gut gefahren, wann bist du das nächste mal am Berg? Vielleicht kannst du mir helfen meine Zeiten zu verbessern.