Andreas

Mitglied
  • Content count

    15
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

30 Excellent

1 Follower

About Andreas

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Dachau

Recent Profile Visitors

183 profile views
  1. Toller Umbau, weiterhin gutes Gelingen! Das mit dem SMG kann ich verstehen - ich finde das Getriebe auch sehr spaßig zu fahren. Wie schlimm ist es mit dem Verschmutzen von den Sitzen in der Alltagsnutzung?
  2. Toller Wagen! Sehr böse Du bist mir damit letztes WE an der Nordschleife entgegen gekommen
  3. Ich melde mich nach längerer Zeit auch mal wieder zu Wort. Der E92 hat dann leider Ende März den Besitzer gewechselt. Nicht, dass er keinen Spaß gemacht hätte, aber er stand einfach nur herum und für die Rennstrecke oder nur fürs Herumstehen war mir das Auto einfach zu schade. Bye, bye... Eigentlich hatte ich ja den 04.04. am Salzburgring gebucht, welcher jedoch Corona-bedingt ausgefallen ist. Aktuell ist er wohl auf den 01.08. verschoben. Der touring hat somit kurz vor April noch schnell Endless MX72 rundum bekommen und es wurden noch alte Michelin montiert, um diese runterdriften zu können. Nur leider hats nicht statt gefunden. Ich hab mich dann mehr auf mein M3 Cabrio konzentriert, das dann nochmal beim Lackierer stand, neue Scheibendichtungen, neuer originaler Fahrersitzbezug , Felgen neu lackiert... damit ist der Wagen nun auch mehr oder weniger fertig. Dann gabs noch den Einfahr-Ölwechsel nach der Motorrevision und der Wagen durfte auf den ersten Land- und Bergstraßen schon mal wieder arbeiten und macht Spaß wie eh und je. Beim touring hat man mit der M3-Achse und der schmalen Karosse leider große Probleme vernünftige und vor allem leichte Felgen zu finden. Dazu kommt, dass der Performance-Sattel für viele Felgen nicht wirklich passend ist und man an der Vorderachse Distanzscheiben fahren müsste - allerdings bin ich kein Freund von Distanzscheiben an der Vorderachse, weshalb das für mich ausscheidet. Im Laufe der Zeit hab ich also immer wieder nach leichten Felgen geschaut. Und so hab ich halt BBS RK011, 8,5x18 ET38 probiert - Felge steht am Bremssattel an. Die RK011 waren gleich wieder verkauft, dann konnte ich mir von einem Freund eine RC303 ausleihen. Diese geht ohne zumindest ohne Distanzscheibe drüber. Da RC303 nicht an Bäumen wachsen, hab ich mir einen Satz BBS RS-GT in 8,5x18 ET38 gekauft. Auch hier liegt die Felge leider am Bremssattel an. Hinten, mit 255/35/18-Bereifung, schleift der Reifen beim Verschränken am Kotflügel außen Optisch hätte ich die Felge auf dem Auto echt recht hübsch gefunden, mit guten 9kg wäre sie vor allem für eine mehrteilige Felge auch nicht schwer. Vorne hier nun mit 5mm Distanzscheiben, damit habe ich vielleicht 2mm Luft zwischen der Speiche der Felge und derm Bremssattel. Leider geht ET33 aber einfach nicht auf dem Auto - und da sind noch nicht mal Semislicks drauf. Inzwischen bin ich doch noch an einen Satz BBS RC303 gekommen, den ich aber noch nicht montiert habe und der eh erstmal aufbereitet gehört. Eventuell werde ich mir vorher mal den Satz vom Spezl ausleihen und versuchen, diese eintragen zu lassen. Wenn das klappt, kann ich meinen ja aufbereiten und dann mit Cups bereifen Ein langer Leidensweg war es, den Euro4-Motor, die Gasanlage und die originale CSL-Ansaugung eingetragen zu bekommen. Von TÜV-Prüfer zu TÜV-Prüfer, jeder hat andere Kriterien. Bei einem war es dann so, dass es ging, wenn ein anderer Auspuff verbaut wird. Mir war der Auspuff, der drin war, eh zu laut, deshalb hab ich das dann gemacht. Jetzt sind die CSL-Kats, ein Z3M S54-Mittelschalldämpfer und ein angepasster E36 M3-Endschalldämpfer verbaut. Das Auto dröhnt nicht mehr, der Klang ist gut, ich habe von vorne bis hinten 60mm durchgehend und es ist alles eingetragen Weil mich die Montage mit den Distanzscheiben auf der Hinterachse total genervt hat, hab ich kurzerhand auf Stehbolzen umgebaut. Auch hier hats zwei Sätze gebraucht, da die kurzen hinten zu kurz sind und die langen vorne zu lang, somit hab ich nun 35mm Gewinde vorne und 50mm Gewinde hinten. Laut einem TÜV-Prüfer muss ich sie nicht eintragen, lieber wärs mir aber. Eventuell klappts ja dann zusammen mit den RC. Dann gabs vorletzte Woche noch rundum Michelin PS4 auf der Serienfelge und letztes Wochenende waren wir dann endlich mal wieder an der Nordschleife, nachdem es schon sehr im Fuß gejuckt hat. Sogar das Füßchen hat er gehoben, obwohl da nicht mal ein besonderes Fahrwerk verbaut ist es war nahezu nichts auf der Strecke los und die 10 Runden hat er ohne größere Beschwerden gut mitgespielt. Lediglich ein Ankerblech hat sich gelockert, aber da gibt es Schlimmeres Der touring ist nun auch kurz vor der Fertigstellung. Es fehlt noch die Anhängelast einzutragen, welche beim Eintragen des Motors leider gestrichen wurde und für den Winter steht zumindest mal im Raum, die ganze Kiste neu lackieren zu lassen. Ziel ist es, ein kompromissloseres Fahrzeug bis 1.400kg ziehen und bei Ausfall noch nicht abreisen zu müssen, sondern mit dem touring noch Spaß haben zu können Ansonsten gibt es noch keine konkreten weiteren Pläne. Das Verlangen nach einem Tracktool wächst und wächst, von daher schau ich auch immer wieder nach einem E46 M3 Coupé, aber mehr als Schauen war es bisher noch nicht und ich würds einfach gerne selbst bauen, also kein fertiges Tracktool kaufen. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig unterhalten oder gar dem einen oder anderen Infos vermitteln, der die M3-Technik auch in einer Standard-Karosse betreibt
  4. Ah, okay, dann gehört das so. Ich bin so selten im 1er M, dass mir das bekannt gewesen wäre danke für die Aufklärung
  5. Ich durfte den Wagen ja am Freitag kurz begutachten - weiter so, ich glaub, dass das richtig Laune macht! vielleicht sieht man sich ja mal wieder - würd mich freuen! Hast Du den Tacho schon mal mit der echten Geschwindigkeit verglichen? Zwischen den Zahlen hast Du ja bis 120km/h 20km/h-Schritte und ab 120 dann 30km/h-Schritte. oder lässt sich das so codieren? Das ist ja für die gleichen Abstände eine unterschiedliche Skalierung
  6. Meine
  7. Schönes Doppelpack, die beiden Vielleicht fährt man sich ja mal übern Weg
  8. Ich kann Dir da Weinkath Carwheels in Bornheim empfehlen. Er darf auch Bezüge mit dem Recaro-Logo machen. Hat sich bei mir super bemüht und das Ergebnis ist meiner Meinung nach super. Auch den passenden Stoff sucht er raus :)
  9. auch erstaunlich, wie gut man sich manche Autos merkt Pass gut auf auf das Schätzchen, das Auto sah echt gut aus! Ich hab mir eine E46-Serieninnenausstattung für 50 Euro auf eBay Kleinanzeigen gekauft. Aus der hab ich dann die Gurtschlösser inkl. Kabelsatz, die Sitzheizungsmatten inkl. Kabelsatz und die Sitzbelegungserkennung inkl. Kabelsatz ausgebaut. Mir ging es einfach darum, meine Sitze, die zur restlichen Ausstattung gehören, nicht zerfleddern zu müssen und theoretisch schnell hin- und herwechseln zu können. Ebenso war mir wichtig, die originalen Stecker zu verwenden und - bei etwa 60.000km pro Jahr - ein einwandfrei funktionierendes Airbagsystem zu haben. Die Stecker von den Sitzheizungsmatten wurden abgenommen und an den neuen Heizmatten, die in die Bezüge eingenäht wurden, dran gemacht. Das Kabel, das an die Gurtstraffer geht, läuft bei mir zwischen L-Adapter und Sitzschale durch. Die Sitzbelegungsmatte liegt unter den Polstern des Beifahrersitzes und das Kabel läuft durch die Öffnung für die Schrittgurte. Das alles steckt man dann einfach in den originalen gelben Stecker ein, die schwarze Kappe drüber und schon steckt alles wie original am Fahrzeugkabelbaum. Gurtschloss und Gurtstraffer sind ein Teil. Es gibt diverse Anbieter für Gurtschlossadapter. Ich hatte da auch welche in der Hand, allerdings hat mir das nicht ganz so zugesagt, da das originale Gurtschloss des E46, bzw. vielmehr die daran hängende Patrone, etwas zu breit ist und ich mir vorstellen könnte, wenn man das ordentlich fest zieht, dass sie womöglich sogar leicht knicken könnte. Bei denen ist dann im Loch für das Gurtschloss ein Gewinde reingeschnitten, aber auch das seh jetzt nicht so vertrauenserweckend aus. Dazu kam bei mir, dass diese Stange im touring nicht vorhanden ist, die im Coupé die Gurtbefestigung außen darstellt, das bedeutet, dass ich bei den gängigen Anbietern zwei linke und zwei rechte Gurtschlossadapter hätte kaufen müssen. Für ein Stück Stahl finde ich das schon sehr viel Geld. Deshalb habe ich mir meine Adapter nach meinen Wünschen lasern und KTL beschichten lassen, so dass der Gurtstraffer jetzt perfekt in den Adapter passt und die Befestigung des Gurtes und des Schlosses innen wie außen mit einer verjüngten Mutter gekontert werden können. Nach dem Festziehen des Gurtschlosses habe ich dann die Möglichkeit den Adapter seitlich nach innen zu bewegen, so ragt die Gurtschlossschraube etwa 1mm in den Fahrzeugteppich - bei der am mittigliegendsten Position des inneren Konsolenteils(also Sitz ganz am Kardantunnel). Ich habe Konsolen von Macht Schnell benutzt. Ich hatte bereits Sätze für den E92 herumliegen, diese sind aber nicht breit genug. Letztendlich habe ich mir dann einen Satz für den E46 bestellt, da bei Macht Schnell das Pärchen immer das gleiche Teil ist. Bei anderen Anbietern hat man dann einen Außenteil und einen Innenteil, so dass man zwei Sätze kaufen muss. In meinem Fall sind nun auf der jeweiligen "Sitzinnenseite" E92 Konsolen verbaut und auf der jeweiligen "Sitzaußenseite" E46 Konsolen verbaut. Die E92 Konsolen sind 5mm niedriger, dafür habe ich mir einfach auch einen 5mm "Ausgleich" lasern und beschichten lassen. Nur mit der E46 Konsole landet man auf dem inneren Konsolenteil nur in der vorletzten Lochreihe. Ich hatte damit aber immer noch das Gefühl schief zu sitzen, deshalb habe ich die letzte Lochreihe genommen und außen längere Schrauben und 15mm Distanzhülsen verbaut. Der Sitz geht nun nicht mehr ganz nach vorne, weil der Mitteltunnel im Weg ist, aber bei meiner Größe sitze ich da eh nicht und für mich fühlt es sich nun gut an Wenn Du Fragen hast, einfach fragen :)
  10. Danke Dir! wenn Du den Rewe Getränkemarkt meinst und derjenige warst, mit dem schwarzen E46 M3 Coupé, Styling 163(hier bin ich mir grad nicht mehr ganz sicher) und alles in einem „wie geleckt“-Zustand hast, dann war ich das und der touring noch ohne die Recaros. 😁 Dann kann ich Dir nur sagen: das Auto ist bei diesem Zustand zu schade für die Rennstrecke. Ein Traum!
  11. Guten Morgen zusammen und danke für die gute Aufnahme Fairerweise muss ich sagen, dass der Großteil der Umbauten an dem touring beim Vorbesitzer statt gefunden haben. Ich führe das Ganze nur noch ein wenig fort. Zur Zeit bin ich dran den Performance-Bremssattel, die Airbox, die Recaros und zusätzlich andere Reifengrößen vom TÜV abnehmen zu lassen. Ansonsten ist jetzt eine neue Hardyscheibe fällig und irgendwo verliert er etwas Öl - das gilt es jetzt erstmal zu finden und zu beheben. Optisch hat er, durch das, dass es ein Alltagsfahrzeug war und ist, schon seine Blessuren - in erster Linie in Form von Dellen. Ein bisschen Neulack würde auch nicht schaden. Das soll alles gemacht werden, ich weiss nur noch nicht wann🤔 Mein E92 ist da für mich leider keine Option, da er mir dafür zu schade ist. Da käme nur in den Sinn, das Auto zu verkaufen und einen schlechteren zu kaufen, aber das ist auch keine direkte Wunschvorstellung. Das Auto ist schon ein bisschen mehr Richtung Spaß verändert(Airbox, Eventuri Ansaugung, Sportbremsbeläge, Akrapovic), aber da ist dann auch momentan Schluss - alleine schon, da ich das Auto bei einem passenden Preis und Käufer wohl auch abgeben würde.
  12. Servus miteinander, da ich ja immer gern mal im Stillen mitlese, wollte ich mich der Vollständigkeit halber auch mal vorstellen. Ich heiße - wie man unschwer erkennen kann - Andreas, in der IT-Branche tätig und bin im Münchener Umkreis ansässig - in Dachau. Der eine oder andere könnte mich auch kennen Leider habe auch ich das Leiden mit den Autos - der eine oder andere von euch kennt es womöglich . Trotzdem ist kein Tracktool vorhanden - der Wunsch danach wäre zwar da, aber bisher hat es sich nie wirklich ergeben und das größte Problem, das ich dabei habe, ist einfach der Platz und noch viel mehr die Zeit. Ich fahre momentan einen E46 318i touring aus der Edition 33. Das Auto hat ein paar kleine Veränderungen bekommen und fährt sich soweit ganz gut. Leichtbau ist allerdings etwas komplett anderes, trotzdem macht das Auto auch mal auf der Rennstrecke Spaß So war ich 2019 damit zwei Tage an der Nordschleife und hab an einem Trackday am Salzburgring teilgenommen. M3 Motor S54B32 6-Gang Handschaltgetriebe aus dem M3 M3 Vorderachse M3 Hinterachse M3 CSL Airbox M3 CSL Klappensteuerung M3 CSL DME M3 CSL Lenkgetriebe M3 CSL Bremsanlage + 6-Kolben Performance-Sattel M3 CSL Stabis M3 CSL Fahrwerk + Eibach-Federn M3 CSL Kats M3 Kombiinstrument inkl. Ölstandsanzeige Drexler Motorsport Lamellensperrdifferential mit 45% Sperrwirkung Stahlflex vo/hi Prins VSI2 Gasanlage Edition33-Innenausstattung gegen Individual Vollalcantara(Sitzflächen und Türverkleidungen auch in Alcantara) getauscht, damit alles in Alcantara gehalten ist nachträglich verbautes HiFi-Zeug ausgebaut und gegen original Soundsystem mit BMW Professional RDS ersetzt 2x Recaro Pole Position im gleichen Alcantara beziehen und mit Sitzheizung ausstatten lassen Anhängerkupplung nachgerüstet Auch wenn es kein Tracktool ist, freue ich mich trotzdem schon auf die neue Saison. Meine Rennstreckenerfahrung ist bisher noch recht spärlich. In den letzten Jahren war die Häufigkeit der Teilnahmen pro Jahr zwischen drei und kein Mal, aber ich würde gerne. Der Wunsch besteht allerdings schon sehr lange, so hatte ich z.B. bis 2013 auch einen leer geräumten M5, der aber dann nie zum Einsatz kam und irgendwann verkauft wurde. Ansonsten hab ich noch einen E92 M3, der in der Ecke versauert und nie gefahren wird - aktuell nicht mal mehr zugelassen. Und ein E46 M3 Cabrio - mein absoluter Liebling - das ich bevorzugt für Ausflüge und Urlaube benutze, wenn Frau dabei ist und wir in warme, kurvenreiche oder bergige Gegenden fahren. Vielleicht sieht man ja mal den einen oder anderen von hier Zum Beispiel würde ich im April auf den Salzburgring spekulieren Schöne Grüße Andreas
  13. Servus, sehr schade um den M3! Ich hätte Dir den Wagen damals zu gerne abgekauft und wieder gerichtet Viel Spaß mit dem GT4 :)
  14. Ich habe einen Pole Position als Bürostuhl(früher im Büro, jetzt aber Zuhause) und finde ihn jeden Tag wieder aufs Neue bequem und angenehm. Da ich ja somit schon viel in dem Sitz sitze, kommen auch zwei Pole Position in meinen Alltagskombi, da dieser auch Gene zum Spaß haben verbaut hat und somit auch mal auf die Rennstrecke darf Die Recaros bekommen gerade einen Sonderbezug und es wird auch Sitzheizung eingebaut. Die Sitzheizung selbst wird in den gekletteten Sitzflächen- und Lehnenpolstern eingebaut und aus einer "Schlachtausstattung" habe ich die Heizmatten ausgebaut, damit die originalen Stecker vorhanden sind und das Ganze auch über die originalen Knöpfe funktioniert Der Wagen wird etwa 60.000km im Jahr bewegt - ich bin selber gespannt, wie gut das auf Dauer harmoniert
  15. Bin mindestens als Zuschauer da - falls vor Ort doch noch ein Fahrerplatz zu bekommen ist, dann auch als aktiver Teilnehmer