Ruediger

Mitglied
  • Content count

    44
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

44 Excellent

About Ruediger

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Heidekreis
  1. Danke, hab eigentlich nur Teile rausgesucht und passend gemacht :-) Ich fange mit dem Testen erst einmal mit einem „Top-Down-Ansatz“ (primär mangels Messmittel) an, sprich, mal schauen, wie sich die Bremse in Meppen anfühlt und wie danach die Temperaturmessstreifen aussehen. Viel größer können die Düsen am Einbauort der Querlenker nicht sein, optimieren könnte man ggf. Luftführung, so dass die Luft nicht den 90°-Knick machen muss. In Bezug auf die Anströmung (wenn man von vorne unter das Auto guckt) sieht das soweit gut aus, die Einlassdüsen sind voll offen (und damit im Fahrtwind). Ist natürlich Fahrzeugunterseite und nicht Stoßstange und damit wahrscheinlich recht „turbulent“. Mal schauen.
  2. Hallo Marc, im Originaldesign von MagnusT ja, bei mir nicht. Dadurch, dass der 60er Stutzen der Düse in dem Silikonübergangsstück steckt und mit einer Schelle gesichert ist, braucht man da nichts kleben. Ist wahrscheinlich sogar besser, weil damit der Stutzen leicht beweglich bleibt (und damit nichts brechen kann). Bezüglich Kosten sind das um die 10 Euro für‘s Material. Mir hat das ein Kumpel für eine (sehr) gute Flasche zentralamerikanischen Rums gedruckt. Bei den üblichen kommerziellen Fertigern wärst du so ca. bei 150 Euro komplett.
  3. Am 04. April 2018 habe ich auch meinen M2 abgeholt! Ich hatte meinen Slot um 10:40. Wann warst du da?
  4. Bestimmt... irgendwann :-) Ich denke, bis ich einen Trofeo wirklich nutzen kann, wird es noch ein Weilchen dauern. Dennoch danke!
  5. Der AD08R hat den Vorteil, dass er die Lücke zwischen einem UHP wie dem Michelin PSS und den Semis gefüllt und eine steifere Flanke als der Cup 2 hat und man daher mit Seriensturz fahren kann. Das liest sich jetzt alles eher so, als ob der AD08RS diese Nische nicht mehr trifft. Streiche "nicht einfach", setze "einfach nur doof". Wieviel Sturz auf der VA braucht denn der A052 mindestens? Größe würde für mich passen (im Gegensatz zum Cup 2, den ich nicht in 265/40 18 bekomme).
  6. Könnte es sein, dass der AD08RS mehr Temperatur braucht als der AD08R? Ich habe ein paar Rezensionen gefunden, die darauf schließen lassen.
  7. Seit gestern hat meine Giftige Liesl nun auch die Bremsbelüftung für die Vorderachse. Zusammen mit den AD08R auf den 513M und den M-Performancebelägen rundum sollte nun eine gewisse Grund-Track Readiness gegeben sein. Am 21.06. teste ich das mal im Race Park in Meppen. Ich habe mich für die Einlassdüsen mit Montage unter den Querlenkern entschieden. Grundsätzlich ist das Problem wie oben festgestellt beim M2 VFL/LCI, dass der vordere Bereich so verbaut ist, dass es schwierig ist, direkt von vorne die Kühlluft zuzuführen. Anbei meine Teileliste zu der Lösung gemäß der Fotos: 2x Einlassdüse aus dem 3D-Drucker (habe mich für PETG entschieden, ASA wäre vielleicht noch besser) - ist ein Design, was man bei Thingiverse herunterladen kann 2x Silikonübergangsstück 60mm->76mm von schlauchland.de 1x Edelstahlrohr 76mm Durchmesser, 100mm lang von schlauchland.de 2x Carbonankerbleche von 55parts.de 2x Flexi-Sil 2 Schlauch 76mm mit je 68 cm Länge von Sandtler oder ATRS 4x Edelstahlschlauchschelle 60-80 2x Edelstahlschlauchschelle 50-70 2x Edelstahlschlauchschelle 80-100 10x Kabelbinder 7,6mm x 400 2x Temperaturteststreifen 1. Die Carbonankerbleche von 55parts sind m.E. durchdachter (Führungselement für Anströmung der Mitte der Bremsscheibe, Metallinlay) als andere Lösungen und waren auch noch preiswerter. Der Nachteil ist, dass diese leicht nachgearbeitet werden müssen. Das untere Befestigungsloch muss man selbst bohren und an der unteren Kante ca. 3...5 mm Material wegnehmen. In Summe könnte das Teil sicherlich noch 10 mm weiter nach unten, aber dann wäre das Umarbeiten aufwendiger geworden. Es passt so, aber zur 18"-Felge sind gerade mal noch 5mm Luft. 2. Die Einlassdüsen haben einen 60mm Schlauchanschluss, ich wollte aber 76mm Schläuche verwenden. Dazu habe ich die Silikonübergangsstücke auf beiden Seiten um ca. 20mm gekürzt und das Edelstahlrohr in zwei Teile getrennt. Das ergibt dann Düsenanschluss -> Silikonübergang -> Edelstahlrohr -> Flexi-Sil 2 Schlauch. Das Foto mit den Teilen auf dem Tisch zeigt den Silikonübergang noch ungekürzt, das passte dann aber nicht so recht. 3. MagnusT (der Designer der Düsen) hat seine Düsen andersherum verbaut (Anschlussstutzen zur Radseite), verwendet aber auch 60er Schläuche. Mit meiner Schlauchverlegung ist der Anschlussstutzen nach innen sinnvoller. 4. Jeder Bremssattel hat dann noch einen Temperaturmessstreifen bekommen. Die zulässige Höchsttemperatur gemäß Brembo beträgt 180°C. Bei Überschreiten dieser Temperatur muss der Sattel eine Revision erhalten.
  8. Ich habe meine Teile für den M2 fast zusammen, der 76mm Schlauch ist noch in der Post. Habe mich für Carbonankerbleche von 55parts und erst einmal für die Einlasstrichter von Magnus (Thingiverse) entschieden. Wenn's losgeht, stelle ich Bilder ein.
  9. Habe mich mit ebenfalls mit ähnlichem Anwendungsfall auf dem M2 (N55) für AD08R(S) in 245/40 und 265/40 auf den 513M in 18 Zoll entschieden. Bin aber auch kompletter Trackanfänger.
  10. Da bleibt ja jetzt die spannende Frage was beim M2 im Vergleich zum M2C so anders ist, dass man die M2C-Lösung am M2 nicht nachrüsten kann, ohne die komplette Front auszutauschen. Und was BMW geritten hat, beim M2/M3/M4 auf die Kanäle zu verzichten...
  11. Echt? Bei mir war das komplett anders herum. Ich bin zum Versicherungsvertreter der R+V und habe gesagt, dass ich eine Versicherung brauche, die mir Vollkaskoschutz auf der Rennstrecke (ohne Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten, Rundenzeiten, etc.) garantiert, die restlichen Bedingungen (Rabattschutz, Beitragssatz, etc.) sind nebensächlich. Da hat er dann vor Ort recherchiert und telefoniert und eine Stunde später hatte ich mein Angebot und der Vertreter meine Unterschrift. Das entsprechend Zusatzbeiblatt kam zusammen mit der Versicherungspolice. Ich bin ansonsten mit allem anderen seit >25 Jahren bei der Zürich und da hat mein Vertreter schon etwas bedröppelt reagiert, als ich ihm die Deckungszusage der R+V gezeigt habe.
  12. Wieder was gelernt - M2 und M2C sind dann hier unterschiedlich. Wie man hier in dem Video schön sehen kann, hat der M2C in der Radhausschale zumindest schon mal einen spezifischen Luftschacht neben dem Auslassgitter, vor dem die Zusatzkühler sind. Der M2 (zumindest meiner) hat diese Luftschächte im Radhaus nicht. Die einzige Zuluft ist hier die "Abluft" aus den Kühlern.
  13. Bei mir schon :-)
  14. Quasi zeitgleich :-)
  15. Ist ein sehr spannendes Thema für den M2 N55 / M2C S55, weil durch die Zusatzkühler die "natürlichen" Wege verbaut sind. Folgende Lösungen findet man im Netz: (1) Das Kühlungskit von Lightweight: https://www.lightweight-performance.de/fahrzeuge/item/lightweight-bremsen-kuehlung-bmw-m2-f87.html Ist einfach zu montieren, allerdings recht filigran und geht auf Kosten der Bodenfreiheit. Mit 549 Euro nicht gerade billig. (2) Luftführungen vom Porsche GT 3 für die Querlenker, beschrieben z.B. hier: https://f87.bimmerpost.com/forums/showthread.php?t=1366784&page=4 Wird beim M2 gerne für die Hinterachse verwendet, eher nicht so für die Vorderachse. (3) BP Engineering aus China hat auf Grundlage der vorderen OEM-Motorverkleidung ein Teil entwickelt, was vorne Lufteinlässe hat: https://f87.bimmerpost.com/forums/showthread.php?t=1404878&page=2 Das Teil gibt es in CFK (~900 EUR) und in GFK (~450 EUR). Ich finde die Lösung super, aber leider haben die an die 500 USD an Transportkosten aufgerufen. (4) Beliebt sind auch speziell für die Querlenker angepasste Einlasstrichter, die kann man sich als Dateien für den 3D-Drucker herunterladen: https://www.thingiverse.com/thing:3566812 Ist wohl die günstigste Lösung, in Bezug auf Ankerbleche mit Luftzuführung sagen mir die Teile von 55parts am meisten zu, weil Preis/Leistung passt und die Luft auf die Mitte geführt wird: https://55parts.de/collections/bremsen-und-zubehoer/products/bmw-1er-m-e9x-m3-f8x-m2-3-4-carbon-hitzeschutzblech-fur-bremsbeluftung (5) Anstelle der Einlasstrichter aus (4) bin ich sehr auf die Lösung aus dem Thread gespannt, die shinin bereits zitiert hat. Ich hatte mich mit Apetri dazu bereits ausgetauscht und verstanden, dass er das Design an Burkhardt Engineering verkauft hat und diese nun an den Prototypen arbeiten.