hoegi

Mitglied
  • Content count

    105
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

142 Excellent

1 Follower

About hoegi

  • Rank
    Hobby Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Winsen(Luhe)

Recent Profile Visitors

819 profile views
  1. Ich hab die Belüftung und Ankerbleche zusammen mit dem Frontspoiler eintragen lassen. Der Prüfer hat sich die Freigängigkeit und Schlauchbefestigung angeschaut und das wars.
  2. Schroth nutzt die Teile auch direkt an den Gurten als Schraubbeschläge und zum Biegen gibt es eine Anleitung. Das sollte beim TÜV kein Problem sein.
  3. Ebenfalls in Gruppe 2 und ich bin Donnerstag schon da, werd dann noch ein paar Runden bei den TFs drehen.
  4. Wenns der Daily ist, klar den PS4S. Der RS-Pro ist lauter als ein UHP-Reifen und bei Regen schlechter.
  5. Auf dem M3 noch nicht, kommt in 2 Wochen. Auf dem Cupra hatte ich vor 3 Jahren mal nen Satz. Das waren allerdings meine ersten Kilometer auf der Rennstrecke und ausser der Lautstärke kann ich nicht mehr viel zum AR-1 sagen.
  6. Ich hab auf den AR-1 gewechselt , der sollte besser performen als der RS-Pro.
  7. Ich hatte das gleiche Verschleißbild beim RS-Pro, habs aber teilweise auf die langen Anreisen auf der Autobahn geschoben. Auch das er beim Luftdruck, zumindest nach unten, relativ empfindlich ist kann ich bestätigen. 2,2bar haben sich bei mir fürs Fahrverhalten als Optimun herausgestellt (M3 E92, 265/35 18 rundum, -3° VA/-2° HA), bei 2 bar war generell etwas weinger Grip da und der Reifen fing recht schnell an zu rutschen. 2,4 bar fuhr auch gut und wäre wohl in Sachen Verschleiß besser gewesen. Das der Grip nach 2-3 Runden nachlässt, kann ich allerdings nicht sagen, Nordschleife gingen 5 Runden am Stück ohne große Veränderungen und Spa ebenfalls ne komplette Tankfüllung, 15-16 Runden alle um 3 Min. Die Flanken sind definitv steifer als bei anderen UHPs, der Monteur sagte beim Abholen der Räder, ich soll mit solchen Reifen nächstes Mal woanders hin gehen, weil er beim Aufziehen ganz schön ackern musste. Die Haltbarkeit geht in meinen Augen auch völlig in Ordnung (2x Nordschleife trocken, 1x nass, 1x Spa trocken, 1 Bilster Berg nass + ca. 4tkm Strasse). Bevor ich für viel Geld nen Cup2 nehme, der mMn alles ein Bisschen kann, aber nichts zu 100%, würde ich immer wieder zu dem Federal greifen. Der Cup2 ist sicher kein schlechter Reifen und wenn man nur einen Radsatz hat, ein guter Kompromiss, der Federal die günstige Alternative ohne große Abstriche dazu.
  8. Fahr das XTA in nem E92 M3, auch mit CS-Federn (beim E92 ist nur die VA anders) und bin sehr zufrieden damit. Mit dem Fahrwerk bin ich mittlerweile 20tkm ohne Probleme gefahren (knapp 3t davon Rennstrecke), neuerdings verspannen sich bei Nässe die Federn vorne wenn man lenkt und machen Geräusche. Das muss ich mir mal genauer angucken, kann aber nix wildes sein. Auf den ersten Blick sah alles normal aus und fest ist auch noch alles.
  9. Bin mit @DWD47auch wieder dabei.
  10. Passt 275/35 18 beim 1er vorne ins Radhaus? Beim E92 ist 265/35 18 vorne schon grenzwertig groß und schleift beim Lenken hinten im Radhaus zu Schweller/Tür hin. Da der 275/35 vom Abrollumfang besser passt als 265/35, hatte ich die Überlegung auch schon.
  11. Einen Satz M359 solltest du behalten, die Räder gehören einfach auf den 1er M. Von den ATS GTR würde ich mittlerweile Abstand nehmen, da die Produtktion wohl eingestellt wurde, Ersatz wird also ein Problem. Zudem keine leichte Felge, die Protrack schon, steckt aber am Ring auf jedem 2. Auto. Ich fahre die Protrack auch , in den gleichen Maßen auf nem E92 M3. Mit 3° Sturz geht vorne auch ne 10er Platte, die Radabdeckung ist fürn TÜV aber schon grenzwertig. Wenn die NTM so passen und ok sind, Reifen drauf und fertig.
  12. Jep, war gestern mit dem DSK aufm Ring und abends noch 3 Runden Touris. Falls du heute abend oder morgen nochmal da bist, können wir das nachholen.
  13. Ein Manko war die Farbe vom M3, endlich ist er nicht mehr weiß Mit den goldenen Protracks gefällt er mir jetzt richtig gut
  14. Ja, der A052 baut sehr breit, im Gegensatz zur AR-1. In 265/35 ist der A052 ca. 270mm breit, Trofeo R und Federal RS-Pro nur ca. 260. Der Verschleiß ist beim A052 neben dem Sturzbedarf ein großes Minus, nach ca. 800km Strasse und 20 Runden NOS sind bei meinem Satz von ursprünglich 5 noch 2mm Profil über. Da ist der AR-1 etwas besser. Sonst find ich den A052 gut, viel Grip, leise und nicht wasserscheu. Den Federal RS-Pro sehe ich mittlerweile als gute und preiswerte Alternative zum Cup2. Ordenliches Gripniveau ohne nach 1-2 Runden abzubauen, bei Regen ok, Lautstärke ist noch im Rahmen und kein übermäßiger Verschleiß. Die Probleme mit Rissen quer über die Lauffläche hab ich bei meinem Satz nicht gehabt, der ist jetzt kurz vor Ende.
  15. Auf meinem Cupra 1P hatte ich mal die Bluestuff, die haben etwas besser funktioniert als der Serienbelag, mehr aber auch nicht. Da der Ferodo DS Performance wesentlich günstiger war und bei gleicher Performance etwas länger gehalten hat, hab ich wieder auf den zurück gewechselt. Eine Kleinigkeit war bei den EBC-Belägen auch noch nervig: der äußere Belage hatte hinten an der Trägerplatte keine Klammer um ihn in den Sattel zu clipsen, daher hat es ab und zu geklappert. Die EBC Teile sind in meinen Augen einfach überteuert, entweder kann man gleich bei Serienbelägen bleiben (Red/Yellow/[Blue]) oder fürs gleiche Geld gibts wirklich gutes Material ([Blue]/Orange).