TheDude

E46 M3 Bremsbelag

42 posts in this topic

Hallo Zusammen,

 

mich würden eure Bremsbelag Empfehlungen für einen E46 M3 interessieren. Möchte demnächst auf CSL Bremsscheiben umbauen, dafür fehlt mir allerdings noch ein passender Belag. Eine Bremsenbelüftung ist bereits halbwegs umgesetzt, wobei da noch Verbesserungspotential vorhanden ist. Stahlflex und ATE Blue Racing ist auch verbaut. Geht um den hauptsächlichen Betrieb auf der Nordschleife.

Edited by TheDude

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !

hab einen Z4m Coupe  mit den CSL Scheiben Serie und folgende Erfahrungen gemacht:

alles Serie: Bremsleistung inhomogen (hat hinten überbremst), nach 2 Runden am Track (Pannonia) Ende (Druckpunkt etc.)

--> Umbau auf BMW Performance Bremse (6 Kolben) vorne und Hawk HT100:

 - deutlich stabiler beim Anbremsen, jede Kurve voll geht aber nicht - mit Maß und Ziel jedoch durchgehend fahrbar

 - HT100 verklebt jedoch die Bremsscheibe (Löcher) total und  Bremsmanschetten "geschmolzen" 

 - HT100 hat recht hohen Verschleiß

 

--> Umbau auf Pagid RS29

  - erste Erfahrung: verklebt Scheibe nicht, weniger Verschleiß, nicht ganz so bissig wie der HT 100

--> ist ein guter Komrpromiss für mich

 

grundsätzlich müsste man auf eine andere Anlage umsteigen (AP?) wenn man wirklich volle Leistung durchgehend 

haben will, aber ich fahre das Auto ja im Alltag auch - daher ist die Kombi aus meiner Sicht ein guter Kompromiss.

 

Es gibt aber hunderte Seiten Diskussion in anderen Foren über die Kombi CSL/PB - für den wirklichen Trackday Einsatz 

braucht man aber etwas anderes nach meiner Meinung ... Nordschleife ist aber wieder was anderes als Pannoniraing oder

vor allem Red Bull Ring ...

 

grüße

 

Enzo

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @TheDude,

 

ich habe bisweilen die besten Erfahrungen mit Pagid RST1 gemacht. Diese Beläge haben einen unglaublichen Biss und eine hohe Temperaturstabilität. Auch im kalten Zustand sind die sofort da. Ich bin damit auch schon Nordschleife gefahren und hätte mich nicht beschweren können.

Einziger Kritikpunkt ist das eben die Pagid's ab und an mal etwas mehr quietschen. 

Edited by MSpeed

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Enzo.

Habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie du. Bin vorher die Hawk HT-10 (ich denke du meinst auch die ;) ) gefahren und jetzt die Pagid RS-29.

Die Hawk beissen etwas forscher zu. Aber sind auch agressiver zur Scheibe. Mit den Pagids bin ich jetzt top zufrieden.

 

Mich wundert, dass deine 6-Kolben Performance Bremse schwächelt. Ich konnte letzte Woche bei 33° Außentemperatur am Pannoniaring mit der Originalbremsanlage ca. 6 Runden am Stück voll stoff fahren.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !

:46_confounded: ja meinte natürlich die HT-10 ...

dann muss ich noch mal ran an meinen :-) , vielleicht hab ich Luft drinnen oder sowas. Das Pedal hat bei mir sehr unterschiedlicher Druckpunkte/Wege  bei "voll stoff"  :-)

was nicht sonderlich vertrauenerweckend ist, wenn man am letzten Zacken bremsen will ...

sonst kann ich mir da nicht viel was anderes vorstellen ? Er hat mal einen Fehlerspeichereintrag im Motor-STRGT  gehabt wegen " Saugstrahlpumpe (die vom Bremskraftverstärker) " ?

aber was soll sonst sein ?

 

grüße

 

eric

 

 

 

 

Edited by enzo_aus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie siehts bei dir mit Bremsbelüftung aus?  Ich habe eigentlich auch nur die aus der originalen M-Stange. Die sollten vorerst mal ausreichen.

Ansonsten? Stahlflexleitungen verbaut? Welche Bremsfüsssigkeit und vor allem wie alt?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bremsbelüftung: hat der Z4M e über die M-Stoßstange, ist auch 100% offen (Serie ca. 50% zu)

Stahlflex habe ich auch , die ATE (Blue oder wie heißt die ..) ist auch neu.

wie ist es mit dem Thema " DOT4 niederviskos " ? auf das hab ich bis jetzt nicht geschaut ...

ich tu mal entlüften und schau dann :-) - richtig zufrieden war ich bist jetzt aber noch nicht mit der Bremse ...

grüße

 

PS: die Bremsen von meinen Leichenwagen E61 535D sind da konstanter :-)

Edited by enzo_aus
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollte eigentlich funktionieren.

Die ATE Blue ist jetzt nicht die Allerbeste, aber ganz OK.

Ich würde nochmal entlüften, klingt für mich schon irgendwie nach Lauft im System wenn dein Druckpunkt schwammig ist.

Oder du bremst einfach viel zu viel :22_stuck_out_tongue_winking_eye:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu viel bzw. zu langes Bremsen bringt unnötig Temperatur ins System und lässt das Ganze natürlich deutlich früher aufkochen. Da ich aber den Fahrstil von @enzo_ausnicht kenne, kann ich dazu nicht mehr sagen.

Bzgl. Flüssigkeit und Entlüften: Hau die ATE raus und probier mal eine "richtige" alá Castrol SRF, Motul oder auch Millers (die hab ich aktuell drin und bin top zufrieden).

Entlüftet sollte nach jedem Trackday werden, gerade bei Strecken wie dem RBR kommt da auch immer Luft raus. Wechseln würde ich je nach Einsatz saisonweise.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb Fox906bg:

Zu viel bzw. zu langes Bremsen bringt unnötig Temperatur ins System und lässt das Ganze natürlich deutlich früher aufkochen. Da ich aber den Fahrstil von @enzo_ausnicht kenne, kann ich dazu nicht mehr sagen.

Bin sicher nicht so drauf wie ihr es seid, aber ich würde eher sagen dass ich schon stark und kurz bremse ...

 

vor 51 Minuten schrieb Fox906bg:

Bzgl. Flüssigkeit und Entlüften: Hau die ATE raus und probier mal eine "richtige" alá Castrol SRF, Motul oder auch Millers (die hab ich aktuell drin und bin top zufrieden).

Entlüftet sollte nach jedem Trackday werden, gerade bei Strecken wie dem RBR kommt da auch immer Luft raus. Wechseln würde ich je nach Einsatz saisonweise.

das mach ich jetzt, ich hau die ATE raus und entlüfte / war ja auch am RBR und da sind mir die Bremsen ordentlich warm geworden...

Motul 660 meint chrislo ist sein Tipp... hab ja sonst auch alles von  Motul drinnen ... (Motor, Diff, Getriebe ...)

 

danke und cu

 

Enzo

 

PS: langsam glaub ich dran, dass ich der Grund bin - 100 kg :50_open_mouth:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat denn jemand bereits CL RC6 oder Carbopad RS getestet? War mit den CL RC6 damals auf meinem E36 325i doch recht zufrieden, nur den Scheiben hat es damals nicht so gefallen...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@enzo_aus

Die Motul 660 ist absolut empfehlenswert, hatte ich vor der Millers auch immer drin.

Bevor jetzt die Frage kommt: Nein, ich habe nicht bewusst von der Motul auf die Millers gewechselt, weil die was besser könnte - aktuell finde ich beide Flüssigkeiten gleich gut. Hat sich damals einfach so ergeben, da unser @soundydie oft zusammen mit den Stoptech-Produkten vertreibt und ich einfach mal was Neues probieren wollte. :12_slight_smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.7.2017 um 20:19 schrieb Fox906bg:

@enzo_aus

Die Motul 660 ist absolut empfehlenswert, hatte ich vor der Millers auch immer drin.

Bevor jetzt die Frage kommt: Nein, ich habe nicht bewusst von der Motul auf die Millers gewechselt, weil die was besser könnte - aktuell finde ich beide Flüssigkeiten gleich gut. Hat sich damals einfach so ergeben, da unser @soundydie oft zusammen mit den Stoptech-Produkten vertreibt und ich einfach mal was Neues probieren wollte. :12_slight_smile:

Entlüftest Du altbewährt oder mit einem Gerät, oder sogar mit Stahlbus Ventilen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.7.2017 um 20:19 schrieb Fox906bg:

@enzo_aus

Die Motul 660 ist absolut empfehlenswert, hatte ich vor der Millers auch immer drin.

Bevor jetzt die Frage kommt: Nein, ich habe nicht bewusst von der Motul auf die Millers gewechselt, weil die was besser könnte - aktuell finde ich beide Flüssigkeiten gleich gut. Hat sich damals einfach so ergeben, da unser @soundydie oft zusammen mit den Stoptech-Produkten vertreibt und ich einfach mal was Neues probieren wollte. :12_slight_smile:

Entlüftest Du altbewährt oder mit einem Gerät, oder sogar mit Stahlbus Ventilen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich entlüfte noch altbewährt, vor jedem Trackday.

Habe die Stahlbus-Ventile aber schon länger rumliegen, muss die endlich mal verbauen.:222_hear_no_evil:

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die CSL vorn und hinten drin und Hawk HT 10 und bin bis jetzt sehr zufrieden.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hawk hatte ich auch schon, sind aber auch sehr aggressiv zur Scheibe. Reibwerte dafür tadellos.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Gizmo:

Hawk hatte ich auch schon, sind aber auch sehr aggressiv zur Scheibe. Reibwerte dafür tadellos.

Ja das Stimmt, ich denke mit einem Satz ist auch gleich die Scheibe fällig, aber die Hawk halten mich NOCH von was mit Mehrkolben ab:22_stuck_out_tongue_winking_eye:

Share this post


Link to post
Share on other sites

etwas mit Mehrkolben ist mMn nicht zwingend nötig wenn das Setup und vorallem Gefühl samt Druckpunkt passt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde mich freuen wenn ich keine Mehrkolbenanlage kaufen muss, bis jetzt komme ich mit Hawk/CSL gut klar, denke ich bin eh noch zu langsam... bin gespannt wie es sich entwickelt.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Allein aus optischen Gründen muss das schon sein ;) 

Man kann doch z.b. die 1er 6 Kolben „Performance-Anlage“ immer mal wieder gebraucht kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer es ernsthaft auf dem Track angehen will, der kommt meiner Meinung nach, nicht um eine Mehrkolben Anlage rum. Wobei die PB nicht das Mittel der Wahl wäre. Da würde ich lieber eine AP oder Stoptech nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb erdi24:

Wer es ernsthaft auf dem Track angehen will, der kommt meiner Meinung nach, nicht um eine Mehrkolben Anlage rum. Wobei die PB nicht das Mittel der Wahl wäre. Da würde ich lieber eine AP oder Stoptech nehmen.

Was verstehst du unter ernsthaft angehen? Ich würde eher sagen, in den meisten Fällen reicht eine optimierte Serienbremse aus.

 

Klar, besser geht immer.

Eine Bremsanlage nur an der VA bringt aber oft auch Bremsbalance-Probleme mit sich. Idealerweise müssten dann beide Achsen getauscht werden. Und dann muss man sich mal Kosten/Nutzen gegenüberstellen.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb chrislo:

Eine Bremsanlage nur an der VA bringt aber oft auch Bremsbalance-Probleme mit sich.

Deshalb ist es sehr wichtig, eine Anlage zu wählen, welche exakt auf diesem Fahrzeug entwickelt wurde.
Da spielen dann auch Kolbendurchmesser usw. eine große Rolle.

Bei Fahrzeugen mit einer höheren Hinterachslast kann es aber durchaus erforderlich sein, auch hinten aufzurüsten.
Wobei auch hier die HA aufgrund der dyn. Achslastverschiebung bei starken Bremsungen relativ stark entlastet wird, sodass man nicht selten bereits mit schärferen Belägen und besseren Scheiben gut zurechtkommt.
Die Hauptbelastung liegt generell auf der VA.

Share this post


Link to post
Share on other sites

nachdem es um den E46 geht und ich in meinem Z4M praktisch die analoge Bremsanlage drinnen habe meine Erfahrung zum Thema:

die BMW M-Scheiben (E46, E46CSL, Z4M) halten schon ziemlich viel aus - da ist nicht unbedingt ein Upgrade notwendig.

Für den Track am wichtigsten ist aber die Kühlung, da sonst die Bremsbeläge inkl. Kolben (Dichtungen , Manschetten etc.) kollabieren (Hitze).

Natürlich gibt es reine Renn-Bremsbeläge die mehr Hitze vertragen als andere, aber die Peripherie muss dann auch dazu passen - diese Beläge sind 

dann aber im normalen Straßenbetrieb halt schwer "verdaubar" (Geräusche, evtl. rubbeln wenn kalt etc.)

 

bei meinem Z4M:

 

VA: auf die 6 Kolben Bremszange vom 1er E82 umgebaut, Stahlkolben und Silikondichtringe - damit thermisch für die üblichen 20-30 min Stints und nicht gerade RedBull Ring ausreichend, Kühlung über Leitbleche (Kunststoff) vom Porsche GT3 am Querlenker

HA: Serie

Brembeläge: zzt ME20/22 aus meiner Sicht haltbarer als die Pagids (RS29, 19), vor allem im tgl. Betrieb problemlos (Geräsuche)

 

Problem beim Z4M Serie ist, dass er hinten serienmäßig überbremst ...  daher hab ich vorne die 6 Kolben eingebaut, jetzt passts ganz gut ....

 

grüße

 

enz

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now