FocusUwe

Mitglied
  • Content count

    427
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

545 Excellent

1 Follower

About FocusUwe

  • Rank
    Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Anzing b. München
  1. Ich dachte mir, ich schreib jetzt mal ein Saisonfazit. Im Gegensatz zu den letzten beiden Saisons bin ich dieses Jahr ja zumindest auch mal gefahren, was dann doch schonmal ein großer Fortschritt war. Wenn auch nicht so problemlos wie erhofft. Insgesamt bin ich 5 mal stehengeblieben, 3 mal davon mit Abschlepper Aber hey, 6,5 Runden Nordschleife immerhin Mittlerweile ist die zweite neue Benzinpumpe drin und die Alutankfüllung ist wieder (ärgerlicherweise) raus. Leider haben sich doch kleine Aluspäne gebildet, die aber vermutlich weder zur Benzinpumpe noch von der Pumpe selbst gekommen sind. Der einstellbare BDR ist auch wieder raus und der originale drin. Problem war, dass die Benzinpumpe immer wieder fest gegangen ist bzw so schwergängig und vermutlich heiß, dass die Sicherung mehrfach durchgebrannt ist. Besonders bei Temperaturen über 30°C. Der Benzindruck war wohl deutlich zu hoch. Und eine Serviceklappe für die Tanköffnung ist nun auch drin. Jetzt lief das Ding wirklich gut, wobei es auch kühler war, klar. Aber Lamba war jetzt deutlich höher und damit auf normalen Werten von 0,8 bis 0,85 bei Volllast statt vorher bis zu 0,65 runter.... Ich werd im Winter nun nichts mehr verändern, nur Service, Lenkeinschlagsbegrenzer und neue Antriebswellen und nächste Saison dann einfach mal fahren, so der Traum Zwei Runden Nordschleife hab ich dann noch mit dem Daily gedreht, völlig problemlos, die ST170 Bremse hat sich bewährt, trotz Straßenbelägen (Ferodo Premier), hat zwar Anfangs etwas gerochen bei Breidscheid, aber kein Nachlassen und Druckpunkt wie festgeschraubt. So ne verlässliche Bremse ist dem Fahrspaß schon äußert förderlich und ich hatte den Eindruck dass ich damit auch kaum langsamer als mit dem Grünen bin... Das AP Gewinde macht zusammen mit den Eibach Stabis echt nen guten Job, die Seitenneigung hält sich im Rahmen und hilft den Straßenreifen mit Seriensturz (1,5°) sehr, die Reifen haben kaum abgebaut. Wobei ich auch keiner bin der die Reifen überfährt. Ein Bekannter mit nem Mk1 RS und knapp 400PS ist mir in der ersten Runde nachgefahren, und ich musste dreimal auf ihn warten zugegeben er hat noch sehr viel weniger NOS Erfahrung als ich mit meinen gut 20 Runden. Die zweite Runde ist er dann bei mir mitgefahren und war schwer beeindruckt, was da doch so geht Auf dem Bild ist dann auch schon die maximale Seitenneigung.
  2. Die Perspektive find ich Mega Ok! Das ist von Mitte September, leider der letzte Rennstreckenbesuch für mich dieses Jahr.
  3. TTV hat auch passende Schwungscheiben (glaube ich) TTV Racing Products | TTV Racing Component Flywheel & Clutch Manufacturers Preise kann man einfach anfragen direkt beim Produkt. Vllt ists ja interessant.
  4. Seilfett ist gut, keine Frage, aber für Hohlräume weniger geeignet, da es nicht kriecht. Mike Sanders ist halt ideal und wird auch deswegen verwendet, da es im Sommer flüssig wird und weiterkriecht, auch in gewissem Maß nach oben. Das tut Seilfett eben gar nicht, das bleibt wo es ist. Eine gute Alternative fürs selbermachen ist Dinitrol ML (Kriechöl) und danach Dinitrol 1000 (Wachs). Ich hab im Daily die Hohlräume mit Mike Sanders machen lassen, den Unterboden aber selber gemacht mit Seilfett als normale Sprühdose. Die gepulverten Achsteile dann innen mit Dinitrol ML und 1000.
  5. Vielleicht liegts auch an der Belagführung? Dass der eine Belag klemmen kann, grad wenn er warm ist. Vllt minimal unterschiedlich vom Maß, oder auch der Sattel?
  6. https://i.ebayimg.com/00/s/MTIwMFgxNjAw/z/1G0AAOSwyiZfyWiz/$_57.JPG Das ist schon ziemlich aufwändig gebaut.
  7. Oder Kolbenringe. Aber ob Ventil oder Kolben, bekommt man ja mit Luftdruck raus, ehe man den Motor zerlegt.
  8. Das wäre der nächste Schritt, ja. Aktuell ist vorne ein RSL1 und hinten ein Dixcel RA verbaut. Für die HA gäbe es noch einen RS29, aber weiss nicht, ob der einen höheren Reibwert als der RA hat. Auf Dauer wird es aber vermutlich auf einen etwas softeren Belag an der VA hinauslaufen. Hinten noch mehr Bremsleistung erzwingen, wird wegen der leichten HA wohl nicht funktionieren. Vorn ein geringerer Reibwert hätte ich auch vorgeschlagen, vllt reicht es und vllt wäre das Thema BKV stilllegen damit gleich erledigt. Sollte das nicht reichen, wäre mMn der nächste Schritt ne größere Bremse hinten, vor allem mit mehr Kolbendurchmesser. Die Scheibe ansich ist im Vergleich ja auch nicht gerade riesig, die müsste für die Standfestigkeit denke ich auch einiges größer werden. Zum Thema mehr Bremskraft hinten hab ich ja auch schon ein paar mal was geschrieben, wurde aber weitgehend ignoriert. Meiner Erfahrung nach ist etwas mehr Bremskraft hinten eher vorteilhaft, Bremsweg ist kürzer und das Heck ruhiger beim Bremsen. Natürlich nur wenn die Vorderachse trotzdem eher blockiert als die HA. Im Normalfall ist die hintere Bremse ab Werk eher konservativ ausgelegt und hat noch deutlich Potenzial. Und ganz so Federleicht ist der hinten doch auch nicht da Quattro oder?
  9. Ne Leiste auf den Boden legen und nen großen rechten Winkel draufstellen, und dann kann man den Winkel ja berechnen. Mühsamer als nen Vermessungsstand, aber halt sehr günstig. So große rechte Winkel gibts ja im Baumarkt. Damit kann man den Schräge des Bodens egalisieren, Hauptsache der Boden ist eben, dass die Leiste sauber aufliegt.
  10. Man kann natürlich auch die High End Variante nehmen und sich die vom Folierer plotten lassen. Für ein paar €..
  11. Ich glaub das hätte auch jeder so gedacht. Hätte auch nicht erwartet dass er nur für die Kurve ausholt.
  12. Das ist natürlich schon ziemlich bekloppt, aber passt perfekt hier rein
  13. Tut sie seit 2 Stunden. Probe 1 mit 101,8 Oktan und Probe 2 mit 102,4 Oktan.
  14. Na das ist hier doch Standard
  15. Aso, so wie bei den Kühlboxen.