Thomas U

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

3 Neutral

1 User folgt diesem Benutzer

Über Thomas U

  • Rang
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Schweinfurt
  1. Hallo zusammen, mittlerweile nutze ich die Seite www.kurviger.de für meine Ausfahrten. Gibt mehrere Möglichkeiten. Z.B. Rundtour um einen beliebigen Ort oder eben wie ein normaler Routenplaner von A nach B über C. Zusätzlich kann man dann noch einstellen wie kurvig/spassig das ganze werden soll... :-) Export ins Navi ist auch relativ einfach möglich. Weiterhin soll es noch eine passende App geben. So sieht das ganze dann aus: Gruß Thomas
  2. :-) Kenne eher das Gegenteil.Leute die ihren Seven auf Porsche Sattel vorn umrüsten und dann die VA überbremst. Ist zwar eigentlich nicht so schlimm wie die HA bringt aber außer Optik halt nichts. Erfahrungswerte von Kollegen sind natürlich die beste Hilfe. Da kann man das selber mal gegenfahren oder wenigstens einschätzen ob es klappt. Gruß Thomas
  3. Hallo, Bremse ist wau... 6-Kolben für einen Fiesta! Wirklich nötig? HA weiterhin Serie? In welche Richtung und wieso änderst du den Elektrodenabstand deiner Zündkerzen? Gruß Thomas
  4. Nicht ganz... Normales Alu hat eine Zugfestigkeit von ca. 200N/mm² Spezielle Legierungen kommen auf 600-800N/m² und liegen damit deutlich über einen normalen Stahl (ca. 360N/mm²).
  5. Ja, da kann ich dir nur zustimmen. Man muss sich einfach ran trauen und natürlich werden die ersten Teile nicht perfekt. Aber man kann ja dazu lernen. Ich finde das schon alleine aus daher hilfreich damit man die wirkliche Arbeit eines Profis besser einschätzen kann. Ach ja, Bauschlosser klingt auch nicht gerade nach dem was du hier ablieferst... Klingt eher nach ziemlich groben Sachen... :-) Drehbank habe ich mir jetzt auch angeschafft. Jetzt muss noch etwas Werkzeug her und dann üben, üben üben... Habe aber einen Kumpel der den Meisterbrief hat und der mir immer mal wieder Unterstützung geben will. Neben der Drehbank hab ich mir im Keller auch noch eine kleine Sattlerei eingerichtet. Auch hier bin ich nicht perfekt aber versuche immer besser zu werden. einer meiner älteren Freunde (bezogen auf die Lebenserfahrung :-)) hat sich auch das Sattlern selber beigebracht nach einer Preisauskunft beim Porschezentrum für neue Sitzbezüge... Inzwischen ist er richtig gut darin. Hat allerdings keine Zeit mir meine Sachen zu machen... :-( Stattdessen hat er mir seine Zweitnähmaschine verkauft :-) Da versuche ich jetzt über die Wintermonate ein Verdeck für meinen Super Seven zu nähen. Sattler wollte 1000€ haben. Materialwert liegt bei 50-100€. Jetzt probier ichs mal. Die Türen hab ich schon erfolgreich angefertigt und mit Leder bezogen. Gruß Thomas
  6. Das hab ich mir auch angeschaut. Mit dem Pumpen find ich das nicht so toll. ich hab so eins mit Unterdruckpumpe. Ich weiß nicht wer damit was entlüften soll. Geht gar nicht. Daher würde ich gerne den Kompressor benutzen. ich hab mir jetzt schon so einen Deckel mit Druckluftanschluß gemacht. Allerdings kommt da natürlich auch die ganze Feuchtigkeit der Druckluft gleich in die neue Bremsflüssigkeit. Ansonsten ist das super. Hab mir auch schon überlegt eine Lufttrocknerpatrone zusammen mit einem Druckminderer mit einzubauen. Da ist man dann wahrscheinlich auch nicht mehr weit von den 80€ entfernt... Ach ja, bei deinem Link ist der Deckel auch aus Plastik... Gruß Thomas
  7. Ich hab mir überlegt das hier zu kaufen: https://www.ebay.de/itm/Druckluft-Bremsenentlufter-Bremsenentluftungsgerat-Bremsen-KFZ-Adapter-Werkzeug/142861541252 Hat da schon jemand Erfahrung damit? Sieht von der Funktion aus wie das was wir in meiner Lehrwerkstatt hatten... Gruß Thomas
  8. erstmal natürlich top arbeit. Sieht richtig cool (und leicht) aus. Aber geht das mit dem Reibbelag auf dem Alu? Bei mir ist da noch ein Stahlreibring mit eingearbeitet... Dachte das muss so sein. Gruß Thomas
  9. Hallo zusammen, ich habe (leider) nicht das Luxusproblem 50t€ für ein Tracktool ausgeben zu wollen. Ich fahr und schraub an einem Westfield Seven mit ca. 680kg ohne Fahrer (aber mit allem was so dazugehört) und ca. 300PS. Ich hab mir während dem Fahrzeugtechnik Studium immer wieder über die verschiedensten Fahrzeuge den Kopf zerbrochen . Fakt ist das mit steigendem Gewicht eben auch der Verschleiß (und die Kosten) steigen und der Fahrspaß nicht unbedingt besser wird. Daher glaub ich das selbst der Vergleich zwischen LowBudget E36 Tracktool und Caterham/Westfield mit steigender Trackanzahl immer mehr zum Caterham/Westfield sich wendet. Das Ding ist einfach konsequent für die Rennstrecke konzipiert. Dagegen ist so eine neue Exige ein Schwergewicht. Schon mein Seven ist in der Seven Szene ein Schwergewicht! Ein Caterham im vollen Renntrimm (wie z.B. von Frank/2 ) wiegt um die 180kg weniger als meiner. Und selbst ein Fzg mit 680kg hat bezüglich Bremsen und Reifen auch als Tracktool so gut wie keinen Verschleiß. Ein Bekannter ist die ganze Saison (min 2 Trackdays im Monat) mit einem Satz Bremsbeläge an der VA herumgefahren. Und er hat seine Zeiten fast ausschließlich auf der Bremse gut gemacht. Aber gewechselt hat er nur die Beläge hinten ... Zum basteln gibt es natürlich auch immer was. Es muss ja nicht der ultimative Seven wie der von Frank/2 sein. Da reichen 50t€ natürlich nicht. Wie extrem überlegen dieses Konzept ist kann man auch immer wieder am TunerGP sehen. Sei es 2014 als Joachim Westermann mit seinen Kollegen mal das Feld von hinten aufgerollt hatte: oder eben 2016 als Donkervoort mal aufgeräumt hat... :-) Der andere Aspekt ist natürlich die empfundene Fahrgeschwindigkeit oder wie sich das alles anfühlt. Und da ist der Seven nochmal eine ganze Spur extremer als ein MX5. Während sich 200km/h im 911 auf der Landstraße als "normal" anfühlen erwartet man im Seven eigentlich nur noch den Überschallknall... :-) Muss jetzt aufhören und weiter am Seven schrauben... :-) Gruß Thomas
  10. Hier ist auch "ein klein wenig" über leichte Batterien geschrieben: http://www.seven-ig.de/phpBB3/viewtopic.php?f=10&t=15010&hilit=leichte+batterie
  11. Hat die XRacer Batterie ein Batteriemanagement??? Soll bei Lithium Batterien recht wichtig sein. Unibat hat sich allerdings auch noch nicht auf meine Anfrage hin gemeldet... Gruß Thomas
  12. Hallo, ZF hat 2001 Fichtel und Sachs aufgekauft. Im Laufe der Jahre wurde es immer mehr zu ZF. Fichtel und Sachs war noch vielen ein Begriff. Die Fahrwerke werden teilweise noch heute mit Gold aufgewogen. ZF und Fahrwerke ist im Nachrüstgeschäft ziemlich unbekannt da hier nur sehr begrenzt Werbung gemacht wird. Leider. KW und Bilstein haben an jeder Rennstrecke ihre Werbebanner hängen. ZF eben nicht. Schön zu hören das die Fahrwerke trotzdem noch was taugen... :-) Gruß Thomas
  13. Wahnsinn... aber cool.
  14. Ich war von dem 997 Teil begeistert. Kostet nur ein paar Euro, ist flexibel und sieht fast professionell aus.
  15. Wenn dem so ist erklärt sich auch die höhere Federrate. Da die M-Achse ja breiter ist aber die Federaufnahme an der Karosserie gegeben ist ist hiermit die Übersetzung Feder zu Rad höher. D.h. die gleiche Federrate ergibt mit eingerechneter Übersetzung einen niedrigeren Wert am Rad. Oder eben umgekehrt. Um auf die gleiche Federrate am Rad zu kommen muss die Feder um die Änderung der Übersetzung abgeändert werden. Zusätzlich wird dann noch die M die Federraten etwas Richtung Neutraler auslegen und schon hat sich das Rätsel aufgelöst... :-) Wenn alle Annahmen richtig sind... Gruß Thomas