LKSDZJK

Mitglied
  • Content count

    97
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

75 Excellent

About LKSDZJK

  • Rank
    Hobby Racer
  • Birthday 06/04/1995

Personal Information

  • Wohnort
    Deutschland, Niederkassel

Recent Profile Visitors

328 profile views
  1. Weißt du wie groß der Luftdurchsatz über den Trichter ist? Die Idee sieht sehr spannend aus und mich würde interessieren, ob die Luft wirklich senkrecht nach oben bis an die Bremse strömen kann [emoji3577] Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  2. Wie meinst du? Glaub da gibt’s ein Missverständnis [emoji28] Herr Ellmer vertreibt Revo und Gronemeyer Autosport hat die Einzelabstimmung auf meinem RS gemacht. Und Ellmer hat den Lambdawert meiner Einzelabstimmung in Frage gestellt [emoji106] Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  3. Danke dir für die Rückmeldung! Muss ich da jetzt mit irgendwelchen Schäden oder sonstigem rechnen? Immerhin lief er ja schon einige Jahre auf diesen Werten. Das würde dann auch dazu passen, dass der Lüfter recht früh angeht, dies ist dem Herr Ellmer auch aufgefallen [emoji51] Oder die Werte sind entsprechend stark verfälscht durch das Endrohr. Ich merke, der Besuch bei Gronemeyer in Hagen macht zumindest Sinn [emoji106] Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  4. Jemand am 29.5 auf dem Fahrbach Trackday am Bilster Berg dabei?
  5. Guten Abend an die Freunde schneller Autos, es gibt Neuigkeiten und ich brauch mal ein paar Lamda-Experten. Ich war vor wenigen Tagen auf dem Leistungsprüfstand bei Ellmer Autosport in Jülich, da ich von meinem Koffer mal ein aktuelles Leistungsdiagramm haben wollte, welches die Leistung die der Verkäufer angegeben hat auch bestätigt. Die Angaben wurden auch absolut erfüllt, was man auf dem Diagramm auch sehen kann, womit ich natürlich auch sehr zufrieden bin. Jetzt wurde mir allerdings vor Ort gesagt, dass der Focus obenrum etwas mager laufen soll. Da ich selber jetzt bisher noch keine Erfahrung bei Lambdawerten habe, ist die Frage nun an euch, ab wann ist der Hobel mager und wann zu fett? Nun ist es allerdings auch so, dass dem Herr Ellmer nachgesagt wird, bei allem was keine Revo Software ist zu sagen, dass der Wagen zu mager läuft. Denn wäre der Wagen wirklich zu mager, wäre der Motor auf den etlichen hundert Runden Nordschleife doch schon lange ins Jenseits gefahren oder? Die Revo Software (die auch ein Freund auf seinem RS Fährt) ergibt einen Lambda von 0,72. Er sagt, dass der so fett läuft, dass es fast den Zündfunken ausbläst Um alle Zweifel auszuräumen habe ich am 28. Mai einen Termin bei Gronemeier Autosport in Hagen, da dieser den Wagen mit einer Einzelabstimmung versehen hat. Er wird dann den Lambdawert korrekt messen und nicht einfach nur über die Endrohre, da dies seiner Ansicht nach generell keine genauen Werte gibt, Lambda gehöre vor dem Kat gemessen. Ich gehe zwar nicht davon aus, dass da an dem Wagen maßgeblich etwas verstellt ist, jedoch ist natürlich die Sache nun angesprochen und da will man natürlich die Zweifel ausräumen lassen. Und das beste an der Sache ist, dass es danach am direkt weiter an den Bilster Berg geht, zu meinem ersten Trackday überhaupt. Ist denn einer aus diesem Forum hier auch dort vertreten?
  6. Geil, Glückwunsch zum Traumkoffer, damit kann die Runde nur Bock machen. Mal ne doofe Frage am Abend: Bekommt man sowas auch auf die öffentliche Straße oder ist das Track only?
  7. Mehr Sturz soll es hinten definitiv auch noch geben. Das hat mir mein Fahrwerksguru auch genau so gesagt, wie du es geschildert hast. Das bedingt allerdings, dass ich vorher die Sturzversteller für die HA besorge. Von Werk aus geht auf der HA nicht mehr, sonst wären wir da auch Richtung -2/-2,5° gegangen [emoji3577] Für den Anfang finde ich das von der Stabilität zum rantasten echt gut. Die Empfehlung ist halt wie von dir auch -> Fahren, Fahren und nochmal Fahren. Hatte ich Fahren schon erwähnt? [emoji2957] Von den Strecken her stimmt das natürlich, heikle Passagen gibt es überall. Ich lass mich einfach mal überraschen und bin dann auf weitere Tipps vor Ort gespannt. Das ist ja u.a. Zweck der ganzen Aktion [emoji1318] Das nächste Thema, dem ich mich jetzt annehmen werde ist das Bremsen. Entweder bekommt meine zu wenig Luft oder ich stehe zu viel drauf. Ich tippe auf zweites [emoji23] Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  8. Klar, GP ginge natürlich auch, da sind noch weniger Mauern in Reichweite, das würde sich auch anbieten. Allerdings ist das fahren dort teurer. Beim Supersunday liegen die Preise wohl in günstigerem Bereich und man fährt länger als 15 Minuten [emoji3577] Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  9. Ob ich schnell genug bin merke ich dann [emoji23] Einschlagen war natürlich jetzt nicht der Plan [emoji1318] Zolder war halt die Empfehlung von meinem Fahrwerksguru [emoji106] Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  10. @Fox906bgerstmal sorry für die späte Antwort Ja das stimmt, natürlich kann man die Theorie nur verstehen, wenn man sie in der Praxis erfährt, im wahrsten Sinne des Wortes. In der Tat ist es so, dass ich natürlich noch einiges an Erfahrung sammeln muss und erst mit der Zeit werde feststellen können, was man persönliches Setup sein wird. Allerdings bin ich dem Ratschlag gefolgt und habe das Setup bei einem Freund aus unserer RS Truppe einstellen lassen, da dieser sich darauf spezialisiert hat. Neben der Spurkorrektur, da sich diese im Laufe der Zeit durch die Beanspruchung verstellt hat, wurde auch die Hinterachse etwas angepasst und nun fühle ich mich mit dem Heck deutlich sicherer. Bei kalten Reifen bekommt man dieses immer noch rum, jedoch für mich als relativen Newbie in dem Bereich doch deutlich gutmütiger und kontrollierbarer. Das ganze hat sich voll gelohnt. Zudem habe ich noch einige wertvolle Tipps bezüglich der Reifentemperatur bekommen in Verbindung mit deren Deutung auf den Luftdruck hin. Sobald es die Umstände wieder zulassen, werde ich mit den Jungs mal nach Zolder auf den SuperSunday mitfahren, da man dort deutlich mehr Auslaufzone für den Fall eines Fahrfehlers hat und dann auch mal etwas mehr in die Grenzen der Fahrdynamik vorstoßen. Anbei noch das Setup wie es war und wie es nun ist inklusive eines obligatorischen Bildchens.
  11. Finde ich gut deinen Umbau. Der Fiesta ist echt ein cooles Auto. Als reine Ringtools sieht man den noch nicht ganz so häufig, da sind ja eher die alten auf dem Vormarsch.
  12. Danke dir schonmal für die doch recht gute Abhandlung. War sehr interessant zu lesen, wie man es noch machen kann. Da ich bisher lediglich die beiden Bücher „Fahrdynamik in Perfektion“ vom Hr. Weber und „Fahren wie ein Profi“ von Walter Röhrl gelesen habe, bin ich entsprechend noch am Anfang meiner Fahrerischen Karriere und bin entsprechend über weitere Tipps auch gerne vom Beifahrersitz aus zu haben. Ist halt mit dem RS ein völlig anderes Fahren, als man es so normal kennt... 😅 Anbei noch ein kleines Update, da ich die letzten Tage mal die Gurte richtig herum verbaut habe (danke an @Frittiersalon an dieser Stelle für den Hinweis). Dazu dann auch direkt mal die Türpappe erneuert, die ich mir aufgrund der falsch montierten Gurte mit dem Gurtschloss zerstört habe 🤪 Um die Stabilität zu erhöhen, hab ich dann direkt 3mm ABS genommen, statt den Hartschaum PVC. Der war dann doch was wabbelig für den Türgriff.
  13. 1000 km ist natürlich nicht viel aber du nimmst den auf dem Track vermutlich nochmal ganz anders ran, als ich fahrerisch in der Lage bin [emoji2957] Untersteuern will ich natürlich auch nicht unbedingt. Zumal ich ja langsam anfange, dass ich ein Gefühl für das Heck bekomme [emoji13] Aber bisschen stabiler wäre schon schön, bis man mit dem Heck entsprechend umgehen kann, dann kann man ja nach und nach wieder zum alten Setup zurück. Wie fährt man denn am besten mit so nem Heck? Denke du hast da was mehr Erfahrung als ich [emoji848] Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  14. Das klingt gut; danke dafür [emoji3577] Hatte die alten AR1 jetzt ca.7000km drauf und hab Mischebtrieb aus NOS und Straße, da ich die 60km immer auf eigener Achse anreise und das recht häufig. Wie viel länger kann ich denn schätzen, dass die Reifen halten? Empfehlenswert mit der Vorspur auf der HA, damit das Heck stabiler bleibt? Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  15. Morgen Uwe, ich glaub schon, dass die Stabis noch Serie sind, ja. Wegen der Nullspur ist zumindest das Heck so agil, das weiß ich mittlerweile. Hab mit nem Kollegen gesprochen gehabt, der sich mit Fahrwerkseinstellungen beschäftigt. Der meinte hinten was weg von der Nullspur würde das Heck stabiler machen und vorne könnte man mit etwas mehr Vorspur den Verschleiß reduzieren, auch wenn das Einlenk verhalten dadurch was Träger wird. Gesendet von iPhone mit Tapatalk