LKSDZJK

Mitglied
  • Content count

    144
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

128 Excellent

About LKSDZJK

  • Rank
    Hobby Racer
  • Birthday 06/04/1995

Personal Information

  • Wohnort
    Deutschland, Niederkassel

Recent Profile Visitors

1,964 profile views
  1. Ford Focus MK2 RS

    Time Left: 2 months and 3 days

    • Privat
    • StVO: JA

    Ford Focus MK2 RS aus 2009, welcher ohne Kosten und Mühen zu scheuen mit viel Leidenschaft und Verstand zu einem Ringtool umgebaut wurde. Zeiten von 7:4x BTG ohne Probleme möglich. Nummer 6.000/11.500 Aktuell bei unter 90tkm 426 PS, 550NM mit Revo Stage 4 Upgrade Turbolader mit CNC Rädern und Kugelgelagert von TurboTotal Als Basis wurde ein neuer Original Lader genommen Vorderachse: AP Pro5000R mit 9668 Sattel + Stahlflex 362x32mm J Hook Scheiben vorne (im Juni 2023 erneuert) Dixcel R23C Beläge für 1.200€ (im Juni 2023 erneuert) Hinterachse: Seriensattel mit Stahlflex ATE Powerdisc Endless ME20 Neuer Satz ME20 dabei Revo Knuckels revidiert alle Radlager getauscht lange Stehbolzen Drexler Sperre Sachs Performance Kupplung KW Clubsport 2fach mit geänderten Federraten (2021 revidiert bei Manthey für 750€) Vorderachse komplett in Powerflex Schwarz ATS GTR in 9,5x18 rundum Direzza 245 vorne und 235 hinten Milltek Ultimate mit MSD Ersatz (Schalldämpfer auch vorhanden und eingetragen) 100 Zeller HJS Kat Wagner LLK Airtec Wasserkühler Setrab Ölkühler CAE Shifter OMP Corsica (eingetragen) Wiechers DMSB Schraubzelle Schroth Profi 2 mit 6 Punkt Erweiterung tiefe Sitzkonsolen von Titus Automotive Recaro PolePosition in Kunstleder Makrolonscheiben rundum mit Schiebefenster Ersatzteilpaket inklusive: lange rechte Antriebswelle von Ford (NEU) Gitter von der Stoßstange mit dem Haubenschloss (NEU) Quaife Seriendiff Endless ME20 HA Kompletter Satz Revo Knuckles (2 Stück) mit Querlenker, Radlager und Traggelenk (Revos bei Ford nicht mehr lieferbar) Originale Airbags und einige Verkleidungsteile vom Innenraum - 500 seitiger Ordner mit Doku und allen Rechnungen vorhanden - Öle mindestens einmal im Jahr getauscht. Spätestens alle 6000km Direkt vorweg: Der RS muss nicht verkauft werden, entsprechend werde ich auf unverschämte Preisanfragen und Tauschangebote nicht eingehen. Probefahrt ist ab März möglich, bei ernsthaftem Interesse können Fragen in einem Telefonat besprochen werden.

    45,900.00 EUR

  2. Wenn mich nicht alles täuscht müsste man auch die Krümmer vom E36 zusammen mit der Abgasanlage vom E39 528i fahren können. Dann hast du die Kats aus den Krümmern raus, aber alles mit Original BMW Teilen und Nummer. Das spielt dann auch für die AU keine Rolle mehr.
  3. Ich für meinen Teil werde beziehungsweise habe mir für das kommende Jahr keine Karte mehr geholt. Ich hatte jetzt 3 Stück in Folge und die Zustände werden immer schlimmer was Stau etc. angeht. Wenn ich an Ostern denke, wo 560 Autos auf der Strecke waren und das leider KEINE Ausnahme wegen der Feiertage war, hab ich echt keine Lust mehr. Dann lieber nach Lust und Laune mal unter der Woche nach der Arbeit schnell hin. Für die ganzen Zahlenmenschen ne kleine Aufstellung meiner 163 Runden dieses Jahr: 2.500 € Jahreskarte 3.100 € Tankstelle (Mit 75km Anreise auf Achse) 1.600 € Reifen ( 8 Stück, 4 neue AR1 und 4 Direzza zum fairen Kurs auf Kleinanzeigen) 2.000 € Bremse (Scheiben und Beläge vorne, Beläge HA auf Halde) Und etwa 2.500 € Kleinscheiss und bisschen Wartung/Instandhaltung.
  4. Moin und Hallo im Forum der Bekloppten, ich sag mal so: klassisches Opfer der Performance geworden. Je mehr Zeit du hier verbringst desto mehr wirst du dir wünschen das es nur bei den Eindrücken deiner Freunde geblieben wäre Bin mal gespannt, wann der erste es schafft dir die VMaxx gegen ne AP auszuschwatzen und der Käfig doch Einzug hält. Du wärest nicht das erste Opfer ;)
  5. Also da passt was ganz gewaltig nicht. Weder Scheibenbild noch Belagverschleiß stehen hier im Verhältnis. Ist alles richtig montiert und ordentlich eingebremst? Montage korrekt erfolgt, Beläge und Scheiben von guter Qualität oder seriöser Quelle? Ich hab auch ne AP (9668) auf meinem RS und nach 100 Runden Nordschleife haben die Scheiben nicht mal einen Grat. Daher würd ich mir definitiv nochmal alles anschauen an der Bremse und ggf. mal externe Hilfe kontaktieren. Das ist nicht normal.
  6. Ich durfte mich auch über Wochen mit mehreren Sachbearbeitern da rumärgern, weil die nicht bezahlen wollten. Stand zwar TD auf der Rechnung, aber sei kein Grund für ne Erstattung, hätte den ADAC rufen sollen, blablabla. Irgendwann nach eignen bösen Mails ging es dann zügig. Man würde sich kulant zeigen und mir entgegenkommen....
  7. In 18" kann ich dir sagen, dass der 255er A052 etwas breiter baut als der 265er AR1.
  8. Das ist schon ein berechtigter Einwand, ich hab auch den Eindruck, dass dieses verdrehen mehr geworden ist. Haben die denn beim Federal die Risse mittlerweile in den Griff bekommen?
  9. Nööö, schlimm ist relativ. Aber immer ne Unwucht zu haben ist jetzt weder vom Fahren noch für die Lager son Highlight. War letztens nochmal neu Wuchten, weil ab 130 km/h das Lenkrad geflattert hat wie doof. Links 95g Unwucht rechts 35.... Schön ist anders. Relativiert zudem auch schnell den Preis für einen "günstigen" Reifen, wenn du in seiner kurzen Lebensdauer 4x für 20€ Wuchten gehst. Gut zu wissen, wurde er ja in Tests teils für seine "Langlebigkeit" gelobt.
  10. Ja, das kommt in etwa hin was die reine Laufleistung angeht. Dazu schwankt die Bude wie ein Schiff und die Drexler rupft gut dran. Ist meistens auch der linke der sich deutlich mehr verdreht als der rechte Reifen. Nein, ich Wechsel nie durch. Ich fahre die immer Achsweise runter. Die einen sagen man kann VA und HA wechseln, andere sagen die Belastung sei ne andere, immer auf der gleichen Achse lassen. Ich hab mich bisher an zweiter gehalten, weil mir vom Ablaufen her plausibel vorkam.Hinten lasse ich auch immer. Da halten die dann 250-300 Runden. Die Konditionierung hab ich tatsächlich so auch gemacht. Frisch drauf, 2-3 Runden fahren und dann unfreiwillig wegen Radnabenbruch abgeschleppt worden Dann wird das Drehen wohl an der ATS liegen.... Die drehen sich vorne leider recht schnell, egal ob Flutschi mit Pinsel oder Seifenwasser, sofort auf die Strecke oder 4 Tage später erst. Hab jetzt Direzza in 235 gefunden, die passen ja noch gut auf ne 9,5er Felge. Mal schauen wie sich die verhalten. Ist dann zwar Mischbereifung aber wird schon fahren.
  11. Ich bräuchte dann auch mal etwas Schwarmwissen: Ich fahre seit mittlerweile 4 Jahren den AR1 in 265/35/18 und hab jetzt nach nur 48 Runden die VA wieder blank. Zumal das Verschleißbild bei der Profilart nicht unbedingt das schönste ist. Dazu kommt, dass sich immer wieder auf der VA nach wenigen Runden der Reifen verdreht. Jetzt überleg ich, ob ich mal was anderes testen soll, in der Hoffnung etwas zu finden, was ggf. etwas länger hält und nicht wie ein Direzza 430€ das Stück kostet. Hat da jemand brauchbare Tipps? A052 fällt oft, aber die sind auch schnell weg. Wie schaut es da aus mit Potenza Race? Der Focus ist mit 1t auf der VA als durchaus schwer zu bezeichnen. Sturz liegt etwa bei 3°, gefahren wird leichte Vorspur, da die An und Abreise auf Achse erfolgt.
  12. Was Eintragungen mit Verstand angeht, kann ich dir nur die ein oder andere Bude am Ring ans Herz legen. Versuchs z.B. mal bei Custom Racetec. Da ist ziemlich viel möglich, wenns zusammenpasst.
  13. Haben die die Rissbildung mittlerweile in den Griff bekommen?
  14. Fährst du mit Slicks? Man sieht auf dem Foto gar kein Profil
  15. Ich geb hier dann auch mal meinen Senf dazu, da sich das mit der Gewichtsverteilung beim Fiesta ähnlich verhält wie bei meinem Focus, alles vorne, nichts hinten. Bei Bremsen, das musste ich teuer erlernen, bekommst du das was du bezahlst. Das ist nicht abwertend oder sonst wie gemeint, sondern einfach nur nüchtern sachlich. Ich bin selber lange Zeit die Stoptech ST40 gefahren, war aber nie wirklich zufrieden damit. "Zum Glück" wollte ich diese nach meinem Zwischenfall in Spa ersetzen. Die AP kostet viel Geld. Um genau zu sein bis zu 50 % mehr als eine Stoptech. ABER die Stoptech ist im Verschleiß so dermaßen teuer und der Bremswirkung schlecht gewesen, dass sich die Mehrkosten nach 50 Runden amortisiert haben! Long Story short: Lieber etwas länge sparen und was gescheites kaufen, als bei so nem Hobby mit aller Gewalt das günstigste zu suchen, Kompromisse zu machen und sich am Ende dann zu ärgern oder sich einzureden, das Preis Leistung doch eigentlich gar nicht so schlecht ist. Unser Hobby ist absoluter Luxus und maximal sinnlose Geldverbrennung, warum nicht dann direkt richtig machen und Spaß haben, als ständig zu ärgern oder teure Folgekosten in kauf zu nehmen? Sollten weitere Infos gewünscht sein, teile ich die gerne mit, einfach Fragen :) Und weil du das Torque Steering angesprochen hast: auch das ist nicht günstig, aber eine Sperre lohnt sich da auf jeden Fall.