Patty

Mitglied
  • Content count

    668
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

660 Excellent

1 Follower

About Patty

  • Rank
    Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Wachtberg
  1. Ich denke hier ist es wie bei der Ladeluft, je höher die Temperaturdifferenz desto eher bringt die Kühlung mit Umgebungsluft was. Orientierung des Tanks sollte egal sein, solange die Ansaugung auch bei Kurvenfahrten immer noch versorgt ist/tief genug liegt.
  2. Habe die ATE Teile zur Ansicht gestern Mal bestellt, aber das wäre genau passend Ich schreib dir Mal eine PN.
  3. Mh... auch eine berechtigte Frage Ich schaue gerade ein Bisschen nach den Konfigurationen und ich befürchte, dass ich da mit einer normalen E46 Bremsleitung auch nicht hinkomme. Die scheinen wieder anders verlegt/geführt. Ich habe aber gerade gesehen, dass ATE selbst Ringstutzen und Hohlschrauben für diverse Anwendungen anbietet. Anscheinend für genau den Zweck, dass man eine M10x1 Leitung per Hohlschraube im 90° an den Sattel montieren kann.
  4. Ich hatte da gerade einen Denkfehler, die sind ja gar nicht selbstdichtend. Haben am Ende ja diesen kleinen Konus, wie eine gebördelte Bremsleitung. Das heißt ich bräuchte so einen gerade Banjo mit M10x1 Innengewinde und M10x1 Hohlschraube
  5. Ich zitiere mich mal kurz selbst. Wer sich das Bild angeschaut hat, dem ist es vielleicht schon aufgefallen. Auf Grund der Länge der Bremsleitung musste ich die Sättel so herum orientieren, dass die Entlüfterschraube nach unten zeigt und damit nicht den höchsten Punkt über dem Bremskolben bildet. Das hatte, wie erwartet, zur Folge, dass ich beim Entlüften im eingebauten Zustand reichlich Luft hinter dem Kolben und null Druckpunkt hatte. Sprich ich muss den Sattel dafür lösen und hochhalten. Das gefällt mir so nicht. Folgende Idee: Ich wechsle die Sättel und statt die Bremsleitung direkt zu verschrauben setze ich an den Sattel einen geraden "Banjo" mit Hohlschraube. An den könnte ich dann von oben kommend die originale Bremsleitung montieren. Allerdings finde ich gerade keine passenden Teile dafür. Enden die BMW Bremsleitungen sattelseitig mit M10x1, weiß das jemand? edit: Moment, diese Enden sind ja selbstdichtend. Dann eher 3/8 UNF?
  6. Ja aber dieses Problem hat sich insbesondere seit social media extrem verschärft. Jede Bude da oben will sich einen Namen machen und schraubt an irgendwelchen neuen BTG Rekorden im Touristenverkehr, siehe E36 aktuell. Hat da in meinen Augen nichts verloren, aber jeder namhafte Youtuber o.Ä. geht da auf BTG Zeitenjagd. Das Leistungs-/Geschwindigkeitsgefälle gehört für meinen Geschmack zu den Touristenfahrten dazu und das Handling vom Verkehr macht auch einen gewissen Reiz aus. Die Entwicklung im Motorsport wirkt sich aber genau so auf die Straße aus und dementpsrechend ist das Gefälle durch schnelle "Kaufprodukte" schon merklich stärker geworden.
  7. Die Geschichte im eingebauten Zustand mit dem Silentlager Werkzeug würde ich mir sparen... Das Teil mag mit Gummilagern funktionieren, bei unibal mit Metallrahmen kommt der Kram sicherlich an seine Grenzen. Ich weiß nicht wie alt deine Lenker sind, aber besorg dir doch parallel die milway Lager sowie zwei neue Zugstreben (M3?). Dann kannst du die entspannt fertig machen und mit eingepressten Lagern einfach einbauen. So eine Lagerpresse hat die ein oder andere kleine KFZ Werkstatt, die kriegst du bestimmt für kleines Geld irgendwo rein.
  8. Das kann ich dir direkt sagen! Ich find's ganz gut. Es entsteht kein krasser Luftzug, aber man merkt, dass die Luft im Innenraum bewegt wird. Die Entlüftung hat den angenehmen Nebeneffekt, dass ich vorne beide Schiebefenster einfach auflassen kann. Ohne große Vibrationen an den Scheiben oder unangenehme Luftgeräusche. Das war vorher ein Problem, wenn man nur ein Fenster auf hatte o.Ä. Probefahrt war erfolgreich, keinerlei Probleme. Habe ganz vergessen, wie gut sich die Kiste fährt. Die 044 ist jetzt etwas leiser, aber man hört sie natürlich im Stand immer noch. Im Fahrbetrieb geht sie zugegeben unter, von daher geht das völlig klar. ABS und ASC Lampe sind jetzt natürlich an, weil ich sowohl Stellmotor als auch Drosselklappe ausgebaut habe. Da muss ich Mal nach einer Lösung suchen... Entweder geht da per Programmierung in der DME was, oder vielleicht per Widerstand am Stecker. Schlimmstenfalls muss der Stellmotor bleiben, dann ginge die ABS Lampe aus. Lampe baue ich aus. Da das 50. 24h Rennen vor der Tür steht bin ich schon völlig heiß und musste bei einem kurzen Spaziergang auf dem Heimweg noch ein bisschen Atmo aufsaugen
  9. Die 044 ist jetzt mit zwei Silberblöcken montiert und der Deckel etwas gedämmt. Gleich Mal probehören. Unterboden ist komplett zusammengebaut, habe die Freigängigkeit an der AGA nochmal angepasst, bisschen an Schürze und diffusor geschnibbelt. Der ESD hat gestern für den Fall der Fälle noch ein Fangseil bekommen und die Entlüftungen an den Fenstern sind endlich drin. Jetzt wird gewaschen und danach Probefahrt
  10. Das ist Mal ne Ansage, danke! Jaa der Spritgeruch... Ich bin da etwas auch baff. Das System ist komplett dicht, aber anscheinend dunstet da genug aus, dass man das im Innenraum nach etwas Standzeit sofort riecht.
  11. Mit der 044 wäre ich auf jeden Fall gewappnet, egal was kommt. Zwei Sachen gibt es noch, die ich versuchen kann: Zwei Silentblöcke/Gummipuffer zwischen Halter und Karosserie für weniger Resonanz und selbstklebende Dämmung in den dünnen Aludeckel rein. Vielleicht kann ich damit den Geräuschpegel im Innenraum etwas reduzieren, denn an dem System wieder was zu ändern habe ich eigentlich auch keine Lust. Dazu wird der Geräuschpegel im Fahrbetrieb die Pumpe sowieso schlucken, zumal ich mit dem neuen Getriebe gerne wieder auf PU Getriebelager gehen würde. Was den BDR angeht spreche ich mal mit meinem Optimierer.
  12. Haha, kein dummer Gedanke Manche Sachen macht man ja einfach, um sie zu machen... Als hätte man nicht genug richtige Baustellen. Jetzt grübel ich gerade ein bisschen. Diese 044 ist groß, laut und fördert zu viel. Soll ich die vielleicht einfach gegen was kleineres tauschen und mir dadurch jegliche Bastelei am BDR spare ? Ich habe mich da ein bisschen durch das praktische Set mit Pumpe, Halter und Anschlüssen blenden lassen, baugleiche Pumpen mit weniger Leistung bekommt man ja zu Hauf. E30, Audi 100 oder so, habe eBay nur Mal kurz überflogen. Relevant wären ja nur die Schlauchtüllen (keine Lust was zu ändern) und weniger Förderleistung. Oder macht es generell Sinn auf einen externen umzurüsten? Manche Optimierer arbeiten ja mit dem Faktor...
  13. Naja das wäre ja eine Sache von zwei Sekunden, da Mal kurz den Druckprüfer dranzuhalten. Wenn es undicht ist, kann ich ja direkt aufhören. Würde nur gerne sehen, ob das grundsätzlich okay ist, oder ich den großen Bahnhof mit Umbau des BDR fahren muss. Edit: so, ich habe mich Mal kurz versucht. Habe die 044 am Stecker des Relais gebrückt und primen lassen, sonst alles aus. Währenddessen vorne am Rail mit dem billigen Reifendruckprüfer dran. Angezeigt zwischen 3,7 und 3,8 Bar, wobei der Prüfer etwa 0,1 Bar mehr als mein teurer/guter misst. Das klingt jetzt nicht katastrophal, oder? Trotzdem werde ich mindestens eine Benzindruckanzeige vorne oder hinten nachrüsten. X-parts bietet einen einstellbaren Benzindruckregler fürs Rail an, aber bei den Platzverhältnissen ergibt das ja gar keinen Sinn. Da kommt man nie wieder dran Alternativ den o.g. Adapter und dazu ein externer Regler mit Manometer. Allerdings wäre das ein Umbau, den man gut beim Motorwechsel mitmachen könnte. So ist mir das zu viel Frickelei in der hintersten Ecke. Vielleicht mache ich das beim Umbau einfach direkt mit, kostet ja nicht die Welt und beugt vielleicht Problemen in der Zukunft vor. Edit: habe noch Schrauben gefunden. Glaube so gefällt es allen besser
  14. Ich überlege gerade, wie ich das morgen Mal kurz improvisiert, statisch messen könnte. Ich klemme 12V an die 044, Motor bleibt aus (das entspricht ja dann dem abgezogenen Unterdruckschlauch). Dann müsste ich vorne am Fahrradventil ca 3,5Bar messen, oder? Für einen kurzen Test könnte ich da ja Mal einen alten Reifenfüller dranklemmen.