Patty

Mitglied
  • Content count

    550
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

496 Excellent

1 Follower

About Patty

  • Rank
    Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Wachtberg
  1. Ähm, ja klar geht das. Das war nur ein Test
  2. Ich glaube, ich habe mir damals nachträglich die 32mm geholt und die reichen aus. Serienmäßig sind die ja super kurz und es fehlen lediglich ausreichend Gewindegänge für die Mutter. Wechsel würde ich tatsächlich lieber mittels Pressung, wie im Video, machen. Spätestens das Eintreiben per Hammer von unten im eingebauten Zustand wird eher schwierig.
  3. In meinen Augen alles Hokuspokus. Amerikaner schwören ja auf ihr water wetter, oder wie das Zaubermittel heißt. Wenn man Temperaturprobleme hat muss man die beheben.
  4. Super geile Aktion! Witzig, über Kompressorumbau mache ich mir auch gerade Gedanken... Ist das Thema schon komplett durch, alles erledigt und abgestimmt usw?
  5. Guter Start, willkommen!
  6. Autsch, okay Dann ist das Thema ja erstmal durch. Aber spitze, dass du dir da als Lösung was überlegst! Hoffentlich baut das Paket aus beiden Naben dann nicht zu sehr auf.
  7. Sehe ich gar kein Problem. Meine Brembo Xtra gelocht hatten rund um die Löcher auch leichte Hitzerisse.
  8. Herzlich willkommen im Forum!
  9. Also mein M52B25 hat bis jetzt bekommen: Schmiedmann S-Tech Fächerkrümmer, 200 Zeller in einem originalen 2in1 Mittelstück, danach einflutig Bastuck. M50 ASB, optimierte Ansaugung, M50 Chip vom Conny. Leistung natürlich nie gemessen, das wäre sicher nur eine herbe Enttäuschung Dieses Thema doppelflutige AGA vom 328i kenne ich... das war damals vielleicht ne schnelle Nummer, als man für die Teile nichts bezahlt hat. Jetzt sehe ich das ehrlich gesagt nicht ganz im Verhältnis. Ich kann mir ehrlicherweise vom Abgasstrom her auch nicht vorstellen, dass eine einflutige ab KAT mit einem 100 oder 200 Zeller bei 200PS so viel Rückstau entwickelt, dass da merklich die Leistungsentfaltung gehemmt wird. Die Bastuck Dämpfer sind meines Wissens nach auch Absorbtionsdämpfer und keine Kammerndämpfer. Viele Anbieter von Metallkats empfehlen, je nach Hubraum und Leistung beim Saugmotor, minimal einen 200 Zeller zu fahren. Angeblich wegen benötigtem Gegendruck. Beim Compact kommt dazu, dass man sich was aus E36 328i Mittelteil und Z3 3.0 Endschalldämpfer bauen muss. Wenn ich mal über ein billiges, ohne Originalkats stolper, würde ich aber zugreifen und da zwei 200 Zeller reinsetzen. Und genau da habe ich Agst vor. Dass aus einer zuverlässigen Fahrmaschine (mit zugegeben überschaubarer Leistung), bei der ich mich fast nur um Bremsen, Reifen und kleinere Defekte kümmern muss, so eine Dauerbaustelle wird. Klar sind die M52 super solide Motoren mit viel Potential und das mag auch mit 400PS alles eine Zeit lang funktionieren. Viele erleben damit im Daily oder bei ein paar Ausfahrten mit ein Bisschen Vollgas sicher nie Probleme. Aber im reinen Rennstreckenbetrieb bin ich ein bisschen skeptisch, was die Vollgasfestigkeit angeht. Thermisch ist das sicher zu regeln, der Kompressor hat seinen eigenen Kreislauf mit Ölkühler und dazu einen Ladeluftkühler. Wie die Öl- und Kühlwassertemperatur sich mit der Mehrleistung entwickeln, müsste man beobachten. Auf der anderen Seite wäre ein Compact mit der Leistung schon sehr witzig... Die GP-Power Lösung mit dem KDFI gefällt mir ehrlich gesagt nur mäßig gut. So ein Teil macht wieder vieles komplizierter... es geht wohl bis zu einem gewissen Maß an Ladedruck/Einspritzmenge mit dem originalen MS41 STG und anderen Originalteilen. Im BMW Syndikat hat einer seinen Umbau mit einem kleinen Rotrex C30-94 dokumentiert, in Absprache mit Sven von SGS. Ich habe dem spaßeshalber mal eine Mail mit meinen Gedanken zu dem Thema geschrieben, mal schauen was der sagt. Dem Fahrer aus dem Syndikat werde ich mal schreiben, ob der Motor noch existiert. GP-Power und Schaper Automotive werde ich ebenfalls mal schreiben. Vielleicht haben die ja Referenzen, was die Langlebigkeit angeht.
  10. Erst im direkten Vergleich fällt immer auf, wie riesig neue Autos überhaupt geworden sind. Der EVO sieht aus wie geschrumpft
  11. Und dann war die Saison rum Am 14.11. habe ich den letzten Versuch gestartet und bin gescheitert. Das Wetter morgens war mäßig und alles nass, gegen mittag war die Ideallinie dann wohl einigermaßen trocken gefahren. War gegen 14:30 Uhr da und als ich gerade den Reifendruck angepasst hatte, hörte ich die Sirene mit Durchsage Sperrung. Zeitlich war das dann schon sportlich und wohl leider auch was größeres mit Personenschaden. Um 15:51 Uhr verkündete die Durchsage, dass die Nordschleife für dieses Jahr geschlossen bliebe. Da stellte sich bei mir etwas Wehmut ein... bei 357 Runden ist es 2021 dann geblieben. Zurück in die Halle, Winter/-Standräder montiert, Feuerlöscher und LiFePo Batterie ausgebaut und eingepackt. Das wars. Wollte den Hobel noch waschen, aber da war es schon stockfinster. Kriegt der in den nächsten Tagen. Daher jetzt: Winterplanung. Viel zu erledigen habe ich, abgesehen vom Diff Lager, nicht. Die Gedankenspielerei den Wagen eventuell an einen Kumpel zu verkaufen haben sich seinerseits erübrigt, daher behalte ich den Compact. Alles andere würde finanziell keinen Sinn ergeben. Nun stellt sich die Frage, was ich damit mache. Der verbaute M52B25 läuft gut und super zuverlässig, streut allerdings auf keinen Fall nach oben. Ein Kumpel mit so gut wie serienmäßigem M52B25 fährt mir rein leistungsmäßig merklich weg, auch wenn er keinen Käfig verbaut hat. Also... was machen? Einfach alles lassen, wie es ist? Auf M52B28 umbauen? Vielleicht noch mit Nockenwellen? Saugertuning ist im P/L Verhältnis ja immer schwierig... und der Zugewinn gegenüber meiner aktuellen Leistung eher überschaubar. Was wäre mit einem Kompressorumbau? Ich bin gerade wegen möglichem Coronakontakt freigestellt und habe viel Zeit, um dumme Ideen zu googlen Bin da über die Kits von GP-Power gestolpert. Bei deren präsentierten Umbauten auf Facebook drücken serienmäßige M52B28 und sogar B25 über 400PS und haben außer Kopfschrauben und -dichtung nichts gemacht. Wie lange sowas (auf der Rennstrecke) hält ist die andere Frage, aber 400PS sind auch kein Kriterium. Irgendwas um 300PS vielleicht? Einen Ersatzmotor wollte ich mir sowieso mal für den Fall der Fälle zulegen. Da könnte ich auch gleich zu einem gut erhaltenen M52B28 greifen und den für den Umbau benutzen. So ein Kit bräuchte ich nicht unbedingt, die passende Hardware bekommt man ja so zu zusammengestellt/gebaut. Ich muss dazu mal ein Bisschen recherchieren...
  12. Hey, da bin ich ja drauf Das war die Runde mit Dirk, bevor wir uns im Fahrerlager getroffen hatten, oder? Habe euch beim Überholen gar nicht wahrgenommen. Verkehr war nach der Öffnung tatsächlich etwas müßig und abseits der Ideallinie noch feucht an den schattigen Stellen. Und ja, dieser Alfa Romeo Mito hatte einen ganz merkwürdigen Klang. Schlimmeres Fauchen als jeder Megane RS...
  13. Ich glaube kaum, dass viele Stützpunkthändler das im Haus machen? Die werden die Teile auch nur zu KW schicken.
  14. Stark, das sieht richtig schick gemacht aus!