whitepony

Movit 380 & Pagid RSL1: Vibrationen/Rubbeln wenn heiss

85 Beiträge in diesem Thema

Hallo,
Ich habe das gleiche Problem an meinem MINI JCW. RSL1 ist eine sehr aggressive Bremsplatte. Ich denke deine Bremsscheiben sind überhitzt und haben den sogenannten Hotsport - die gebackenen Oberflächen machen Vibrationen :(

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so ähnlich waren auch meine überlegungen ... die frage ist: was kann man machen? schleifen diese spots sich wieder weg oder muss man im grunde die scheibe abdrehen?

 

was halt komisch ist: die last war minimal, alles ganz piano gefahren, zwei schärfere kurven -> forever rubbeln, das wars!

bearbeitet von whitepony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb whitepony:

so ähnlich waren auch meine überlegungen ... die frage ist: was kann man machen? schleifen diese spots sich wieder weg oder muss man im grunde die scheibe abdrehen?

 

was halt komisch ist: die last war minimal, alles ganz piano gefahren, zwei schärfere kurven -> forever rubbeln, das wars!

Ich habe versucht, es auf einer mechanischen Drehbank zu reparieren. Die Vibrationen erschienen nach der ersten scharfen Fahrt :(  Ich habe andere Endless Bremsbeläge ausprobiert und das Problem ist immer noch das gleiche. Ich denke, dass Bremsenkühlung sehr wichtig ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

etwas zum lesen - kompressiblere bremsbeläge würden wohl helfen ... ich lese heute abend noch etwas weiter!

https://www.fzd.tu-darmstadt.de/media/fachgebiet_fzd/publikationen_3/2008/2008_sarda_winner_seipel_semsch_wirkungskettederentstehungvonhotspotsundheirubbeln.pdf

für mich ist die hauptfrage: wie konnte es dazu kommen und ist es reversibel mit anderen belägen oder sollte ich jetzt die scheibe bei profis abdrehen lassen?

 

bearbeitet von whitepony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb whitepony:

etwas zum lesen - kompressiblere bremsbeläge würden wohl helfen ... ich lese heute abend noch etwas weiter!

https://www.fzd.tu-darmstadt.de/media/fachgebiet_fzd/publikationen_3/2008/2008_sarda_winner_seipel_semsch_wirkungskettederentstehungvonhotspotsundheirubbeln.pdf

für mich ist die hauptfrage: wie konnte es dazu kommen und ist es reversibel mit anderen belägen oder sollte ich jetzt die scheibe bei profis abdrehen lassen?

 

Mit einem scharfen Rennbelag könnte das funktionieren, mit den Serienbelägen eher nicht...

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb soundy:

Mit einem scharfen Rennbelag könnte das funktionieren, mit den Serienbelägen eher nicht...

dh im grunde nur abdrehen würde jetzt noch helfen? oder viele kaltbremser machen? oder muss die scheibe gewechselt werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb whitepony:

dh im grunde nur abdrehen würde jetzt noch helfen? oder viele kaltbremser machen? oder muss die scheibe gewechselt werden?

Vermutlich bist Du mit Abdrehen am besten bedient. Die Ausgangsbasis ist sonst für den Straßenbelag recht schlecht...

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde die Scheibe abdrehen lassen, um den ungleichmäßigen Belagauftrag zu entfernen.

Danach kannst du das Einbremsen wiederholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt, auch wenn es hart klingt, ich würde das abschreiben, weder Zeit noch Geld und schon gar nicht weiteren Ärger investieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb murdock:

Ehrlich gesagt, auch wenn es hart klingt, ich würde das abschreiben, weder Zeit noch Geld und schon gar nicht weiteren Ärger investieren.

abschreiben naja, was ist denn die alternative und warum sollte sie bei mir funktionieren? dachte mit movit & pagid hab ich schon doppelpremium am start und jetzt sowas ... serie funktioniert, das ist alles was ich im augenblick weiss. :43_slight_frown:

bearbeitet von whitepony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn man sich die belagspuren detailliert anschaut wirkt es nicht wie hochfrequente hotspots, sondern eher wie taumeln, oder? „halbseitiges“ das passt auch zur rubbelfrequenz :35_thinking:

 

0D337571-CF3A-444A-89D8-FF704706CD7C.jpeg

D9FAACDA-F388-4200-9089-A0ADB2350482.jpeg

bearbeitet von whitepony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit sehr feinem Schleifpapier und viel Wasser solltest du die Belagreste schnell runterbekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb whitepony:

abschreiben naja, was ist denn die alternative und warum sollte sie bei mir funktionieren? dachte mit movit & pagid hab ich schon doppelpremium am start und jetzt sowas ... serie funktioniert, das ist alles was ich im augenblick weiss. :43_slight_frown:

Ich meinte damit, ggfs. eine StopTech Anlage kaufen. Klar tut das weh, aber wenn die Scheiben nicht auf Garantie neu kommen, wieder 1300 zahlen plus neue Beläge, zu schweigen davon, dass die Beläge deutlich teurer sind für den TTRS Sattel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die RSL1 fahre ich auch auf meinem GT4: die Beläge sind top, keineswegs zu aggressiv zur Scheibe. 

Das wiederkehrende Thema ist, dass ein RS3 nicht für die Rennstrecke konzipiert ist und du deshalb immer wieder an die Grenzen stoßen wirst. Eines der Kernprobleme (trotz der provisorisch verbauten Luftzuführungen) ist die hinreichende Belüftung. Scheiben und Beläge überhitzen einfach, zumal das Hauptgewicht auf der Vorderachse lastet und die Bremse hierdurch ohnehin stark belastet ist.

StopTech gibt es meines Wissens nicht für den RS3, auch sie schafft aber das Luftproblem nicht aus der Welt. Ohne zureichende Kühlung geht jede Bremse in die Knie.   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, meine serienbremse fuhr 100+ runden ohne probleme ... und das war noch mit spritzschutzblechen. ganz so schlimm kanns wohl nicht sein! :22_stuck_out_tongue_winking_eye:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was für ein spitzen Video! Danke! Der Dialekt 👍🏻 - ich mag ihn einfach, der Typ ist auch echt klasse. Muss immernoch lachen 😂 Recht hat er! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Witziges Video um das Problem aufzuzeigen :8_laughing:

Jetzt fehlt noch das Video mit der Lösung.

Schöne Grüße

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Serienbremse 100 Runden am Limit ohne Probleme? Das will ich auch!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig geiles Video. Der Typ fetzt.

"Original fährt man net" :-D

Also hast zumindest schonmal den Fehler gefunden, warum weshalb wieso.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das video kenn ich schon, betrifft die alten rs3. 8V facelift hat richtungsgebundene brembo scheiben mit luftleitblechen an den querlenkern! meine serienscheiben sahen ok aus bis ich dann auf belaggrundplatte gebremst habe!! rundum gleichmässig blau, recht scheibe etwas angegriffener als die linke, aber noch io. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geiler Typ :-)

Wer konstruiert den so nen scheis....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn mich mit den Movit Sachen nicht aus, aber habe die eher als Tuningmaterial im Kopf und eher nicht für die Renne gedacht, oder vertue ich mich da?

Kenne auf jeden Fall keinen der damit am Track fährt.

Gruß!!!

bearbeitet von Jochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allgemein sind gelochte Bremsscheiben nichts für die Rennstrecke, eher was für Show ;-)

Movit sind in Deutschland vorallem in der Poserszene bzw VAG etc bekannt... aber mehr auch nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte selber noch nix von Mov'it an meinen Fahrzeugen, aber in meinem Bekanntenkreis sind die Meinungen dazu eher negativ.

Problemlos fahren/fuhren da nur jene, die ausschließlich auf der Straße unterwegs waren - aber dafür reicht OEM ja auch locker.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden