MT-Fabrication36

MT-Fab BMW E36 328i Coupe

50 posts in this topic

Ganz ehrlich , ich würde das so nicht akzeptieren 

5 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb sta-rr 320:

Ganz ehrlich , ich würde das so nicht akzeptieren 

Naja nachdem ich eh schon sehr lange drauf gewartet habe, solls jetzt halt mal ans Fahren gehen, deshalb hab ich die Stellen schnell mit Epoxy Rostumwandler/Grundierung behandelt und dann hat sich das erledigt...zurückschicken werde ich es nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Also vom Foto her schwierig zu beurteilen, jedoch ist das nicht unbedingt Rost, sondern eher Silikate die beim Schweißen entstehen.
Diese lassen sich in der Regel nicht beschichten, sondern müssten vorher mechanisch bearbeitet werden um eine Beschichtungsfähigkeiten zu gewährleisten (z.B. Strahlen, Schleifen, etc.) 
Die Beschichtung sieht nach einer kathodischen Tauchlackierung aus, diese ist relativ anfällig für Silikate. Könnte auch eloxiert sein, macht es aber nicht besser.

Edited by Paco1M

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja schon verrückt, weil das Clubsport mit Edelstahl Gehäuse sah bei mir nach einem Jahr Nutzung noch wirklich 100% perfekt aus.
Das 10 Jahre alte V3 von einem Kumpel sah nach entsprechender Reinigung (bis auf die Federn) auch wirklich mega aus.

Denke die Erkenntnis ist, dass das Racing/Competition wirklich nur ein Rennstrecken + Schönwetter Fahrwerk ist, das auf hauptsächlich Funktionalität ausgelegt ist.

Wer weis vielleicht gibts beim nächsten mal ein H&R, dann kann ich vergleichen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

vor 6 Stunden schrieb MT-Fabrication36:

An jedem Halter sind Roststellen (lässts sich etwas schwierig fotografieren).
Beim Bekannten das gleiche am Competition, auch schon rostig im Karton geliefert, also definitiv kein Einzelfall.
Bei einem anderen Kollegen wurde der Halter zum Achschenkel hin versetzt angeschweißt und die Bohrung total versetzt gefertigt, wodurch man an die Befestigungsschraube nicht mehr richtig drankam... Also Qualitätskontrolle könnte wohl doch noch etwas besser sein.

Das solltest du zu 100% reklamieren. Finde ich völlig inakzeptabel. Das sage ich als Person, die ebenfalls KW-Fahrwerke vertreibt. Leider gibt's immer häufiger Reklamationen, besonders bei den Competition bzw. Racing Fahrwerken.

Erst kürzlich hat ein Freund von mir bei seinem von mir verkauften nagelneuen V3 Racing laut quietschende Dämpfer am E92 M3 gehabt - wurde reklamiert und abgetan als normal. Seltsamerweise wurden dann doch die Dämpfer getauscht auf Kulanz, die dann ruhig waren.
So läuft's häufig ab, mit Verweis auf fehlende Gewährleistung weil es ein Motorsport-Artikel ist.

Bleib da dran und lass dir das ersetzen, musst und solltest du nicht hinnehmen.

Edited by xerik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unschöne Stellen, definitiv! Sieht mir aber auch nicht nach Rost aus, sondern nach den von @Paco1Merwähnten Silikaten. Die lassen sich quasi kaum vernünftig beschichten. Und eine Behandlung des Federbeins ist vermutlich in der Fertigungskette nicht vorgesehen. Sehr schade.

Als ich wegen eines Competition mit KW telefoniert hab, wurde mir das tatsächlich direkt im Vorfeld gebeichtet, dass bei einigen älteren Fahrzeugen die Competition-Fahrwerke keine Edelstahlhülsen haben und die augenscheinliche Qualität daher nicht mit dem Clubsport zu vergleichen sei. "Es kommt ja auf die inneren Werte an" um die Technikabteilung zu zitieren. Haben sie ja auch in gewisser Weise Recht. Schade nur, dass nicht bei dem Preis beides drinsitzt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir wurde berichtet die Competition Dämpfer sind nicht aus Edelstahl weil dieser wohl nicht stabil genug sei für die Anwendungen....

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

@xerikja bei dem Kollegen mit der versetzten Bohrung kam auf die Rekla als Antwort er soll die Nuss abdrehen oder einen Maulschlüssel nehmen…

Keine Sorge, nehme es nicht so hin ;) Aber ist jetzt erstmal eingebaut und außer es ist technisch defekt kommt das auch erstmal nicht raus.

Ich weis, Foto sieht merkwürdig und nicht so nach Rost aus, aber das wirkt in echt ganz anders. Naja Silikat klingt auch plausibel, vielleicht beides.
 

Heute Abend hat ein Freund noch den selbst geschweißten Motorhalter für mich “hammerschlag schwarz” gepulvert und im Hausofen gebacken. Sieht super aus (kommt leider mal wieder nicht rüber aufm Foto)

 

AA0ABB7A-1405-40A1-8D57-E0E7364F12D2.jpeg

 

 

Edited by MT-Fabrication36
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh wow... qualitativ ist das aber eine harte Nummer. Also beim nächsten doch endlich H&R versuchen? 😁 Dagegen ist ein XTA ja makellos. Vorteil durch Zeit und Bedarf ist auf jeden Fall auf der Seite von KW... wartest du so lange auf die Bude und dann das, sehr ärgerlich.

Motorhalter sieht klasse aus!

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb M.R.:

Mir wurde berichtet die Competition Dämpfer sind nicht aus Edelstahl weil dieser wohl nicht stabil genug sei für die Anwendungen....

Interessant. Aber sind nicht z.B. die H&R Rennsport Fahrwerke aus Edelstahl? Glaube du fährst doch auch H&R oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein altes RSN hatte Edelstahlrohre.

 

Mein neues Bilstein EVO R hat vorne beschichte Stahlrohre und die HA Dämpfer sind aus Aluminium. Das ist aber Fahrzeugtyp abhängig.

 

Hinnehmen würde ich das bei einem solchen Fahrwerk in der Preisklasse aber auch nicht, die Argumentation das es in der Fertigung nicht vorgesehen wäre hinkt etwas.

Die Competition werden doch nur auf Bestellung und von Hand gebaut. Ich sehe da kein Problem die besagten Stellen nach dem Schweißen mechanisch zu reinigen.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb MT-Fabrication36:

Interessant. Aber sind nicht z.B. die H&R Rennsport Fahrwerke aus Edelstahl? Glaube du fährst doch auch H&R oder?

Ich glaube meins ist Verzinkter Stahl, aber da muss ich mal genau schauen ;-)

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Thomas95:

Mein altes RSN hatte Edelstahlrohre.

 

Mein neues Bilstein EVO R hat vorne beschichte Stahlrohre und die HA Dämpfer sind aus Aluminium. Das ist aber Fahrzeugtyp abhängig.

Oh ein Bilstein EVO R im E36. Das erste mal, dass ich davon höre! Schon gefahren damit?
Wäre sehr interessant wie du es findest und warum du vom H&R gewechselt bist.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Was ich bei meinem ursprünglichen Post zum KW Competition/Racing vergessen hatte:

Wie vielleicht einige andere habe ich mich gefragt was es für einen Unterschied macht Feder und Dämpfer an der Hinterachse getrennt oder zusammen (True-Coilover) zu nehmen.
Beides wird ja von KW angeboten auf der Homepage, wobei ca. 100€ Preisdifferenz bestehen.
Für mein Technikverständis dürfte die Performance bei beiden gleich sein, vorausgesetzt die Achse ist in Uniball gelagert und die separate Feder wird "unverfälscht" angelenkt .

Auf Nachfrage bei der KW Rennsportabteilung wurde mir geantwortet, dass es von der Fahr-Performance (wie erwartet) keinen Unterschied macht ob Dämpfer und Feder getrennt oder zusammen verbaut werden.
Trotzdem würden sie immer die kombinierte Variante empfehlen, weil man besser an die Verstellteller kommt (es wird von Radlast-Setup ausgegangen) und als zweiter Grund dass man mit den Federn mehr Auswahl hat. Nimmt man die Variante mit separater Feder, müsste diese extrem kurz ausfallen und deshalb ist man da eingeschränkt.

Hatte das hier schon ein paarmal als Diskussionsthema gelesen und dachte das ist bestimmt interessant.

Edited by MT-Fabrication36

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb M.R.:

Ich glaube meins ist Verzinkter Stahl, aber da muss ich mal genau schauen ;-)

Upps, da hast du natürlich Recht 🙈

 

vor einer Stunde schrieb MT-Fabrication36:

Oh ein Bilstein EVO R im E36. Das erste mal, dass ich davon höre! Schon gefahren damit?
Wäre sehr interessant wie du es findest und warum du vom H&R gewechselt bist.

Das RSN bin ich in meinem zweiten E36 gefahren, Preis Leistung war damals bei dem Fahrwerk sehr gut und vorallem wirklich Out of the box für die Rennstrecke tauglich.

 

 

Zu dem EVO R kann absolut nichts negatives sagen außer das ich äußerst zufrieden bin und absolut keinen Grund sehe hier nochmal zu wechseln.

Das einzige was ich noch angehen werde ist hinten auf einen Federtragenden Dämpfer zu wechseln, Grund hierfür ist einfach das ich nochmal etwas tiefer möchte und die Dämpferlängen eh angepasst werden müssten.

 

 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Thomas95:

 

Das RSN bin ich in meinem zweiten E36 gefahren, Preis Leistung war damals bei dem Fahrwerk sehr gut und vorallem wirklich Out of the box für die Rennstrecke tauglich.

 

Weißt du noch deine Federraten?

Meine Fand ich ja bissel zu doll mit 220kg vorn und 260 kg hinten.... war wohl ausgelegt für Slickbetrieb...

Auf Federtragenden Dämpfer HA würde ich beim H&R gern umrüsten ( Die Dämpfer sind glaube ich Bilstein )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

vor 20 Minuten schrieb M.R.:

Weißt du noch deine Federraten?

Meine Fand ich ja bissel zu doll mit 220kg vorn und 260 kg hinten.... war wohl ausgelegt für Slickbetrieb...

Auf Federtragenden Dämpfer HA würde ich beim H&R gern umrüsten ( Die Dämpfer sind glaube ich Bilstein )

Das klingt echt sehr viel, aber ich habe auch gehört, dass das H&R Rennsportfahrwerk normal auf Slicks ausgelegt ist. Die Nasy-Performance Variante ist dann wohl für Semis und Nordschleife. Denke bei Ihm kannst du auch mal nach einer Empfehlung fragen. Der weis ja eigentlich gut was funktioniert.

KW sagt beim E36 mit Semis 150 vorne und 180 hinten bei getrennter Bauweise.
Bin gespannt was Thomas hatte.

Edited by MT-Fabrication36
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb MT-Fabrication36:

Das klingt echt sehr viel, aber ich habe auch gehört, dass das H&R Rennsportfahrwerk normal auf Slicks ausgelegt ist. Die Nasy-Performance Variante ist dann wohl für Semis und Nordschleifen. Denke bei Ihm kannst du auch mal nach einer Empfehlung fragen. Der weis ja eigentlich gut was funktioniert.

KW sagt beim E36 mit Semis 150 vorne und 180 hinten bei getrennter Bauweise.
Bin gespannt was Thomas hatte.

So ähnlich hab ich es auch gemacht, habe die KW Werte genommen und mir die Passenden Federn gekauft, fährt schon um Welten besser... Dämpfer würde ich ggf bei der nächsten Revision anpassen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das RSN hatte vorne 220N/mm vorne und 260 N/mm hinten, das ist richtig.

Ich fand das dennoch recht harmonisch auf der Rennstrecke. Auf der Straße natürlich absolut unbrauchbar und gefährlich. Das Auto war jedoch nicht leergeräumt o.ä, keine Ahnung was ein Serien M3 wiegt 😅

 

Mein Vorheriges Bilstein im Tracktool hatte sogar 240N vorne und 260 hinten und lief somit sehr erfolgreich in der RCN, natürlich aber mit Slicks.

 

 

 

Habe bei dem EVO R anfangs auch mit tendenziell etwas härteren Federn angefangen.

200N/mm an der VA und 220N/mm an der HA.

Damit war das Auto aber viel zu unruhig.

 

Bin nun vorne auf 160N und hinten auf 180N gegangen, für mein Empfinden optimal. Fahrfertig wiegt das Auto 1290 kg mit Fahrer und vollem Tank.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Am Osterwochenende gings weiter mit ein bisschen Innenraumarbeit. Mittelkonsole (teilweise) entfernt und die Schalter neu in der Carbon Platte montiert. Bordcomputer ist sehr leicht und wollte ich irgendwie wegen der Außentemp.-Anzeige und der Uhr behalten. Ist ja doch ganz praktisch.
Dann noch das Trittblech von der Fahrerseite überarbeitet. Fußablage links hatte ich vorher nicht und hat irgendwie genervt ohne. Dazu kamen noch ein paar Löcher rein und das tiefziehen habe ich mit Teilen aus dem 3D-Drucker und einer M10er Schraube gemacht. Ging wirklich easy bei 2mm Alu.

IMG_7308.JPGIMG_7333.JPG

 

Neue Spiegler Stahlflex Leitungen und das Fahrwerk ist eingebaut. Da ich die M3 Verstärkungsplatten unter dem Dom nicht mehr verbauen wollte, habe ich Bleche angefertigt und oben aufgeschweißt. Gefällt mir viel besser und man kommt besser an die Domlagerschrauben zur Sturzverstellung. Dazu noch 3mm mehr Federweg bei gleicher Fahrhöhe :D

 

IMG_7393.JPGIMG_7351.jpg

 

10 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Junge, das sind unglaublich geile Schweißnähte! Respekt!

Ich habe ja deine hintere Strebe die schon sehr gut aussah, aber das ist nochmal mehr!

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie macht man diese "Locher" ins Alu? Ist das so eine Art Stempel den du einziehst?

I really like your aufgeräumtes Armaturenbrett - mit diesen zerpflückten Bastel Lösungen kommt mein innerer Monk nicht so klar ;-)

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Ahoessler:

Junge, das sind unglaublich geile Schweißnähte! Respekt!

Ich habe ja deine hintere Strebe die schon sehr gut aussah, aber das ist nochmal mehr!

Das hört man doch sehr gerne! Mache das halt nicht mehr jeden Tag, aber klappt trotzdem gut und macht mir vorallem einfach Spaß.

 

vor 8 Minuten schrieb Borsti_M390:

Wie macht man diese "Locher" ins Alu? Ist das so eine Art Stempel den du einziehst?

I really like your aufgeräumtes Armaturenbrett - mit diesen zerpflückten Bastel Lösungen kommt mein innerer Monk nicht so klar ;-)

Hatte blöderweise kein Foto gemacht von dem Teil, aber hab hier noch vom 3D Modell ein Bild gefunden:

dimple25.JPG

Zwischen das hellgraue und das blaue kommt dann das Blech und man muss natürlich vorher das passende Loch bohren. Das habe ich mit einer 25mm Lochsäge gemacht.

Danke, bin auch erstmal recht zufrieden mit dem Armaturenbrett. Hab dann auch noch etwas Platz in der Mitte von meinem Panel gelassen, falls Sachen dazukommen.
Ich hatte auch überlegt mein Armaturenbrett noch zum Beflocken wegzuschicken, aber aus zeitlichen Gründen habe ich die Idee dann doch erstmal verworfen. Vielleicht nächsten Winter...dann bin ich wahrscheinlich auch so weit, dass ich mich von dem Gebläsekasten/Heizung verabschiede...

 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

die Schweißnähte sind schon echt abgefahren. Genauso wie der Rest... :-)

 

Das Werkzeug für die Blechbearbeitung nennt sich dimple dies.

https://chassisparts.com/de-de/dimple-dies

Gibt es auch bei Ebay.

Nachdem ich das Ergebnis das erste mal gesehen hatte, musste ich mir auch gleich einen Satz Dimple dies kaufen... :-)

 

Gruß

 

Thomas

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Danke @Thomas U!

Ja genau sowas habe ich benutzt, nur eben testweise aus dem 3D-Drucker. Wenn man weis welchen Durchmesser man benutzen will sind die Teile aus Metall natürlich eine dauerhaftere Lösung.

Abgesehen vom optischen Effekt ist es auch immer wieder erstaunlich wieviel ein Blech dadurch an Verwindungssteifigkeit gewinnt !

Edited by MT-Fabrication36
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now