racy_estate

Mitglied
  • Content count

    93
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

108 Excellent

About racy_estate

  • Rank
    Hobby Racer

Personal Information

  • Wohnort
    Ennigerloh, NRW

Recent Profile Visitors

424 profile views
  1. Und jetzt nehmen wir mal die Stunden die dabei draufgehen wenn man selbst zurückbaut. Die ganze Arbeit in einen Wagen stecken, den man sowieso abgibt? Man vergesse auch nicht den Zeitaufwand für die ganzen Verkäufe der Teile und die Mühe die man damit hat... Das alles wenn man sowieso so solvent ist, um sich nebenbei einen M8 hinzustellen? Oder vor dem Hintergrund der Ungewissheit, dass man dann einen Käufer findet der überhaupt den Wunschbetrag für den M2 bezahlt. Wenn ich mir den Markt anschaue, gibt es so viele M2 und M2C in der Preisklasse... Wenn ich eines jetzt zu Beginn meines Lebens gelernt habe, dann, dass einem keiner Lebenszeit wiederbringen kann. Aber das steht und fällt auch damit, ob man gerne selbst Hand anlegt und in welchem Ausmaß man das kann. Die Rechnung kann glaube ich nur für jeden individuell betrachtet werden. Wenn ich den Wagen rückbauen würde, würde ich zumindest die Preise ein bisschen pessimistischer ansetzen. So hart das auch klingen mag. @murdockdeutete es an. Und dann ist man auch ganz schnell beim möglichen Verkaufspreis im jetzigen Zustand. Genug nachdenkliche Worte
  2. Die Linie ist einfach geil! Und in meinen Augen auch - oder vielleicht sogar gerade deswegen? - weil kein Flügel drauf ist Wäre mir persönlich auf einem Landstraßenflitzer auch irgendwie too much.
  3. Zum Verkauf des M2's kann ich nur eines beitragen: Verkauf ihn so wie er ist. Es gibt derart viele M2 und M2Cs zu kaufen, dass es in meinen Augen kaum Sinn macht noch die Arbeit oder das Geld reinzustecken, nur um den Wagen rückzurüsten und dann anzubieten. Auch die einzelnen Parts zu verkaufen kostet Zeit und Nerven. Wenn ich gedanklich mit einem M8 Cabrio spielen würde, würde ich die Zeit und Kraft nicht noch investieren. Jemand der Lust auf den Wagen hat und den Umbau spitze findet, wird das auch finanziell honorieren denke ich. Es ist ja nicht nur Felge, Folie, Fahrwerk ;-)
  4. Glückwunsch zu dem KFZ! Bin selbst mal einen 8R gefahren, war aber im OEM-Trim sehr sehr sehr enttäuscht bei dem Preis. Gut, dass er nicht Stock bleibt Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass du das Auto wandeln wirst und eine Menge Potential drinsteckt Kann auch verstehen, dass du etwas Neues fahren wolltest. Bin mir aber recht sicher, dass dein TTRS unterm Strich nicht wirklich langsamer gewesen wäre. Aber das muss auch nicht immer der Grund für eine Neuanschaffung sein.
  5. Was ein Brett! Liebäugle seit letztem Herbst mit einem 981, den 718 hier nehme ich auch gerne Glückwunsch zu dem schönen KFZ.
  6. Kann mich den Vorrednern nur anschließen :) Hatte die Evolity Hülsen auch an meiner 312mm VAG Bremse ausprobiert. Selbes Problem, trotz OEM-Sattel.
  7. Well piwo, your comment requires me to explain my comment The A052 is suitable for rain. But not for every vehicle. As you mentioned: More suitable than any other tire thats in the same league if we talk about dry performance. But it's like any other topic thats discussed here: Setups are so different!!! I wouldn't recommend tires that are "just suitable for rain-driving" if I'm driving a vehicle with one of the highest tire-surface/front-axle load - ratios you can imagine in the rain. Especially not, if I'm reducing the contact surface of the tire by running the camber the VAG FWD-platform cars need! A car that has a real load of ~900+ kg at the front axle will suffer from horrible understeer if you're using narrow semislicks (A052 = semislick) with 3+ degree of camber and you're going to push the pedal to the floor in the wet. Thats another dimension than a 50/50% weight-ratio BMW thats running 265+ tires. The load of the tire-internals will deflect the profile-blocks much more, not allowing the water to flow through the given profile. And that will be much worse if the tire is used. Trust me. Sorry for the bad english in some terms, but i just quickly wrote down my thoughts and experience. But thats just my experience + opinion. And, as @MT-Fabrication36already mentioned: The guy who asked sounds like he wanted a dry-only tire with enough wet-performance for the way to the racetrack.
  8. Wenn genug Profil da ist und mit wenig Sturz gefahren wird ja. Darüber hinaus ist schnell Feierabend. Aber ja, im Grunde schon zufriedenstellend. Auf jeden Fall perfekter Spagat zwischen Performance Trocken und Nass sogesehen.
  9. @MaxeykingWenn die 8" bleiben sollen, dann zumindest einen 235 mitnehmen! Auf der Nordschleife mögen die 225 noch Spaß machen auf dem Wagen, auf dem Bilster Berg die Mausfalle runter, überfährst du die - egal was du machst - nur gnadenlos jede Runde und hast wenig Spaß. In 235/40/18 bleibt leider nicht viel Auswahl: Entweder wenig performant (NS2R etc.) oder die A052 oder FZ201 (regenuntauglich), die aber wiederum gerne viel Sturz haben und man sie ohne Sturz nur unnötig quält. Vielleicht ist der Zestino Gredge 07R oder RS was für dich. Den AD09 gibt es ja leider nicht in der Größe.
  10. Meine Idee ist quasi genauso, nur mit alten Stahlfelgen. Such dir günstig 4x4 Stahlfelgen zusammen, stapel sie, lass sie an ein parr Punkten umlaufend zusammenbraten und stell den Wagen drauf. Habe ich schonmal so gesehen. :-)
  11. Das hat auch niemand behauptet. Und es war vor deinem Beitrag doch auch nie die Rede (bis auf die Ausnahme vor der Klärung des Nutzungsprofils) von anderen Reifen als UHP oder deiner Subkategorie "U-UHP/EHP" auf die ich jetzt mal nicht näher eingehe als mit diesem Satz: Wir wissen beide, dass dort alles verschwimmt und mal der eine, mal der andere Reifen hervorsticht. Ich lege im Jahr mit dem Alltagswagen knapp 40000km zurück und habe mich mit den AD08RS in den letzten beiden Jahren nie unwohl gefühlt. Für mich absolutes ja zum Alltagsreifen. Siehst du das anders, akzeptiere ich das gerne. Aber lass doch auch die Aussage anderer zu, dass der Reifen ohne Einschränkungen im öffentlichen Straßenverkehr nutzbar ist. Nein im Ernst, selbst bei stehendem Wasser kann man damit noch schneller fahren als man es sollte und als es erlaubt ist. Das und kaum Mehrverbrauch sowie eine entspannte und nicht nervende Geräuschkulisse (NS2R kenne ich, sind Welten lauter gewesen) reicht für mich aus, um den Reifen als Alltagsreifen zu betiteln. Bezüglich der Reifengröße reicht ja eine kurze google-Recherche um zu sehen, dass es den Reifen auch in der vom TE vorgeschlagenen Größe gibt. Und zum Abschluss bitte ich dich noch einmal den Beitrag von@Ganyzu lesen. Hier wurde z.B. der AD08RS erwähnt und darauf bin ich mit meinem Posting ebenfalls eingegangen. Sollte doch kein Drama sein. Ich verstehe nicht wieso man dafür gerügt wird, Erfahrungswerte mitzuteilen. Ich hätte mich vor Jahren, als ich lange überlegt habe mir die AD08R für meinen Golf zu kaufen, über genau so ein Posting gefreut weil ich dort auch viel im Alltag mit den Reifen unterwegs war. Da war nur das ganze Thema "Tracktool" oder "Performance-Modifikationen" noch nicht so im www vertreten. Und die wichtigste Ergänzung im Nachgang: Der TE hat sich im Trackdayforum angemeldet. Wie man sich denken kann und wie man sieht, werden auch im Alltag viele U-UHP/EHP Reifen von vielen Usern mit Zufriedenheit gefahren. Suche ich nach einem Standardreifen, fahre ich beim Reifenhändler meines Vertrauens vor und schmeiße die erstbesten Testsieger drauf. Fertig. Für mich hatte das schon den Anschein als hätte sich der TE schon seine Gedanken gemacht und wollte eine breitbandigere Meinung hören. Aus seinem zweiten Post geht übrigens hervor, dass er sogar gerne wieder einen U-UHP/EHP Reifen hätte? Nur leider gab es den nicht in seiner Größe. Sorry, aber verstehe die Aufregung da wirklich garnicht
  12. Also irgendwie beißt sich das doch alles Der TE sucht einen "UHP"-Reifen. UHP = Ultra High Performance : Das sollte ja allgemein bekannt sein. Was spricht dagegen einen UHP im Alltag zu fahren? Viele Autos kommen ab Werk mit denen. Und vom TE kam in Wirklichkeit gar kein Feedback mehr, da spricht doch nichts gegen auf andere Kommentare einzugehen denk ich ? :) Scheint ja auch nicht völlig vorbei zu sein, da nicht wenige UHP im Alltag fahren.
  13. In meinen Augen ist der AD08RS kein besonders schlechter Reifen. Er ist ein U-UHP, der seinem Vorgänger nicht gerecht wird und deswegen (ein Stück weit zurecht) ein schlechtes Image hat. Ich fahre den Reifen im Sommer Daily und bin auch den Vorgänger gefahren. Ja, der RS performt schlechter und schmiert schneller wenn er richtig heiß wird. Aber im Vergleich zu Pilot Supersport oder PS4S haben die AD08R(S) den entscheidenden Vorteil auf seriennahen Autos: Sie sterben nicht sofort durch wenig Sturz, weil die Flanke sehr steif ist. Ein wenig überfahren ist damit drin. Ein PS4 und sonstige Konsorten fahren sich die Flanken gnadenlos wund. Von daher würde ich den RS definitiv einem T005 oder sonstigen Reifen vorziehen.
  14. Super spannendes Video! Die Frage ist aber immer zu welchem Preis die Zeit gefahren wird. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Reifen dafür derartig überfahren worden sind (Sturzmangel, etc. VAG eben...) , dass man die danach vermutlich wegschmeißen kann oder bestenfalls noch 1-2 Runden damit im gleichen Tempo abreißen kann. Mit fehlenden Profilblöcken und völlig überhitzten Bereichen (siehe CUP2-Fahrer mit Golf 7 hier im Forum) fährt es sich danach kaum mehr vernünftig im Alltag. Die Zeit als solche ist natürlich krass, keine Frage
  15. Das trifft es recht gut. (Und ich habe nichts gegen gutes Öl!)