sk8erpope

E46 330ci Umbau zum Tracktool

67 posts in this topic

Servus Leute,

als 2017 mein Vater verstarb, hinterlies er mir seinen BMW E46 330CI von Hartge. Das Auto hat ein Schaltgetriebe und mein Vater und ich hatten das Auto 1999 direkt bei Herbert Hartge bestellt und im Frühjahr 2000 abgeholt. Mein Vater fuhr das Auto mehr oder weniger regelmässig bis zu seinem Tod, insgesamt hat das Auto jetzt eine Laufleistung von knapp 75tkm. Nach seinem Tod stand für mich fest, das ich den Wagen niemals verkaufen werde. Alos hatte ich mir in der Heidelberger Altstadt eine alte Garage gemietet, wo der BMW jetzt seit rund 6 Jahren steht. Gestern an Weihnachten habe ich mal wieder in der Garage vorbeigeschaut und mich dazu entschlossen, das Auto jetzt endlich wieder zum Leben zu erwecken.

Ursprünglich hatte ich geplant, den Wagen einfach wieder in Betrieb zu nehmen, nachdem alle Flüssigkeiten usw. ausgetauscht wurden, inkl. neuer Reifen usw. Nachdem ich hier ja immer wieder mal regelmässig mitlese, hat mir aber auch der Gedanke gefallen, den Wagen evtl. als Tracktoll aufzubauen.

Aktuell bin ich mit meinen beiden GT3 (992 und 997.2) bei rund 12-14 Track-Events pro Jahr unterwegs, aber ausschließlich auf GP-Strecken, meist Spanien und Italien. In Deutschland hauptsächlich in Hockenheim und Nürburgring GP. Nordschleife fahre ich grundsätzlich nicht. Das würde ich aber evtl. mit dem BMW ändern wollen :12_slight_smile:

Neben den üblichen Umbauten, wie KW Clubsport, Bremsenupgrade, Felgen etc. würde ich in diesem Falle tatsächlich etwas konsequenter vorgehen und auch den Innenraum komplett ausräumen, mit PP's, Käfig etc. Ist zwar ein Schritt wovon ich noch nicht 100% überzeugt bin, es ist ja schließlich ein original Hartge und sicherlich auch in diesem Zustand ein sammelwürdiges Fahrzeug sofern er original belassen wird, aber ich denke die Tracktool-Idee hätte auch meinem Vater gut gefallen.

Frage an die BMW Spezialisten hier: Der Motor ist bis auf weiteres im Originalzustand. Inwieweit ist dieses Aggregat den "tracktauglich" bzw. welche Modifikationen würdet Ihr empfehlen um den Motor für die Rennstrecke standfest zu machen?

dad's_330ci.png

2.JPG

IMG_9303.JPG

IMG_3963_2.jpg

IMG_3970.jpg

9 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der M54B30 ist sehr trackfest, einfach frische Flüssigkeiten und auf gehts.

Der E46 330i ist gut tracktauglich, es gibt auch die Möglichkeit das Diff von einem 330i Automatik zu nehmen, das ist kürzer übersetzt. Damit hast du zwar nur noch ne Vmax von gut 210 km/h, dafür wirken die 231PS dann sehr potent. Komplett leergeräumt ist das Ding dann alles andere als langsam. 8 Min auf der NOS sind mit allem gemacht, dann durchaus möglich....

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Coole Sache 😀

Ist denn von Hartge was am Motor gemacht worden?

Hubraumerhöhung war doch damals in Mode 🤓

Hab mir für die Winterüberbrückung auch einen e46 330 geholt um ein bisschen Spaß zu haben.

Macht schon gut Laune

p.s. Wenn Zelle würde ich aber nen Competiton nehmen anstatt nen Clubsport…

hab grad ne Clip vom Hartge e46 von damals gefunden.

 

Edited by M.R.
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb M.R.:

Ist denn von Hartge was am Motor gemacht worden?

Nein, wir hatten damals nur das "kleine" Paket bestellt, also Fahrwerk, Felgen und das ganze Interieur-Gedöns :34_rolling_eyes: Fahrwerk ist zwar Hartge Branding, ist aber glaube ich von Bilstein. Und die 3-teiligen Hartge Felgen sind von Borbet :12_slight_smile:

Bei den Track-Felgen dachte ich an Pro-Track 9"x18". Oder geht man beim E46 besser auf 17"? Passen da die 330 Bremsen dann überhaupt noch drunter?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb sk8erpope:

Nein, wir hatten damals nur das "kleine" Paket bestellt, also Fahrwerk, Felgen und das ganze Interieur-Gedöns :34_rolling_eyes: Fahrwerk ist zwar Hartge Branding, ist aber glaube ich von Bilstein. Und die 3-teiligen Hartge Felgen sind von Borbet :12_slight_smile:

Bei den Track-Felgen dachte ich an Pro-Track 9"x18". Oder geht man beim E46 besser auf 17"? Passen da die 330 Bremsen dann überhaupt noch drunter?

auf dem würde ich 9x17 fahren und nen 1000er investieren für ne Vmaxx 4 Kolbenanlage vorn.

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.12.2023 um 18:42 schrieb M.R.:

auf dem würde ich 9x17 fahren und nen 1000er investieren für ne Vmaxx 4 Kolbenanlage vorn.

Kann ich so unterschreiben, wenn man aber komplett leer macht und am Ende bei ~ 1300kg landet, dann reicht auch die 330i Bremse mit Stahlflex und ordentlichem Material aus.

Ich fand die Stopping Power damit ziemlich porno, aber bin auch nur 225er Cup 2 rundherum gefahren.

Edited by Gany

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, wenn ich mich nicht täusche gabs hier viel Information zum E46 330i...ist aber schon eine ganze Weile her das ich das Video geschaut habe..

 

 

Ansonsten ganz klar das Standartprogramm: Käfig (besser Zelle), Sitze, Gurte, 9x17, gute Bremsbeläge, anständiges FW, gute Diff Übersetzung - dann kann man damit schon Spaß haben und schnell sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt die Idee, Auto mit Geschichte, bzw. emotionalen Wert, darüber hinaus aber auch kein 0815 BMW.

Ich vermute, dass den Hartge Kram (Innenausstattung etc. vermutlich kaum einer haben will, zumindest ist es beim E36 oft so. Das würde ich mir vielleicht irgendwo zur Seite legen, auch wenn man es wahrscheinlich nie wieder nutzt.

Ansonsten, wie die andern schon gesagt haben, super tracktaugliches Auto. Man muss halt nur mit dem Gedanken leben können, dass das Auto irgendwann mal n Unfall hat.

Auf der Nordschleife ist die Frage ja fast nicht mehr ob, sondern wann.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Pablo:

Ansonsten, wie die andern schon gesagt haben, super tracktaugliches Auto. Man muss halt nur mit dem Gedanken leben können, dass das Auto irgendwann mal n Unfall hat.

Auf der Nordschleife ist die Frage ja fast nicht mehr ob, sondern wann.

Darüber bin ich mir zu 100% bewusst und ist auch der Grund weshalb ich mit meine GT3's nur auf GP-Strecken fahre.

Ohne dekadent oder überheblich klingen zu wollen, bleibt ein Abflug mit dem 330ci "finanziell im Rahmen", wenn Du weißt was ich meine.

 

Edited by sk8erpope

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Gany:

... dann reicht auch die 330i Bremse mit Stahlflex und ordentlichem Material aus.

Ich fand die Stopping Power damit ziemlich porno, aber bin auch nur 225er Cup 2 rundherum gefahren.

Bin bei meiner 325i Limo auch über die 330i-Bremse gegangen. Kann ich bestätigen, dass das ordentlich bremst.

Aber nach einem Bremsscheibenriss im Juli bin ich dann doch auf die Vmaxx gewechselt. Das fühlt sich noch etwas souveräner an. Die Dosierbarkeit der Bremse und das Pedalgefühl ist etwas besser geworden.

Bevor man bei der 330iger Bremse alles neu macht, vielleicht doch mal kurz über Mehrkolbenanlage nachdenken?!

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Ex M3 Fahrer bleibe ich hier dran. Wenn Du was aufbaust, machst Du es ja immer direkt richtig. Freue mich auf das Projekt. 
 

PS: Ich würde übrigens nicht erneut einen einfachen Käfig verbauen sondern direkt eine Zelle einschweißen lassen. Ist doch in Summe besser und nicht unbedingt übertrieben teurer. 

Edited by Henning
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neben den üblichen Track umbauten würde ich dir trotz der geringen Laufleistung noch empfehlen das Kühlsystem einmal zu erneuern. Die Plastikteile altern einfach und nach 23 Jahren sollten die einmal erneuert werden, bevor es dir dann den Ausgleichsbehälter auf der Rennstrecke zerreißt wie so vielen Anderen schon.
Wenn du wirklich viele Runden fahren möchtest, nehm ein 5w50 Öl und behalte die Öltemperaturen im Auge. Evtl ist auch ein Ölkühler nötig.

Zwecks Bremse würde ich entweder die 2 teiligen BMW Performance scheiben nehmen in Verbindung mit guten Belägen oder dann direkt auf ne größere Bremse gehen. Es gibt einige Sättel, die mit den M3 csl 345mm Scheiben funktionieren. Oder halt die Vmaxx die den Vorteil eines Teilegutachtens hat.
Zwecks Käfig kann ich auch den anderen zustimmen, wenn man einmal eine Einschweißzelle hatte möchte man nie wieder einen Schraubkäfig haben. Es ist einfach um ein vielfaches besser, auch im Bezug auf die Sicherheit. Und kostet im Vergleich zu einem Schraubkäfig nicht so viel mehr. Die Ireco und AST Zellen sind beim E46 sehr beliebt. Und beide auch preiswert.
Kannst dich auch bei weiteren Fragen gerne bei mir melden ich antworte gerne.

Edited by r_b
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb sk8erpope:

Ohne dekadent oder überheblich klingen zu wollen, bleibt ein Abflug mit dem 330ci "finanziell im Rahmen", wenn Du was was ich meine.

Deshalb fahre ich unter anderem auch einen E36 :)

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.12.2023 um 18:42 schrieb M.R.:

auf dem würde ich 9x17 fahren

Auf welche Bereifung (Größe) würdest Du denn gehen?

vor 5 Stunden schrieb r_b:

Zwecks Bremse würde ich entweder die 2 teiligen BMW Performance scheiben nehmen in Verbindung mit guten Belägen oder dann direkt auf ne größere Bremse gehen. Es gibt einige Sättel, die mit den M3 csl 345mm Scheiben funktionieren. Oder halt die Vmaxx die den Vorteil eines Teilegutachtens hat.

Die Vmaxx habe ich heute direkt bestellt :12_slight_smile:

vor 6 Stunden schrieb Henning:

Ich würde übrigens nicht erneut einen einfachen Käfig verbauen sondern direkt eine Zelle einschweißen lassen. Ist doch in Summe besser und nicht unbedingt übertrieben teurer. 

Ich glaube soweit bin ich noch nicht :4_joy: Ich möchte das Auto ja irgendwie noch selbst auf Achse zum Ring bringen und will nicht jedesmal den Trailer dafür nehmen. Mal schaun, da muss ich erst noch etwas drauf rum denken.

vor 5 Stunden schrieb r_b:

Kannst dich auch bei weiteren Fragen gerne bei mir melden ich antworte gerne.

Ich habe heute mal drunter geschaut, ich denke die Auspuffanlage hat es auch hinter sich. Gibt es da eine Empfehlung? Habe gesehen Supersprint bietet ein komplettes System an, inkl. Fächer, Kats usw. Die gibt es mit und ohnen Mittelschalldämpfer, sieht sauber aus, kostet aber auch über €5k :222_hear_no_evil:

Bildschirmfoto 2023-12-27 um 17.29.54.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

+1 für die Schweißzelle.

Wenn ich das Ganze nochmal machen würde, dann die Karre direkt komplett weggeben und Zelle einschweißen lassen.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Klassiker ist ja 9x17 mit 235 40 17 oder 235 45 17... 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb sk8erpope:

Auf welche Bereifung (Größe) würdest Du denn gehen?

235/40r17 die passt mit 9x17et30 super auf den E46 ohne große Anpassungen.

vor einer Stunde schrieb sk8erpope:

Ich glaube soweit bin ich noch nicht :4_joy: Ich möchte das Auto ja irgendwie noch selbst auf Achse zum Ring bringen und will nicht jedesmal den Trailer dafür nehmen. Mal schaun, da muss ich erst noch etwas drauf rum denken.

Ob jetzt Schraubkäfig oder Einschweißzelle ändert ja eigentlich nichts daran, wie das Auto zur Strecke kommt

vor einer Stunde schrieb sk8erpope:

Ich habe heute mal drunter geschaut, ich denke die Auspuffanlage hat es auch hinter sich. Gibt es da eine Empfehlung? Habe gesehen Supersprint bietet ein komplettes System an, inkl. Fächer, Kats usw. Die gibt es mit und ohnen Mittelschalldämpfer, sieht sauber aus, kostet aber auch über €5k :222_hear_no_evil:

Supersprint ist sicherlich gut aber übersteigt in vielen Fällen schon den Fahrzeugwert vom E46 und wird daher kaum gekauft.

Was öfter gekauft wird sind die Schmiedmann Krümmer mit Unterflurkats, oder TA Technix/Ebay Fächerkrümmer mit der dazugehörigen komplettanlage. Die Unterflurkats von den Rechtslenker Modellen passen da auch. 

Aber allgemein kann man sagen, sobald du die orig. Krümmer bzw die Kat Position veränderst wird es schwierig zwecks TÜV, falls das für dich eine Rolle spielt.

Solange die orig. Anlage noch keine Rostlöcher hat würde ich die einfach erstmal drin lassen

 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb r_b:
Zitat

Ich glaube soweit bin ich noch nicht :4_joy: Ich möchte das Auto ja irgendwie noch selbst auf Achse zum Ring bringen und will nicht jedesmal den Trailer dafür nehmen. Mal schaun, da muss ich erst noch etwas drauf rum denken.

Ob jetzt Schraubkäfig oder Einschweißzelle ändert ja eigentlich nichts daran, wie das Auto zur Strecke kommt

Richtig, über Rohre klettern musst so oder so

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

doppelt

Edited by sk8erpope

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb r_b:

235/40r17 die passt mit 9x17et30 super auf den E46 ohne große Anpassungen.

Auch auf die schmale E46 Karosse? Oder nur auf den M3?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb sk8erpope:

Auch auf die schmale E46 Karosse? Oder nur auf den M3?

Auf dem M3 fahren die meisten 265/35r18 rundum. Auf dem 330ci gehen maximal 255er rundum. 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.12.2023 um 18:39 schrieb r_b:

235/40r17 die passt mit 9x17et30 super auf den E46 ohne große Anpassungen.

Ob jetzt Schraubkäfig oder Einschweißzelle ändert ja eigentlich nichts daran, wie das Auto zur Strecke kommt

Supersprint ist sicherlich gut aber übersteigt in vielen Fällen schon den Fahrzeugwert vom E46 und wird daher kaum gekauft.

Was öfter gekauft wird sind die Schmiedmann Krümmer mit Unterflurkats, oder TA Technix/Ebay Fächerkrümmer mit der dazugehörigen komplettanlage. Die Unterflurkats von den Rechtslenker Modellen passen da auch. 

Aber allgemein kann man sagen, sobald du die orig. Krümmer bzw die Kat Position veränderst wird es schwierig zwecks TÜV, falls das für dich eine Rolle spielt.

Solange die orig. Anlage noch keine Rostlöcher hat würde ich die einfach erstmal drin lassen

 

Wenn mich nicht alles täuscht müsste man auch die Krümmer vom E36 zusammen mit der Abgasanlage vom E39 528i fahren können. Dann hast du die Kats aus den Krümmern raus, aber alles mit Original BMW Teilen und Nummer. Das spielt dann auch für die AU keine Rolle mehr.

Edited by LKSDZJK
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo sk8erpope,

ich fahre nun seit zwei Jahren einen E46 330CI mit inzwischen 700 Runden Nordschleifen in meiner Hand.

Ich habe das Auto vor zwei Jahren  bereits umgebaut mit Käfig gekauft und dann nach und nach die ganzen "Kleinigkeiten" behoben / beheben lassen. Es kam, wie es kommen musste, viel ist nicht mehr beim alten geblieben. Seit letztem Winter ist eine Ireco Zelle drin und würde nie wieder einen einfachen Käfig verbauen. Die Zelle mag erstmal aufwendiger und teuer wirken, aber die ganzen vorbereitenden Arbeiten fallen so oder so früher oder später an (Teermatten, Kabelbaum, etc.). Ich habe seit die Zelle drin ist deutlich mehr Platz im Innenraum und kommen auch deutlich besser rein und raus. Kommt dann aber vermutlich auch auf den Käfig an. Die Arbeit von Ireco ist top, preislich bin ich auf dem selben Level, als wenn ich in von einer deutschen Werkstatt einen Käfig verbauen lassen würden. Ich gehe per PN auch gerne tiefer ins Details.

Für die Nordschleife und gelegentliche Ausritte auf die GP, reicht die Serienbremse mit anständigen Belägen oder den zweiteiligen BMW Scheiben aus.

Der Motor ist in meinen Augen uneingeschränkt Track tauglich. Bei mir wurde die Ölpumpen Mutter gesichtert und die Drehtzahl angehoben.

Ich überlege aktuell von den 245er auf die 255er Reifen (jeweils Nankang AR1) zu wechseln.

Anstelle der teuren Abgasanlage würde ich eine Differentialsperre priorisieren.

5 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 3.1.2024 um 12:38 schrieb Fabio:

Hallo sk8erpope,

ich fahre nun seit zwei Jahren einen E46 330CI mit inzwischen 700 Runden Nordschleifen in meiner Hand.

Ich habe das Auto vor zwei Jahren  bereits umgebaut mit Käfig gekauft und dann nach und nach die ganzen "Kleinigkeiten" behoben / beheben lassen. Es kam, wie es kommen musste, viel ist nicht mehr beim alten geblieben. Seit letztem Winter ist eine Ireco Zelle drin und würde nie wieder einen einfachen Käfig verbauen. Die Zelle mag erstmal aufwendiger und teuer wirken, aber die ganzen vorbereitenden Arbeiten fallen so oder so früher oder später an (Teermatten, Kabelbaum, etc.). Ich habe seit die Zelle drin ist deutlich mehr Platz im Innenraum und kommen auch deutlich besser rein und raus. Kommt dann aber vermutlich auch auf den Käfig an. Die Arbeit von Ireco ist top, preislich bin ich auf dem selben Level, als wenn ich in von einer deutschen Werkstatt einen Käfig verbauen lassen würden. Ich gehe per PN auch gerne tiefer ins Details.

Für die Nordschleife und gelegentliche Ausritte auf die GP, reicht die Serienbremse mit anständigen Belägen oder den zweiteiligen BMW Scheiben aus.

Der Motor ist in meinen Augen uneingeschränkt Track tauglich. Bei mir wurde die Ölpumpen Mutter gesichtert und die Drehtzahl angehoben.

Ich überlege aktuell von den 245er auf die 255er Reifen (jeweils Nankang AR1) zu wechseln.

Anstelle der teuren Abgasanlage würde ich eine Differentialsperre priorisieren.

Servus Fabio,

Du schreibst Du planst von 245 auf 255 zu wechseln. Konntest Du die 245 ohne Karrosseriearbeiten fahren oder musstest Du die Kotflügel ziehen? Hab gerade mit ProTrack telefoniert, die meinen bei 255 müssen neben mindestens 3° Sturz auch die Kotflügel gezogen werden. 

Fährst Du aktuell 245/40-17 oder 245/45-17?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

jetzt schreib ich auch mal meinen Senf dazu.

Geld und Platz scheint bei dir ja nicht so die Rolex zu spielen.

Weiterhin wurde der Wagen ja von deinem Vater nur optisch von Hartge geändert.

Du würdest jetzt mit einem Umbau auf Tracktool alles wegschmeißen, was dein Vater in das Auto rein gebaut hat.

Mit dem finanziellen Background, würde ich das Auto original lassen. U.U. etwas optimieren und mir für 5-10t€ noch ein Tracktool kaufen.

Der E46 330i würde dann nur als Erinnerungsstück an meinen Vater dienen und im Sommer etwas Freilauf bekommen.

 

Gruß

Thomas

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now