Adr1aN

Adrians E36 325i Ringtool - Bitte um Mithilfe!

36 posts in this topic

Posted (edited)

Hallo liebe Freunde des Motorsports,

 

ich bin nun seit langer Zeit stiller Mitleser, mittlerweile aber seit Herbst vergangenen Jahres ein stolzer Besitzer eines E36 Coupes als 325i mit Vanos.

Ich bewege mich ständig zwischen den Welten - soll ich nun richtig Geld in die Hand nehmen, oder erstmal das Budget schonen? Tendenziell möchte ich es eher etwas günstiger halten, aber auch keinen Schrott kaufen.

Aktuelll ist das Fahrzeug ziemlich Seriennah aufgebaut, daher bitte ich um euren Rat für folgende Fragen:

Welche Bremsen gilt es zu wählen? Ein kompletter Bremsenumbau ist mir aktuell finanziell zu aufwändig, in Hessen ist es ja auch problematisch mit der Eintragung des 330i Umbaus (auch hier sind Vorschläger gerne wilkommen)

Ich tendiere zu ATE PowerDisc mit Hawk HT-10 vorne sowie ATE Belägen hinten - eure Meinung ist gefragt.
Bremsbelüftung wird aktuell verbaut. Bringt diese Variante einen großen Vorteil  zu den aktuell verbauten Zimmermann Sportscheiben gelocht? Oder erstmal nur die vorderen Beläge wechseln?

Die nächste Frage ist der Shortshifter. Aktuell ist ein eBay Billigteil verbaut, welches mir überhaupt nicht zusagt. 

Ich schwanke zwischen der guten Lösung IRP oder Coolerworx Shifter oder einem Normalen Shifter von Raceparts.cc - auch hier eure Meinung erwünscht.

Das nächste Thema sind die Reifen. Ich habe einen 15" Satz auf original BMW Felgen mit ContiSportContact im Keller liegen, die Reifen sind noch gut, aber natürlich nicht optimal für die Strecke.

Meine Wunschlösung sind Federal 595 RSR auf BBS Felgen (17" BBS RC304 Felgen sind bereits vorhanden, allerdings mit Winterreifen bestück, warum auch immer der Vorbesitzer das gemacht hat). - wieder mal Bitte um eure Meinung.

Ich habe aktuell einen Überrollbügel von RBD Metaal, der mir eigentlich sehr gut gefällt  - leider fehlt mir hierzu das nötige Materialgutachten um eine Eintragung vorzunehmen, vielleicht kann hier einer von euch Abhilfe schaffen?

Das ist  erstmal mein Status Quo, die komplette Story mit Bildmaterial kommt dann noch hinterher.


Tausend Dank vorab für eure Hilfe!

 

Adrian

 

 

 

2fbb08b7-0c88-4213-b919-3a62e5b5ca9a.JPG

13ddf06a-d9b5-4e9e-81a4-59c082826664.JPG

63b37e2c-0ee0-40c3-b5c0-cd1fe69487e1.JPG

91b542fd-cbcd-43d9-b967-f24123229618.JPG

c29cc8f5-6e67-4d3a-8bed-675d8421c40b.JPG

d40d1d88-f2bc-4473-960b-961cdcd06f10.JPG

f6f44d26-943a-49f7-897b-dd69273e535c.JPG

Edited by Adr1aN
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Adrian,

nettes Projekt. Hier können die sicherlich einige helfen.
Ich fasse mich mal kurz, da ich aktuell bei der Arbeit bin. Würde später noch etwas detaillierter schreiben.

 

Ich finde den Ansatz gut, dass du zwar möglichst günstig unterwegs sein willst, aber keinen Schrott verbauen möchtest. Das gleiche mache ich eigentlich auch.

Ein anderes Fahrwerk ist schon verbaut? Sieht zumindest so aus. Das bringt dir nämlich auch etwas.

Reifen:
Ich würde mir keine 15er holen. Die Flanke ist dann vermutlich einfach zu groß. Gerade wenn du bereits die 17er liegen hast.
Mein Rat: Lass die Winterreifen drauf und fahre sie platt, sofern du die nicht mehr benötigst. Reicht doch für ein paar lockere Runden aus. Dann würde ich mir die Nankang AR-1 oder Toyo R888R (die habe ich) zulegen.

Shifter:
Ich werde mir wohl über lange Sicht den Coolerworx holen, aber derzeit fahre ich noch den Serienshifter. Warum? Weil es einfach bessere Optionen gibt 500€ auszugeben.

Bremsen:
Ich habe die 330i Bremse, daher kann ich dir kaum helfen. Aber als Belag fahre ich den Pagid RSL29. Zuvor hatte ich den Ferodo DS2500 drin. Der Pagid ist um Welten überlegen. Der Hawk soll aber genauso gut sein. Ich hatte mich für den Pagid entschieden, weil ich kurzerhand 20€ sparen wollte :)

 

Das Fahrwerk wird wohl das wichtigste sein. Lass es vernünftig einstellen. Dann noch vernünftige Reifen (siehe oben) und Bremsen und du hast eine super Basis.
Dann kannst du erst einmal richtig fahren. Irgendwann dann Schalensitze und Gurte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Endo,

 

danke für deine schnelle Antwort! Freue mich auf noch mehr Details.

Ich habe einige Themen gleich weggelassen, wo die Entscheidung schon gefallen ist - Schalensitze und Gurte sind bereits auf dem Weg, da ich aufgrund meiner Größe inkl. Helm mit dem Seriensitz leider gar nicht ins Auto passe.

Aktuell ist ein H&R Cup Kit verbaut, was für die Straße wirklich ein tolles Fahrwerk ist, für die Strecke aber deutlich zu weich. Ich würde es für die ersten Runden aber erstmal drin lassen und die Augen nach was gut gebrauchtem offen halten - mein Wunsch wäre natürlich ein KW V3 oder gleich ein Competition, die Realität bringt mich eher in Richtung V2 oder ein neues ST Fahrwerk, aber das steht erstmal hinten an.

Bezüglich des Shifters wäre ich mit einer Serienschaltung auch erstmal bedient, leider ist aber aktuell ein wirklich untragbarer Billig Shifter verbaut, somit bin ich gezwungen hier was zu tun. Und bevor ich da jetzt ein Originals vom Schrottler hole und einbaue, überlege ich direkt was gescheites einzubauen.

Meine Problematik ist auch, dass ich kaum etwas selber schrauben kann sondern alles in einer befreundeten Werkstatt machen lasse, somit muss es irgendwie schon ganz gut geplant sein - wenn ich bspw. zwei mal den Schalter einbauen lassen muss, kann ich für die Kosten der Arbeitszeit vermutlich gleich ein mal einen  richtigen kaufen.


Du siehst, es ist alles ein wenig kompliziert bei mir :D

 

Lieben Gruß und DANKE! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo gut ist immer eine Budget Frage.  Ich habe den CAE Shifter verbaut ist einfach ´perfekt hat aber seinen Preis selbst diesen habe ich eingetragen bekommen

auch wenn es hier kein Gutachten gibt. Die Reifen Toyos kann ich auch empfehlen fahre diese selber . Pagid RS 29 Beläge fahre ich auch an meinem Fahrzeug. Die 330er

Bremse wenn die wirklich final entschieden hast würde ich nachfragen . Ich habe noch einen Z4 3,0i da habe ich die Bremsanlage vom 3,0 SI verbaut kein Tüv

wollte die mir eintragen zumindest nicht wenn ich angefragt habe . Durch einen Tuner in der Eifel wurde diese dann eingetragen. Wenn man sich ein Tracktool aufbaut mit

Straßenzulassung wie in meinem Fall geht sehr viel Geld an Einzeleintragungen  drauf.  Gruß Michael

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Ansichten (nicht viel Erfahrung bisher):

1. Die Geldfrage: Meine Lösung lautet hier, mach dass, was du machst richtig. Lieber lässt du gewisse Dinge sein und baust an anderen Stellen vernünftige Teile an, wie überall zu sparen und am Ende doppelt Geld auszugeben. Klar Geschmack ist bei vielen Dingen auch noch wichtig und jeder kommt mit anderen Dingen unterschiedlich klar, da hilft nur selbst eine Meinung zu bilden, was du hier aber schon tust denke ich.

2. Bremsen: Wenn das was noch drauf ist, noch halbwegs was taugt, fahr es nieder, neue Teile evtl. schon bestellen, falls doch mal was hinüber geht. Aber wichtig ist ein Auge drauf haben, nicht übertreiben jetzt am Anfang, idR. kündigen sich Scheiben an, bevor Sie verziehen bzw. reißen. Ich hatte schon mal gut verfärbte Scheiben, wennst dann piano fährst wird das oft auch wieder, bei mir war es so. Den kompletten Umbau würde ich erst mal sein lassen, neue Scheiben + Beläge bringen oft schon viel, evtl. noch mit Belüftung etwas arbeiten, zur Not bissal aggressivere Kombo fahren und halt mal etwas öfter tauschen, bevor sich der Umbau finanziell lohnt, kannst da meist schon lange fahren (außer du fährst natürlich 2x wöchentlich).

3. Shortshifter, hier wären wir wieder bei Punkt 1, wenn schon, dann gleich richtig. Will aber nochmal betonen, ich habe hier keine Erfahrung. Welchen der hochwertigen du verbaust, denke ich macht dann nicht viel Unterschied, aber hier kann evtl. noch jemand mit viel Erfahrung was dazu sagen. Bei meinem Honda S2000 ist das kein Thema, da ist das alles ab Serie schon so gut, da habe ich hier keinen Bedarf.

4. Reifen/Felgen, da bin ich in gewisser Weise der Meinung von "Endo", die 15er werden nicht glücklich machen, aber warum nicht trotzdem nieder fahren. Dann weißt du was du nachher an den 17"ern richtig hast, dazu bekommst im Verkauf dafür einfach nichts mehr. Die 17" würde ich auch nieder fahren, wenn halt die Temperaturen wie aktuell noch im einstelligen Bereich, evtl. mal knapp drüber sind. Spätestens ab 20° wirst mit den Winterschlappen aber nur noch rutschen, des macht keinen Spaß. Da war ich selbst mal überrascht wie wenig Winterreifen bei den Temperaturen können, hab mich gewundert weil doch so viele ganzjährig Winterschlappen fahren. Ansonsten billige 17"er holen und da die Winterreifen drauf klatschen, die 15" nieder fahren und dann die BBS mit gescheiten Reifen besohlen. Wenn du den Wagen viel im Alltag bewegst, kannst auch die 15" für den Alltag hernehmen oder mal für einen sehr nassen Trackday, wo dann die Semis/UHP einfach nicht mehr viel hergeben werden. Die Federals finde ich sehr gut, bin die selbst schon auf meinem E92 335i gefahren, top Reifen, für den Anfang super. Der Grip ist brutal wenn man von einem normalen Straßenreifen kommt, mehr geht aber natürlich auch immer. Kannst dir dann überlegen, wenn du der Meinung bist sonst passt hier alles.

5. Beim Käfig/Bügel kann ich leider nicht helfen, fahre hier auch noch ohne, evtl. mal den Hersteller anschreiben (Die Niederländer sind des Englisches meist sehr gut mächtig)? Ansonsten würde für mich mal gelten, wenn Stahl und gut gemacht, erst mal drin lassen (dazu findet man wenn man sucht auch viele Infos wie gewisse Dinge aussehen sollten), schaden wird er dann im Zweifelsfall nicht (was ich bei billigen definitiv nicht sagen würde). Evtl. gibts im Grenzbereich zu den Niederlanden ja auch wen, der sowas schon eingetragen hat?

6. Fahrwerk, das aktuelle gut einstellen und erst mal fahren, fahren, fahren, ist ja (wenn nicht schon ausgelaugt und lange drin) im Grunde schon was gutes, besser geht immer. Im Vergleich zu Reifen und Felgen bist hier aber schon mal deutlich besser bedient, also erst mal in Punkt 2/4 investieren bzw. ins Benzin und die Fahrmöglichkeiten.

7. Schrauben, hast du keine Garage, Freunde/Bekannte wo der Wagen mal stehen kann ein paar Tage, die dir für nen Obolus oder Gegenleistungen beim Schrauben helfen können? Wenn du alles machen lässt, bist du richtig Asche los (wenn nicht gute Beziehungen), dabei ist da nichts Hexenwerk und mit etwas Muße und dem nötigen Einarbeitungswillen sparst du dir hier richtig viel Kohle. Klar, die Zeit kann man theoretisch auch verfahren, aber vor allem wenn das Geld nicht so locker sitzt, ist selber Schrauben eigentlich essentiell um dieses Hobby am Leben zu erhalten, alleine schon um hier und da schnell Kleinigkeiten machen zu können. Ein guter Werkzeugkoffer + Wagenheber + Aufstellböcke gibts solides für ein paar Hundert Euro, der E36 bietet sich zum schrauben an und Kollegen die Helfen können und wollen gibts in jedem zweiten Dorf.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten!

Ich werde mich auf jeden Fall an dem Orientieren, was von euch gesagt wurde, möchte aber insbesondere auf Ganys Punkte eingehen.

Ich werde das Geld für gescheite Reifen und Bremsen jetzt wohl erstmal in die Hand nehmen, ich habe es mal überschlagen. Ein Satz Powerdiscs mit gescheiten Belägen (Hawk) und ein Satz Federals wird ungefähr bei 700€ liegen, das ist es mir Wert. Es sind immerhin mit die wichtigsten Teile am Fahrzeug. Die 15" Räder werde ich dann wohl auf irgendeinem Drift Event früher oder später platt machen, wenn es auch nicht optimal dafür ist - aber so lernt man den Grenzbereich ja wohl auch ganz gut kennen.

Den Käfig bzw. Bügel werde ich wohl analog deines Rates verwenden und hoffen, dass hier irgendjemand so ein Gutachten zur Verfügung stellen kann - der Kontakt mit dem Hersteller war eher schwierig, meine Englische Anfrage führte leider nicht zum erfolg.

Das Fahrwerk ist nagelneu, daher wird das wohl erstmal bleiben, wenn mir nicht ein gebrauchter Schnapper über den Weg läuft.

Zum Selbstschrauben ist es bei mir wirklich sehr problematisch, da ich aktuell wirklich bei 0 stehe und auch nur sehr bedingt Zeit dafür habe - ich habe allerdings ein ganz gutes Netzwerk und bekomme gut geholfen, dabei wird es leider erstmal bleiben müssen.

Danke für eure Tipps!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Adrian,

ich stimme Gany zu 100% zu. Schau zu, dass du standfeste Bremsen bekommst und vernünftige Reifen. 

Als ich das erste mal die Federal drauf hatte - nach 2 Trackdays mit guten Straßenreifen - ich dachte ich spinne, so viel mehr Grip hatten die. Du musst nur bei diesen Reifen sehr genau auf den Luftdruck achten. Wenn zu wenig drin ist, gehen die gerne kaputt. Also immer mit eher mehr losfahren und wenn die Reifen dann warm sind, ablassen. Die Nangkang AR1 sind da besser, aber halt auch wieder teurer. 

Bei den Bremsen würde ich Dir von Anfang an zu einer Kühlung raten. Die kostet nicht so viel und bringt meines Erachtens enorm viel Standfestigkeit. Ich bin mit Pagid RS29 unterwegs und wirklich top zufrieden.

Das Fahrwerk ist zum Anfangen und die nächste Zeit sicher völlig ausreichend. Lass es richtig einstellen, ordentlich Sturz und möglichst noch die Radlasten, dann macht so ein E36 richtig Spaß. Ich habe nach 4 Jahren Trackdays immer noch ein KW V1 drin und ICH bin ganz sicher noch der begrenzende Faktor und nicht das Fahrwerk.

Ansonsten: Fahren, fahren, fahren...

Viel Spaß dabei.

Gib doch hier im Forum Bescheid, wenn du an einem Trackday bist. Das ein oder andere Forumsmitglied ist da vielleicht dann auch vor Ort und gibt dir sicher gerne Tipps im persönliche Gespräch.

Viele Grüße bepfe 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Adrian,

das meist wurde schon gesagt. Wenn du schon BBS RCs hast, ganz klar die verwenden. Reifen in 225/45/17 kosten nicht die Welt, nimm hier mal Federals, evtl Nankang, oder auch den Yoko AD08 her, die bieten für wenig Geld gute Einsteigerreifen.

Bremsbelüftung ist gut, aber nicht zwingend nötig, ich bin bis heute ohne unterwegs, und das nicht so langsam ;). Wenn du Schrauben kannst/willst, dann machs, weil kostet tuts nicht viel.

Bremsen ATE PD ist gut und kostet wenig, Bremsbeläge fahre ich (wie viele andere) die Pagid RS29, funktionieren top, sind aber auch teuer. Von Pagid gibts noch günstigere, RS14 oder so, mit denen war ich auch ganz zufrieden. Hawk passt aber prinzipiell auch.

Zum Shifter würde ich sagen, teurer ist besser, so blöds jetzt klingt. 100€ PMC Shifter tuts auch, bringt aber nicht ganz das geile Feeling wie die Anderen. IRP, etc sind Ok, CAE ist trotzdem das Maß der Dinge, aber halt extrem teuer, da bekommt man schon einen haufen Zeugs drum, welches dich wirklich schneller macht ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

 

vielen dank für eure wirklich sehr hilfreichen Beiträge.

ich habe auf Basis dessen mal ein bisschen Männer Shopping betrieben, aktuell liegt folgendes im kofferraum

2x Bimarco Futura + Konsolen und laufschienen von raceparts.cc sowie OMP 4-Punkt Gurten aufgrund 2“ Becken und 3“ Schulter für mich die beste Lösung, war damit in meinem alten tracktool sehr zufrieden. 

Ich habe mich vorerst für die günstige shifter Variante entschieden und, da ich ihn im Gesamtpaket mit den anderen teilen wirklich günstig bekommen habe und werde im Laufe der Zeit etwas hochklassiges kaufen - 500€ lege ich dann aber lieber erstmal für ein Fahrwerk weg.

Es werden 4xAte powerdisc mit Hawk Belägen an der VA verbaut. Pagid war auch mein Wunsch aber mit der gelben Farbe für mich etwas zu auffällig. Hinzu kommt eine Belüftung mit passendem Ankerblech und luftkanälen, die ich schon vor einiger Zeit erstanden habe.

Aufgrund des mehrfachen Rates habe ich heute auch einen Satz Federals geordert, ich hoffe mit den Winterreifen sowie dem 15“ Satz Sommerreifen noch 150€ erwirtschaften zu können, somit wäre das auch gedeckelt.

Zum Gesamten Glück fehlt mir jetzt nur noch ein Materialgutachten für den RBD Metaal Bügel - falls hier irgendjemand helfen könnte, würde mir ein Riesen Stein vom Herzen fallen. 

Ich hoffe euch nächste Woche ein paar Bilder vom Umbau zeigen zu können, mein erster trackday mit dem Fahrzeug wird wohl der 15.04 beim Pistenclub oder der 16.04 in der School of Racing After work werden.

 

p.s. Ich sollte noch erwähnen, dass ich was das fahren angeht kein Neueinsteiger bin, habe das vergangene Jahr mit meinem 6N GTI verbracht und die vorherigen Jahre berufsbedingt auf vielen Sportfahrer Trainings und trackdays fahren dürfen. Habe aber relativ wenig Erfahrung mit dem Oldschool fahren eines klassischen heckantriebs, weswegen ich vor dem e36 tatsächlich noch großen Respekt habe - aber das macht ja auch den Reiz aus 😊

 

DANKE an euch alle, freue mich sehr auf weitere Tips und Hilfestellungen!

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schönes Auto... machst alles richtig! Ruf mal bei Knoop Motorsport an der trägt dir das bestimmt ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte ich mal mit meinem alten Fahrzeug versucht, der sagte mir leider, dass er für Hessen nichts mehr macht...

Ich probiere es erstmal selbst bei einem DMSB Prüfer, vielleicht hat er erbarmen bei einem Auto, was anständig umgebaut wird. 

Habe wirklich viel Wert auf die Dokumentation und den sauberen Nachweisordner gelegt, vielleicht hilft es ja.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist es in Hessen nicht sogar das Problem, dass die Zulassungsstelle trotz Gutachten die Eintragung verweigert? Haben mir inzwischen mehrere Personen berichtet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb McQuade:

Ist es in Hessen nicht sogar das Problem, dass die Zulassungsstelle trotz Gutachten die Eintragung verweigert? Haben mir inzwischen mehrere Personen berichtet.

Sitzen da jetzt schon Sachverstänige, oder sind es Kaffeetrinkende Bürostuhl Frauen die nur Plan A können und diese Entscheidung treffen. Also wenn es nun schon soweit geht.. Ohweii

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht die Zulassungsstelle, in Hessen werden alle Eintragungen von der Bündelungsbehörde geprüft und die stellen sich quer. Da das die Umsetzung einer EU Richtlinie ist, ist der Rest Deutschlands auch nicht davor gefeilt, man kann nur hoffen das die restlichen Bundesländer das nicht all zu schnell umsetzen.

Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi zusammen,

 

kann mir mir jemand sagen, wie ihr im Coupé hinten die Gurte befestigt habt? Welche Verschraubung genutzt?

 

danke und Gruß!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎16‎.‎03‎.‎2019 um 15:55 schrieb Adr1aN:

Hi zusammen,

 

kann mir mir jemand sagen, wie ihr im Coupé hinten die Gurte befestigt habt? Welche Verschraubung genutzt?

 

danke und Gruß!

Ich habe eine Gurtstrebe am Käfig. Wahlweise kann man aber natürlich hinten in der Gurtschlossbefestigung mit dafür vorgesehenen Ösen verschrauben --> hätte ich noch da wenn du soetwas brauchst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab gesehen der Wagen ist beim Motorsportmarkt inseriert, verkaufst Du den wieder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Hi @Sascha

mir steigt das Thema aktuell etwas zu Kopf und ich merke immer wieder, dass so ein Projektfahrzeug wirklich schwer darzustellen ist, ohne selber Schrauben zu können. Zusätzlich möchte ich nicht aufs Cabrio verzichten und habe nebenher noch ein E46 Cabrio und finde kaum noch Zeit mich um beide Autos zu kümmern.

Daher werde ich, wenn ich einen passenden Käufer finde und ungefähr mit leichtem Verlust aus der Nummer rauskomme, wohl auf etwas weniger konsequentes umsteigen.

Habe aktuell eine Z4 E89 im Kopf, ist aber alles noch nicht final entschieden.

Wenn Interesse besteht, gerne melden.

Tut mir wirklich im Herzen weh, vor allem nach den ganzen Planungen und Überlegungen, vielleicht wache ich auch noch auf und entscheide mich für eine Fortführung - aktuell denke ich alle zwei Stunden anders 😂

@Gizmodanke für den tip, ich werde wohl die Verschraubung mit Ösen nutzen, wenn es noch zum Umbau kommt.

Danke für eure Hilfe!

Edited by Adr1aN
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

überleg dir das gut, hatte bereits 2 E36 verkauft und immer wieder einen gekauft :1_grinning: ohne geht zwar, aber nicht lang :8_laughing:

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Danke für deine Worte, Gizmo.

Ich nehme mir das zu Herzen und werde das nochmal überdenken, habe das Auto erstmal rausgenommen. Ich habe mich eben nochmal für eine Spritztour reingesetzt, der Hobel macht schon unverschämt viel Spaß, muss ich gestehen...

Nach Probesitzen in einem E89 bin ich auch nicht ganz so begeistert, das Auto ist für meine Körpermaße schon wirklich knapp bemessen und ob das mit dem Recaro Gestühl dann unbedingt besser wird, wage ich auch mal zu bezweifeln...

Edited by Adr1aN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tu dir zumindest einen Gefallen und fahr damit mal auf einer Strecke.

Und bezüglich Schrauben: Ich habe auch keine Möglichkeit. Es kommt alles nach und nach. Im Sommer mal eben Wagenheber und Böcke gekauft und du kannst auch einiges machen.
Bau den Wagen nach und nach auf. Es muss ja nicht immer alles auf einmal sein. Er wird auch so deutlich Spaß bringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Da hast du wohl recht. Habe meinen mentalen Einbruch jetzt überwunden nachdem ich eine Runde gefahren bin 😂 ich mach jetzt erstmal weiter und werde euch am Wochenende hoffentlich mal ein Update präsentieren 😊

Ziel ist jetzt am 16.04 bei der School of Racing zu fahren

Edited by Adr1aN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach dir kein Kopf ging mir auch so, und nicht nur einmal. Was ich unter der Karre rumgekrochen bin nur mit Böcken und Wagenheber....Und wenn deiner unten auch noch so aussieht wie oben werd ich echt neidisch.:1310_thumbsup_tone1:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich absolut genauso wie meine Vorredner. Meine erstes Auto war ein E36, mein zweites ein Alpina E36 den ich über viele Jahre hinweg schön gemacht habe. Geprägt war ich auch familiär durch den E36.Es folgten viele andere Autos, auch beruflich bedingt. Ein Freund von mir kaufte sich vor 2 Jahren ein E36 Touring und immer wenn ich da drin gesessen habe, war ich mich sicher.. es muss irgend wann wieder ein E36 her !!! Tja und nun habe ich wieder einen und bin voll am Gange mein Traum umsetzten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für euer „Mut machen“, das beruhigt mich ein wenig 😊

Da es ja kurz angerissen wurde, anbei auch ein paar Bilder von unten 😊

719E3F0F-037D-4139-A132-0FE537504290.png

990A2344-77BB-4F88-9007-C2A47B5A94E4.png

4AB9A7B9-ECC7-46F0-8EC9-F7A234309207.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now