Traumwagen

Versicherung für das Tracktool

40 posts in this topic

ich möchte mein Tracktool versichern. Kennt Ihr eine Versicherung wo die Nordschleife nicht ausgeschlossen ist ? oder vielleicht gibt es auch keine ?

Klar kann ich die AGB`s durchlesen aber es sind dann halt sehr viele.

Wichtig ist mir noch wenn der Wagen versichert ist mit welchem Wert er eingestuft ist falls ein Unfall passiert .

Ich habe mir ein paar Angebote schicken lassen meistens ist 'Zubehör von  3 - 5 TDS Euro mitversichert. Habe aber noch nicht gefragt

ob denn die Recaro inkl. Sitzschienen dazu zählen . Ihr kennt ja die Preise für das Zubehör.

Würde mich freuen auf ein Feedback.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach einigen Anfragen habe ich eine Versicherung gefunden wo die  Touristenfahrten Nürburgring nicht ausgeschlossen wird.

Die meisten Anfragen bei den Versicherungen wurde mir bestätigt, dass Sie die Fahrten über den Nürburgring ausschließen.

Eine Frage in der Runde ohne das ich hier die Prämien vergleichen möchte . Habt Ihr alle Versicherungsschutz auf der Nordschleife ?

Trackdays werden beim meiner Versicherung auch ausgeschlossen.

Edited by Traumwagen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Während der Touristenfahrten gilt die Nordschleife als mautpflichtige Landstraße mit baulich abgegrenzter Gegenfahrbahn (die ja sowieso nicht vorhanden ist). Deshalb gibt es zum Großteil auch keine Geschwindigkeitsbegrenzung.

Also sollte jede normale Versicherung im Schadensfall dort greifen. 

Edited by WaveCeptor
2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Haftpflicht muss  bezahlen. Bei der Teilkasko kommt es auf den Vertrag an.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der ADAC hat in der Vollkasko inzwischen einen generellen Ausschluß für alle Rennstrecken. Es gibt nur die Ausnahme für spezielle Fahrsicherheitstraining nach speziellen Vorgaben.

In der Haftpflicht ist die Rennstrecke nicht generell ausgeschlossen, jedoch Rennen, Renntrainings und alle Fahrten zur Erziehlung von Höchstgeschwindigkeiten.

 

Deshalb werde ich nächstes Jahr wieder in eine Versicherung wechseln die keinen generellen Auschluß für Rennstrecken hat.

Schöne Grüße

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan kannst du mir die Gesellschaft nennen die Rennstrecken mit versichert. Bei meinem Angebot welches ich noch nicht abgeschlossen habe

ist die Nordschleife außer bei Rennen mitversichert.  Ja ich bin halt so es muss bei mir alles geregelt sein ich habe keine Lust im nachhinein weil ich ein paar

Euro Prämie spare den ganzen Ärger abwickeln .  Gruß Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Traumwagen

Falls du etwas mehr in den Wagen investiert hast, würde ich dir in jedem Fall ein Wertgutachten empfehlen (bzw. generell bei einem Tracktool).

Denn sollte es wirklich zu einem größerem Crash kommen, wirst du nicht mit dem normalen Zeitwert abgespeist, sondern bekommst zumindest einen Teil der Investitionen zurück, oder aber es kommt gar nicht erst zu einem Totalschaden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin bei der Gothaer versichert, die haben bei Haftpflicht und bei Vollkasko keinen generellen Ausschluss, nur natürlich das übliche, nicht für Rennen und Trainingsfahrten, nicht zur Erzielung der Höchstgeschwindigkeit.
Wenn du mehr wissen willst, sag Bescheid!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Btw:
Bei diesen Versicherungsklauseln sind öffentlich sichtbare Videos mit Zeitnahme natürlich kontraproduktiv.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Fox906bg ja Zeitwert hatte ich nicht im Focus wäre aber fatal bei meinem Fahrzeug denn die Umbauten waren sehr teuer.

Aber das kennt ihr ja :1_grinning: Werde ein Gutachten machen lassen. Danke für die Tipps man kommt nicht immer selber drauf .

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich habe halt tagtäglich damit zu tun.

Habe einige Kunden, die mehr als das Doppelte des aktuellen Zeitwerts in den Wagen investiert haben.

Denen lege ich sowas generell nahe, auch wenn die Versicherung unter Umständen die Prämie anpasst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Mich beschäftigt aktuell die Frage, ob Trackdays - vor allem im Ausland - abgesichert sind. Auf Nachfrage, ob ich auf Rennstrecken Versicherungsschutz habe, erhielt ich von der Huk24 folgende Antwort:

 

...vielen Dank für Ihre E-Mail.

Für Fahrten (=Vergnügungsfahrten) auf Rennstrecken gewähren wir Versicherungsschutz.
Handelt es sich jedoch um Rennveranstaltungen und dazugehörigen Übungsfahrten, bei denen es auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten ankommt besteht kein Versicherungsschutz.

 

Nun habe ich nachgefragt, ob auch  Trackdays darunter fallen.

Hatte schon mal jemand einen Schadensfall auf einem Trackday oder gar eine spezielle Versicherung abgeschlossen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bei der HUK Coburg angefragt. Es war kein Problem das ich nachgefragt habe ob die Nordschleife bei Fahrten versichert ist.

Dann wollten Sie Details über das Fahrzeug sehen und ich schickte Fotos. Jetzt klare absage für Teil und Vollkasko :41_pensive:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anfragen bei der Versicherung werden meistens mit Nein beantwortet, da die Leute im Service keine Ahnung haben was ihr da eigentlich wollt.

Touris.jpg

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Florian wo bist du denn versichert oder wer kann mir sonst eine nennen wo es noch geht. Ich werde bestimmt keine Fotos mehr versenden denn dann

wird wieder die Absage kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin, 

eben diese Antwort von der Versicherung bekommen:

Sollte es sich bei den Trackday Veranstaltungen um eine Rennveranstaltung handeln, bei denen es auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten ankommt, besteht hier kein Versicherungsschutz bei uns. Nur für Vergnügungsfahrten auf Rennstrecken gewähren wir Versicherungsschutz.

Also alles in Butter;-)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es kann schon ein hin und her geben, bis der Schaden reguliert ist (also der eigene).

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man sich schon im klaren sein sollte, dass man ggf. ohne Auto dastehen kann, bzw. nur mit dem Restwert

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin bei der bgv. Bei einem neuen Vertrag kann das schon wieder anders sein. Aber einfach die AKB anschauen. Durch die ständige Nachfragerei machen sich die Versicherungen auch Gedanken und nehmen es immer öfter raus.

Wenn in den AKB nichts in der Art wie oben im Bild steht seit ihr versichert. Da könnt ihr jeden Anwalt oder jede Rechtsberatung fragen. Die sagen Euch ob die Versicherung zahlen MUSS.

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 5.2.2017 um 22:27 schrieb Florian Heinrich:

Anfragen bei der Versicherung werden meistens mit Nein beantwortet, da die Leute im Service keine Ahnung haben was ihr da eigentlich wollt.

Touris.jpg

Guter Punkt, darauf habe ich nicht geachtet bei Abschluß. gibt es in Ö überhaupt eine Versicherung, die  Trackdays nicht ausschließt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ZK-Trackdays z.B. ist eine "Veranstaltung zur Verbesserung der Fahrsicherheit" . Also nichts anderes als ein Fahrsicherheitstraining wenn man`s richtig rüber bringt. Viele Versicherungen in D haben da keine Probleme damit. 

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

So gilt das btw. auch für das Sportauto-Perfektionstraining Nordschleife. Und die Motorpresse als Veranstalter stellt darüber auch gern Bescheinigungen für die Versicherung aus. So habe ich ja z. B. meinen im Rahmen des Perfektionstrainings 2016 total zerstörten Golf R anstandslos von der Vollkasko ersetzt bekommen.

Edited by Maody66
6 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe nun eine Versicherung . Werde mein Fahrzeug als Saison anmelden 01.04 - 30.10  .

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 2/6/2017 at 4:40 AM, Traumwagen said:

Ich habe bei der HUK Coburg angefragt. Es war kein Problem das ich nachgefragt habe ob die Nordschleife bei Fahrten versichert ist.

Dann wollten Sie Details über das Fahrzeug sehen und ich schickte Fotos. Jetzt klare absage für Teil und Vollkasko :41_pensive:

Ich denke nicht, dass die HUK sowas versichert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Touristenfahrten (egal auf welcher Strecke) sind bei der HUK genauso versichert, wie Trackdays auf denen die Ausschreibung ganz klar sagt dass es nicht auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeit ankommt. Wichtig ist, dass das in der Ausschreibung ganz klar erwähnt ist. Die Leute am Telefon bei der HUK haben keine Ahnung und entweder muss man schriftlich in der Zentrale anfragen um eine vernünftige Auskunft zu bekommen, oder einfach den Anwalt fragen und die AGB's vorlegen. Wie es bei aktuellen Verträgen aussieht weiss ich nicht, Stand Februar 2019 war zumindest noch so wie von mir beschrieben.

3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz richtig, ich habe es auch schriftlich von der HUK. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now