RID-ER130

Mitglied
  • Content count

    32
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

20 Excellent

About RID-ER130

  • Rank
    Themenstarter

Personal Information

  • Wohnort
    Niederbayern

Recent Profile Visitors

292 profile views
  1. Hallo zusammen, da hier schon lange nichts mehr vermerkt wurde, hier mal ein Driftevent, zu dem ich mich angemeldet habe, um nach meinem Ausfall des ZMS das nächste Bauteil zu testen: das Diff mit Sperre (Quaife) https://www.drift.de/hhr-fdf-2021-10-22.html Parallel fährt die GT Masters an dem Wochenende Gruß, Thomas
  2. Mahlzeit, ich habe mich nach Vergleich der Spezifikationen und der Preise für das Addinol Super Light 0540 entschieden. Anbei mal ein paar Datenblätter (2x pdf, 1x Bild) von meinen Favoriten... ölige Grüße, Thomas Addinol_Super_Light_0540_5W40.pdf RAVENOL_VST_SAE_5W-40.pdf
  3. @TF2083das Valeo-Kit habe ich ja jetzt auch verbaut. Das Schwungrad aus dem Kit habe ich bei der Fa. Häring in Regensburg abdrehen und feinwuchten lassen. Herr Häring meinte, dass konstruktionsbedingt nur 750g drin waren. Klar, die bescheidene Konstruktion liegt auch daran, dass die Dicke des orig. ZMS ausgeglichen werden muss. Vorher hatte das Schwungrad rund 10,3 kg, jetzt ca. 9,5. Das ZMS hat ca. 15kg. Ich denke, für ein Fahrzeug, das nicht rein auf dem Track unterwegs ist, ganz ok.... @Timoweißt du, wie viel das CCC-Schwungrad wiegt? Zur Wirkung des Ansaugschlauchs und den AirScoops kann ich leider nichts sagen. Ich habe alle Umbauten am Motor auf einmal über den Winter durchgeführt. Vorher - Nachher - Vergleiche hab ich nicht. Ehrlich gesagt kann das nur minimal und bei hohen Geschwindigkeiten was bringen, aber ich brauche ab und zu solche Basteleien zur Entspannung in der Garage Das mit der Leerlaufdrehzahl habe ich auch vor. Habe mal was von einer simplen Codierungsmöglichkeit gelesen, mich aber noch nicht näher damit befasst. Oder wie würdest du das machen? Gruß, Thomas
  4. Da kann ich @chrislonur zustimmen: ich hatte in meinem E36 einen M52B28 eingebaut (anstatt dem M50B25), der vom Vorbesitzer modifiziert war und auf dem Prüfstand 255PS gedrückt hat. Bin das Auto mit diesem Motor 4 Jahre lang ohne ein einziges Problem gefahren. Das war herrlich - ich schwärme immer noch von dem Motor, auch wenn ich jetzt einen N52B30 fahre. Folgende Änderungen hat der Vorbesitzer am Motor gemacht: *M54B30 Kurbelwelle, Kolben und Pleuelstangen *Zylinderkopf-Bearbeitung (0,15 mm) mit 1,75 mm Kopfdichtung *Alpina B3 3.2 Nockenwellen *Schmiedmann Fächerkrümmer *Ansaugbrücke vom 2,5l Da du ja schon den 2,8er hast, wäre das m.E. ein guten Weg. VG, Thomas
  5. Hallo Leute, ich kann mal wieder was berichten. Leider bin ich dieses Jahr nur wenig zum Fahren gekommen. Ich habe im Juli einen Trackday in Schlüsselfeld gefahren. Das war quasi als Testtag gedacht und endete schon nach 15min mit einem Schlagen und Vibrieren im Fzg, nachdem ich ein paar Sekunden im Begrenzer gefahren bin. Bin sofort raus gefahren und habe das Auto ein paar Tage später auf einem Anhänger nach Hause geholt und diagnostiziert. Erste Vermutung war in Richtung Ventiltrieb. Das konnte ich dann schnell ausschließen und es musste etwas außerhalb des Motors die Ursache sein. Aber seht selbst.. Das Zweimassenschwungrad hat sich verabschiedet und aus den beiden Löchern haben sich ein paar Federn und massig Fett den Weg nach draußen gesucht. So sah es dann in der Getriebeglocke aus: (Anlasser wurde etwas beschädigt, funktioniert aber noch einwandfrei) Jetzt habe ich auf ein EMS-Kit von Valeo umgerüstet. Wäre interessant ,was die N52-Fahrer hier im Forum verbaut haben oder sogar noch ZMS weiter fahren Viele Grüße, Thomas
  6. HI! Wie ist denn der Status deines Compact? Aufbaufähig oder aussichtslos? Gruß, Thomas
  7. das Gespann vielleicht, aber der Sprit für den 2,8l V6...
  8. Ich habe dabei immer die Vorschriften des DMSB im Kopf: https://www.dmsb.de/de/medien-service/handbuch/file/278429 Seite 648.
  9. Stimme ich dir zu. Aber der flache Aufbau ist super. Ich überlege, ein solches Paket evtl. mit doppeltem Boden in den Beifahrerfußraum zu bauen. Hätte den Charme, dass man neben dem Batteriegewicht noch ein paar Kilos am fingerdicken Pluskabel bis in den Kofferraum (speziell bei BMWs) einsparen kann. @PattyHast du die einzelnen Zellen mit Kabelbindern befestigt? Ich denke für nen TÜV-Termin müsste da ein Metallbügel drüber und der Pluspol abgedeckt sein...
  10. er hatte oben geschrieben: "Danke nochmal an @Apetrifür die tollen Trichter aus dem 3D Drucker. " alternativ von 55parts: https://55parts.de/collections/kuehlung/products/55parts-exclusive-bmw-universal-bremsbeluftungstrichter-fur-querlenker?variant=39451696169039 oder eine nicht ganz so perfekte Lösung selbst drucken, die vermutlich auch an Querlenker anderer Fahrzeuge passen könnte https://www.thingiverse.com/thing:4436752
  11. f21

    Hallo Max, falls du dennoch in Niederbayern oder angrenzenden Ländern einen fähigen TÜV-Prüfer findest, kannst du mir es gerne mitteilen. Bei mir stehen noch ein paar Eintragungen bzgl. Rad/Reifen an. Danke, Thomas
  12. Hallo Leute, leider habe ich das gleiche Problem und bei den Einlässen in der Stoßstange läuft die Rostsuppe raus. Deshalb konkret meine Frage, ob jemand von euch einen Hersteller kennt, der für den Flexschlauch Edelstahldraht verwendet. Vielen Dank, Thomas
  13. Hallo zusammen, ich möchte auch die Nichtmitglieder des DSK über dessen Spendenaktion informieren, denn ich kann auch nur finanziell helfen und nicht manuell. "Spenden können direkt an den DSK Hilfsfond „Aktiv für Aktive“ (DE07 5605 1790 0117 5880 20, DSK-Hilfsfonds) mit dem Stichwort „Unwetterhilfe“ getätigt werden." hier der ganze Inhalt der Mail oder unter https://www.dskev.de/dsk-spendenaufruf/ Der Deutsche Sportfahrer Kreis hilft: Trauer, Mitgefühl und Solidarität - Schnelle und zielgerichtete Hilfen des DSK für die Unwetteropfer DSK-Spendenaufruf an Mitglieder, Freunde und Partner Der gemeinnützige Deutsche Sportfahrer Kreis e.V., eine traditionsreiche Vereinigung aktiver Motorsportler, die fest in den betroffenen Regionen verankert ist, ruft seine Mitglieder, Förderer und Partner zu einer gezielten Spendenaktion auf und wird sich auch mit erheblichen Mitteln aus seinem Hilfsfond beteiligen. „Durch unsere Mitglieder sind wir in den betroffenen Regionen vor Ort und werden mit gezielt ausgewählten Organisationen dafür sorgen, dass die Finanzhilfen direkt und unbürokratisch dort eingesetzt werden, wo sie am dringendsten benötigt werden“, verspricht DSK-Präsident Dr. Karl-Friedrich Ziegahn.Unabhängig davon appelliert das DSK-Präsidium an alle Mitglieder und Freunde des DSK, sich vor Ort in die Hilfe einzubringen, etwa beim Beseitigen der Schäden oder durch Sachspenden. Das soll und muss aber koordiniert werden und hat wenig Sinn, solange die Straßen noch unpassierbar sind und die Lage noch unüberschaubar ist.Eine finanzielle Hilfe ist etwas, was sofort umgesetzt werden kann. Spenden können direkt an den DSK Hilfsfond „Aktiv für Aktive“ (DE07 5605 1790 0117 5880 20, DSK-Hilfsfonds) mit dem Stichwort „Unwetterhilfe“ getätigt werden. „Wir bringen damit unsere Solidarität mit den Unwetter-Opfern zum Ausdruck und helfen mit, die materiellen Schäden zu mindern. Wir wollen aber vor allem ein Zeichen setzen, an die hohe Zahl von Todesopfern zu denken und unsere Trauer und unser Mitgefühl bekräftigen“, so DSK-Präsident Dr. Ziegahn.
  14. Hallo Marc, hast du das FW in der ursprünglichen Höhe (oder besser Tiefe) eingetragen bekommen? Falls ja ist es schon merkwürdig, warum der Prüfer nicht auf einen Restfederweg achtet ...
  15. Hi Chris, dein Projekt ist sehr außergewöhnlich und mutig. Ich selbst bin bis heute der Meinung, dass die schweren E-Kisten nicht auf den Track gehören. Bin gespannt, wie lange die Batterie, Triebstrang und Fahrwerkskomponenten deinen harten Einsatz mitmachen. Zu dem Problem Batterieerwärmung wäre interessant, ob man die Batteriekühlung optimieren könnte. Zusatzkühler o.ä... Gibt es evtl. andere Tesla-Modelle, die ein besseres Thermomanagement haben?!